23.06.2016, 13:29 Uhr

Mehr als 700 Kinder liefen für einen guten Zweck

Tausende Kilometer liefen die über 700 Schüler für einen guten Zweck. (Foto: Reinhold Straßer)
GRIESKIRCHEN. Beim vierten "Kids4KidsRun" durfte sich der Veranstalter, die PTS Grieskirchen, abermals über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. 120 Staffelteams aus elf Schulen, dazu eine Asylwerberstaffel und zwei erwachsene Einzelläufer, einer davon Dietmar „Pumuckl“ Mücke, machten diese Benefizveranstaltung zu einem Fest.
Einen 1080 Meter langen Parcours auf dem Rasenfeld des Schulzentrums galt es, so oft wie möglich zu absolvieren. Und dies natürlich wieder barfuß.
Die gezeigten Leistungen, begünstigt durch ideales Laufwetter, waren beeindruckend. Etwa 45 Kilometer schaffte jede der Sechserstaffeln durchschnittlich. In Summe wurde innerhalb von vier Stunden eine Distanz von 5383 Kilometer zurückgelegt.
Hunger und Durst mussten die Teilnehmer natürlich nicht leiden. So wurden etwa 70 Kilogramm Bananen, 60 Kilogramm Äpfel, 700 Stück Gebäck und 30 Blech Kuchen in den Wechselpausen verputzt.
"Da jede Staffel unter der Patronanz eines Sponsors antrat, welcher pro Kilometer einen Euro oder mehr spendet, wird der Gesamterlös wieder sehr hoch ausfallen. Im Vorjahr waren es 8550 Euro. Jeweils ein Drittel erhalten die Oö. Kinder-Krebs-Hilfe, DEBRA-Hilfe für Schmetterlingskinder und die Gesellschaft für MPS", so Lehrer Reinhold Straßer.
Auch für 2017 ist wieder ein Kids4KidsRun geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.