25.07.2016, 13:28 Uhr

Tommy Preining schaffte am Red-Bull-Ring seinen ersten Sieg

Vor heimischem Publikum konnte Tommy Preining erstmals gewinnen. (Foto: Philip Platzer/Red Bull Content Pool)
SPIELBERG/THALGAU (buk). Seinen ersten Sieg in der ADAC Formel 4 konnte Tommy Preinig vor heimischem Publikum für den Thalgauer Rennstall "Lechner Racing" am Red-Bull-Ring feiern – und das zwei Tage nach seinem 18. Geburtstag. Von der Pole-Position aus schaffte der Sohn von Ex-Motorrad-Ass Andy Preining einen fehlerfreien Lauf.

"Tommy hat die Nerven behalten"

"Bei einem Heimrennen ist der Druck immer am größten. Umso beeindruckender ist es, dass Tommy vor den vielen Fans, Freunden, Medien und Sponsoren die Nerven behalten hat", freut sich Robert Lechner. Sein Bruder Walter ergänzt: "In den letzten Wochen hat Tommy konstant starke Leistungen gezeigt, zuletzt hat in Oschersleben mit Rang zwei nicht viel gefehlt."

Misserfolge am Sonntag

Weniger gut gelaufen ist es für den 18-Jährigen am Sonntag. Im zweiten Rennen schaffte er es nicht in die Wertung, beim dritten Bewerb musste sich Preining mit dem 16. Rang zufrieden geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.