Alles zum Thema Fachkräfte

Beiträge zum Thema Fachkräfte

Wirtschaft
Koch gehört zu den bundesweiten Mangelberufen, auch in Salzburg werden dringend Köche gesucht.

Mangelberufe
Salzburg soll von neuer Mangelberufsliste profitieren

SALZBURG (ama). Mit der regionalisierten Liste der Mangelberufe wurde eine lang gehegte Forderung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer umgesetzt. "Damit sind die Bundesländer erstmalig in der Lage, auf regionale Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt zielgerichtet reagieren zu können", erläutert Haslauer. Nicht-diplomierte Pflege In Salzburg profitieren von der Regionalisierung vor allem die Sparten Tourismus und Pflege. Die nicht-diplomierte Krankenpflege fand Aufnahme in die Salzburger...

  • 13.12.18
Wirtschaft
Nur wenige Ennstaler bewerben sich für einen Job in der Gastronomie, daher wird auf überregionale Vermittlung gesetzt.

Starthilfe für Gastrobetriebe
AMS vermittelt Fachkräfte für Rezeption und Küche

Das AMS forciert überregionale Ausbildung für Rezeptionisten und Köche. Der Winter steht vor der Tür, doch die heimischen Gastronomiebetriebe wissen teilweise noch immer nicht, wie sie die Saison überstehen sollen. Dass der Fachkräftemangel in nahezu allen Branchen Einzug gehalten hat, ist bekannt, und dass der Tourismus davon stärker betroffen ist, ebenso. Daher hat das Arbeitsmarktservice Liezen nach dem erfolgreichen Pilotprojekt im Vorjahr heuer wieder eine Ausbildung zur diplomierten...

  • 09.12.18
Wirtschaft
Handwerkliche Fachkräfte sind im Ennstal besonders gefragt.
2 Bilder

Erheblicher Mangel
Auf der Suche nach Fachkräften

Fast 20 Sparten im Bezirk Liezen fehlen Fachkräfte! WK nimmt AMS und Regierung in die Pflicht. Eine Umfrage der Wirtschaftskammer unter 4.500 Unternehmern unterstreicht die Problematik des Fachkräftemangels: Das Phänomen beschäftigt demnach 77 Prozent der steirischen Firmen, über 50 Prozent geben an, dass sie stark betroffen sind. Hierzulande im Bezirk Liezen sind fast 20 Mangelberufe – von Arzt bis Elektromechaniker – gelistet. Wiener in die Steiermark WK-Präsident Josef Herk legt noch...

  • 05.12.18
Wirtschaft
Die AbsolventInnen studierten am Studienzentrum Weiz und Ingenium Education in Kooperation mit den Hochschulen Mittweida & HTWK Leipzig.

Wirtschaft
45 neue akademische Fachkräfte für Tirol

TIROL. Die Tiroler Wirtschaft kann sich über 45 weitere Fachkräfte freuen. Die Personen haben sich berufsbegleitend akademisch weiterqualifiziert und feierten ihre Rollenübergabe in der Orangerie im Congress Innsbruck.  Studium vereint technisches und wirtschaftliches Know-howDie AbsolventInnen studierten am Studienzentrum Weiz und Ingenium Education in Kooperation mit den Hochschulen Mittweida & HTWK Leipzig. Neben der vollen Berufstätigkeit erlernte man technisches und wirtschaftliches...

  • 05.12.18
Wirtschaft
In Graz-Umgebung fehlt es an Kellnern und Köchen – die WKO fordert daher Maßnahmen zur Besetzung der Mangelberufe.

WKO fordert
Bezirk benötigt besseres Job-Matching

Die Diskussion um den Fachkräftemangel reißt nicht ab. Vor ein paar Tagen kündigte die Regierung etwa mit der Regionalisierung der Mangelberufe-Liste eine Forderung an, die für einen Aufschwung sorgen soll. Eine Umfrage der Wirtschaftskammer unterstreicht nämlich die Problematik: 87 Prozent von 4.500 steirischen Unternehmen geben an, von fehlenden speziell ausgebildeten Arbeitskräften betroffen zu sein. Dabei spielen Arbeitsangebot und Nachfrage eine enorme Rolle. Graz-Umgebung zum Beispiel hat...

  • 05.12.18
Lokales
Fachkräfte dringend gesucht: In der Steiermark kommt auf eine offene Stelle ein qualifizierter Arbeitssuchender.

