21.07.2016, 09:40 Uhr

Absolventen in Waizenkirchen

Walter Raab, Veronika Schnetzinger, Karl Grabmayr und Josef Obermayr mit den Absolventen der Fachschule. (Foto: Josef POINTINGER)

Maturanten und Facharbeiter freuen sich über ihre Zeugnisse.

WAIZENKIRCHEN. In der Landwirtschaftlichen Fachschule Waizenkirchen wurde gefeiert. 103 Absolventen bekamen bei der Abschlussfeier ihren "Landwirtschaftlichen Facharbeiterbrief" von Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Karl Grabmayr, Fachinspektorin Veronika Schnetzinger und den Klassenvorständen überreicht. Mit dem Fest geht nicht nur die 50-Jahrfeier der Landwirtschaftlichen Fachschule zu Ende, auch die ersten Maturanten der Fachschule konnten den neuen Lehrgang erfolgreich absolvieren. Die Fachschule bietet seit Herbst 2015 einen achtmonatigen Vorbereitungslehrgang, der mit einer Berufsreifeprüfung endet. Sie ermöglicht den Maturanten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Akademien und weiteren Ausbildungswegen. "Wir bringen Bildung in einer neuen und kompakten Form zu den Menschen", erklären Hubert Fachberger (Direktor des Florianer Bildungszentrums) und Walter Raab (Fachschuldirektor) die Idee hinter dem neuen Lehrgang. Förderer des Projektes sind begeistert über diesen neuen Ausbildungsweg und die Aufwertung des ländlichen Raumes durch die zusätzliche Bildungsmöglichkeit. Auch Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger zeigte sich über die Umsetzung des Projektes in Waizenkirchen sehr erfreut: "Bildung ist die Grundlage jeder kulturellen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und damit die beste Investition in die Zukunft."

Hier geht es zu weiteren Absolventen der Maturaklassen 2016.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.