20.05.2016, 10:15 Uhr

2. Buggy-Staatsmeisterschaftslauf in Litschau

Die erfolgreichen Buggy-Piloten durften sich über eine Pokalflut beim 2. Staatsmeisterschaftslauf in Litschau freuen. (Foto: Foto: Jeschko)

Die besten Modellautofahrer Österreichs waren zu Gast beim 1 Gmac Litschau.

LITSCHAU. Am Pfingstwochenende trafen sich die besten Modellautofahrer aus ganz Österreich zum 2. Staatsmeisterschaftslauf. Mit dabei waren auch mehrmalige Staats- und Europameister. Über 60 Teilnehmer gingen in den Klassen 2WD und 4WD Elektro Buggy im Maßstab 1: 10 an den Start. Durch die gute Zusammenarbeit der Vereinsmitglieder, konnten sich das Clubgelände, die Kantine und Strecke von der besten Seite präsentieren. Am Samstag hatten die Piloten und Mechaniker alle Hände voll zu tun, um für ihre Fahrzeuge die perfekte Abstimmung für das Qualifying und Rennen zu finden. Am Sonntagvormittag wurden die Vorläufe zur Ermittlung der Startaufstellung ausgetragen. Für einen reibungslosen Ablauf, sowie für ein faires Rennen sorgte der routinierte Rennleiter Robert Jeschko. In den spannenden Finalläufen ging die Entscheidung in beiden Klassen (2WD+4WD) an den mehrfachen Staats und Europameister Hubert Hönigl. Den 2. Platz konnte der Youngster Marcel Rekettye vor Peter Pinisch holen. Zu den Besten aus den Bezirk zählten Roland Macho (6. Platz 4WD) sowie Sieger des C- Finales 2WD, Buggy Urgestein Willi Ableidinger vom 1. Gmac Litschau.
Zu Abschluss kam es zur Pokalübergabe durch den Vereinsobmann Martin Mader an die erfolgreichen Teilnehmer, welche sich schon auf ein Wiedersehen im wunderschönen Waldviertel im kommenden Jahr freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.