Facharbeitermangel
Fachkräfte in der Region bleiben Mangelware

Der Fachkräftemangel wird auch den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag noch über viele Jahre beschäftigen. 25.000 Fachkräfte fehlen steiermarkweitEin Blick auf die Bevölkerungsdaten der Statistik Austria zeigt, dass uns in der Steiermark bis zum Jahr 2030 über 50.000 Personen im Haupterwerbsalter fehlen werden. "Man muss kein großer Mathematiker sein, um die Folgen abschätzen zu können", mahnt WKO Steiermark Präsident Josef Herk, der die Politik in Sachen Facharbeitermangel zum raschen Handeln...

  • 04.12.18
Wirtschaft
Kärntner Bauwirtschaft verzeichnet klare Zuwaschsraten

Bauwirtschaft
Steigende Beschäftigung durch Kärntner Bauwirtschaft

Die Kärntner Bauwirtschaft konnte gegenüber dem Vergleichsmonat aus dem Vorjahr um 13,7 Prozent zulegen. Durch die Bauwirtschaft werden sowohl die Wirtschaft als auch der Kärntner Arbeitsmarkt gestärkt. KÄRNTEN. Anlässlich des halbjährlichen Bauwirtschaftsgipfel präsentierte Wohnbaureferentin LH-Stv. Gaby Schaunig eine Bilanz der Kärntner Bauwirtschaft 2018 und gab einen Ausblick auf die Schwerpunkte für das kommende Jahr. Produktionswert um 13,7 Prozent gestiegenDie Kärntner...

  • 03.12.18
Wirtschaft
Wirtschaftskammerpräsident Josef Herk und Regionalstellenleiter Michael Gassner (l.) zu Besuch bei Bernd Willibald und Jasmine Einödhofer.

Murtal
Auf der Jagd nach den Fachkräften

Wirtschaftskammer startet Offensive für Fachkräfte - auch ein neuer Beruf könnte entstehen. MURTAL. „Ja es gibt ihn, den Fachkräftemangel“, stellt man in der Wirtschaftskammer unmissverständlich klar. Untermauert wird die Aussage von einer aktuellen Umfrage des Institutes für Bildungsforschung der Wirtschaft (IBW). Demnach bestätigten 87 Prozent der befragten Unternehmer in der Steiermark, dass sie den Fachkräftemangel spüren würden, 75 Prozent sogar „sehr...

  • 29.11.18
Wirtschaft
Gefragt sind die Lehrlinge der GPS Lehrwerkstatt in Villach. Eine berufliche Zukunft ist den jungen menschen so gut wie sicher. Dennoch hinkt das Image der Lehre.
2 Bilder

Wirtschaft
Der Fachkräftemangel ist hausgemacht

VILLACH. Rund 1,6 Milliarden Euro lässt sich Infineon den Ausbau ihres Leiterwerkes in Villach in den nächsten Jahren kosten. Mindestens 400 Arbeitsplätze werden zusätzlich geschaffen. Fachkräfte sind gefragt – und das spüren auch lokale Arbeitgeber. Viele wechseln „Uns laufen die besten Leute davon, viele wechseln zu Infineon“, sagt der Villacher Elektromeister Kurt Maschke. Er ist einer von vielen, auch Tischlern und Mechanikern fehlen Mitarbeiter und laufend werden es weniger. Einige...

  • 28.11.18
Wirtschaft
Die Arbeiterkammer befragte Betriebsräte zur wirtschaftlichen Entwicklung Kärntens

AK Kärnten
Umfrage: Konjunktur in Kärnten

Die Arbeiterkammer (AK) Kärnten befragte 244 Betriebsräte zu ihren Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung in Kärnten. KÄRNTEN. Stellvertretend für rund 55.000 Arbeitnehmer in Kärnten wurden 244 Betriebsräte zur wirtschaftlichen Entwicklung Kärntens befragt. Dabei stach vor allem die Einschätzung des Fachkräftemangels hervor, denn 46 Prozent der Betriebsräte gaben an, dass sie einen hohen ungedeckten Bedarf an Facharbeitern sehen. Ausbildungseinrichtungen fördernObwohl die...

