26.04.2016, 08:59 Uhr

Fachkräfte in der Gastronomie

Eine große Bandbreite an Berufen stellt die Gastronomie bereit. (Foto: panthermedia_net - goodluz)

Viele Lehrlinge, Fach- und Hilfskräfte in den Bezirken gesucht

BEZIRKE (raa). Die WKO führt im Bezirk Grieskirchen 459 und in Eferding 225 Mitgliedsbetriebe in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft. "Die Zahl der Betriebe ist stabil, aber leider gibt es eine Verlagerung von klassischen Familienbetrieben mit engagierten Mitarbeitern hin zu vielen Ein-Personen-Unternehmen", so der Leiter der WKO Grieskirchen und Eferding Hans Moser.
"Gastronomie und Hotellerie sind Wachstumsbranchen. Hatten wir im Krisenjahr 2008 noch 14.000 Beschäftigte in OÖ, waren es 2015 schon 20.000. Nach wie vor werden Mitarbeiter und Fachkräfte gesucht", betont Thomas Mayr-Stockinger, Obmann der Fachgruppe Gastronomie der Wirtschafskammer OÖ.
In den Bezirken Eferding und Grieskirchen werden aktuell zahlreiche Lehrlinge, Fach- und Hilfskräfte in der Gastronomie gesucht. "Mit einer Ausbildung in der Gastronomie stehen einem alle Möglichkeiten offen: Man kann genauso beim Wirt ums Eck arbeiten wie auch weltweit Karriere machen. Touristiker und Gastronomen sind aber auch in anderen Branchen gefragt, da sie gute Umgangsformen haben und sehr belastbar sind", so Mayr-Stockinger. Mitunter haben es Betriebe schwer, Personal zu finden. Viele Menschen scheuen die Arbeitszeiten am Wochenende. "Dabei handelt es sich nur um eine Verschiebung der Freizeit – man kann so zum Beispiel Freizeiteinrichtungen abseits der Hauptfrequenzzeiten nutzen. Es gibt in der Gastronomie aber auch viele Jobs von Montag bis Freitag. Überhaupt kann man die Arbeitszeit sehr variabel wählen. Es gibt sowohl Stellen mit zehn Wochenstunden als auch solche mit Vollzeitbeschäftigung, also ein breites Spektrum an Arbeitsstellen", ist der WKO-Obmann sicher.
Der Wirtesprecher von Grieskirchen Fritz Schrank sieht in der Gastronomie gute Chancen, beruflich aufzusteigen: "Gute Leute werden immer gesucht."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.