  • 22.11.18
Wirtschaft
Eröffneten den Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs: Waidhofens Stadtrat Peter Engelbrechtsmüller, Präsidentin Sonja Zwazl von der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Initiator Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und Präsident Markus Wieser von der Arbeiterkammer Niederösterreich.
4 Bilder

Beta-Campus
Im Kampf gegen den Facharbeiter-Mangel in der Region

Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs eröffnet: „Meilenstein“ auf dem Weg zu mehr jungen Facharbeitern in der Region. REGION. In Anwesenheit der niederösterreichischen Sozialpartner-Spitze eröffneten Initiator Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Waidhofens Stadtrat Peter Engelbrechtsmüller den Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs. Präsidentin Sonja Zwazl von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Präsident Markus Wieser von der Arbeiterkammer...

  • 19.11.18
Wirtschaft
Meinungen können nach den Vorträgen ausgetauscht werden.

Demografie Dialog
Impulsvortrag in St. Valentin

ST. VALENTIN. Es gibt kaum Unternehmen, die das Thema Fachkräfte und Lehrlingsmangel nicht berührt. Am 20. November lädt Westwinkel zum Impulsvortrag von Paul Eiselsberg, einem bekannten Meinungsforscher in das Restaurant-Hotel Wallner ein. Zusätzlich wird die Leiterin des EU-Förderprogramms „Demografieberatung für Beschäftigte & Betriebe" für Niederösterreich, Lydia Schopf, Möglichkeiten zur Begegnung der Herausforderungen vorstellen. Anmeldung bis 9. November unter...

  • 09.11.18
Wirtschaft
3 Bilder

ProChallenge
Unternehmen bauen gemeinsam Fachkräfte auf

STEYR. Über den Fachkräftemangel kann man klagen – oder ihm aktiv etwas entgegensetzen. Die Unternehmen Elektro Kammerhofer, EREMA, Tischlerei Hackl, Riegler Metallbau und ZF klagen nicht, sie handeln. Im Rahmen des Smart Innovation Steyr Projekts „ProChallenge“ arbeiten sie gemeinsam daran, Lehrabsolventen für Führungsaufgaben vorzubereiten. „Wir wollen die jungen Fachkräfte unterstützen, sich im Bereich der Methodenkompetenz und Sozialkompetenz weiterzuentwickeln. Wir wollen sie stärker...

  • 07.11.18
Wirtschaft
Am Stammsitz in St. Josef produziert die Johann Eberhard GmbH – FISCH-Tools jedes Jahr 2,5 Millionen Bohrwerkzeuge. Von der Weststeiermark aus wird in die ganze Welt exportiert.
2 Bilder

Johann Eberhard GmbH – FISCH-Tools:
WOCHE-Regionalitätspreis geht nach St. Josef

„Wir freuen uns sehr und sind stolz auf diese tolle Auszeichnung, die für uns Anerkennung und Wertschätzung ist“, so die beiden Geschäftsführer Christoph Riegler und Andreas Eberhard. „Wir bedanken uns bei der Jury und bei allen, die für uns abgestimmt haben – vor allem bei unseren Mitarbeitern, ihren Familien und Freunden, unseren Kunden und Geschäftspartnern.“ Im Ski-Weltcup unterwegsDie gute Nachricht erreichte die beiden in den USA: Nur wenige Minuten vor der Siegesbotschaft, war...

  • 07.11.18
Wirtschaft

Fachkraft gesucht
Maurer und Bauarbeiter sind begehrt

ST. VALENTIN. Der Fachkräftemangel ist seit einigen Jahren präsentes Thema in Österreich. Gerade die Baubranche ist besonders stark betroffen. Markus Wirlinger, Geschäftsführer des Bauunternehmen Wirlinger in St. Valentin, spricht über die Berufe Maurer und Bauarbeiter. Das Unternehmen im Westwinkel beschäftigt derzeit 70 Mitarbeiter, darunter sieben Lehrlinge. „Voraussetzungen für die Berufe sind Belastbarkeit, Genauigkeit, Geschick, Kraft, Teamfähigkeit und die Freude am Beruf", sagt...

  • 05.11.18
Wirtschaft

Offensive für Lehrlinge: Im Bezirk gehen Fachkräfte aus

BEZIRK AMSTETTEN. Eine Höchstzahl an Beschäftigten geht landesweit mit einem Mangel an Fachkräften einher. 1.455 beim AMS gemeldete offene Stellen bedeuten im Arbeitsmarktbezirk Amstetten eine beinahe Verdoppelung im Vergleich zum September des Vorjahres. Es könnten quer "durch alle Branchen" mehr Aufträge angenommen werden, wenn die Arbeitskräfte zur Verfügung stehen würden, erklärt Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer (ÖVP). Der Fachkräftemangel sei gekommen, um zu bleiben,...

  • 29.10.18
Wirtschaft
v.li.: Hannes Gstir (Fachbereichsleiter Integration) Ines Bürgler (Vorständin Abt. Gesellschaft und Arbeit), Referent Peter G. Kirchschläger, Integrationslandesrätin Gabriele Fischer, Referentin Margit Kreuzhuber und Innsbrucks Integrationsstadträtin Elisabeth Mayr bei der 9. Tiroler Integrationsenquete.

9. Integrationsenquete
Themenschwerpunkt: „Lohnt sich Integration“?

TIROL. Zum 9. Mal lud das Landhaus zur Integrationsenquete. Es wurde über die Frage, ob Integration sich "lohnt" diskutiert. Im Fokus lagen besonders die Vor- oder Nachteile der Wirtschaft durch Migration.  Austausch von VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik mit WissenschaftlernWie viel Integration braucht die Wirtschaft? Sollen nur Facharbeiter ins Land gelassen werden? Und würde sich nicht der Wettbewerb um Arbeitsplätze verschärfen? Fragen wie diesen versuchte man, mit dem gemeinsamen...

  • 19.10.18
Wirtschaft
v.l.: AMS-Chef Stellvertreterin Sabine Platzer-Werlberger mit LRin Beate Palfrader und AMS-Chef Anton Kern

Fachkräftemonitor Tirol
Aktuelle Daten zum Fachkräftemangel in Tirol 2018

TIROL. Die Ergebnisse des Fachkräftemonitors Tirol für 2018 sind da. Über die detaillierte Informationen zur regionalen Arbeitskräfteentwicklung ist auch Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überzeugt. Das Online-Tool überzeugt aufs Neue. Ergebnisse für 2018Durch die aktualisierten Daten des Fachkräftemonitors, kommt man für das Jahr 2018 auf ein Angebot an Fachkräften von 305.000 Personen. Für 2030 prognostiziert man anhand der jetzt vorhandenen Daten nur noch 285.000 Fachkräfte bei einer...

  • 17.10.18
Lokales
Im Gespräch mit Jugendlichen: Laut Gaby Schaunig sind unverändert klassische Lehrberufe gefragt
2 Bilder

Lehre
Schaunig fordert Berufsorientierung auch an Höheren Schulen

Maßnahmen und Ziele: So geht Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig (SPÖ) beim Thema Lehre in die Offensive! KÄRNTEN. Mit September waren in Kärnten genau 562 offene Lehrstellen verfügbar, ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Auch die Zahl jener, die eine Lehrstelle suchen, hat um 3,4 Prozent zugenommen“, freut sich die politisch zuständige Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig (SPÖ). Ihre Schlussfolgerung: „Die Lehre bekommt ein besseres Image.“ Dies habe...

  • 17.10.18
Wirtschaft
Andrea Eder-Gitschthaler löst Michael Wonisch als Aufsichtsratsvorsitzende im Bausparerheim ab.

Salzburg Wohnbau-Gruppe; Vortsandsablöse
Andrea Eder-Gitschthaler neue Aufsichtsratsvorsitzende des Bausparerheims

Erstmals steht eine Frau an der Spitze des Bausparerheims. Die Bundesrätin Andrea Eder-Gitschthaler ist die neue Aufsichtsratsvorsitzende des gemeinnützigen Wohnbauträgers, der zur Salzburg Wohnbau-Gruppe gehört. Eder-Gitschthaler löst damit Michael Wonisch ab, der für die Wahl aufgrund seiner langjährigen Aufsichtsratszugehörigkeit nicht mehr zur Verfügung stand. Die Walserin ist auch im Aufsichtsrat der Salzburg Wohnbau und der Kommunal Service Salzburg vertreten. Aufsichtsrat von zehn...

  • 11.10.18
Lokales
Am 6. November lädt man im Bezirk Leibnitz zu "Stars of Styria" ein.

Sternenregen für unsere Top-Fachkräfte

Als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung gegenüber jenen Menschen und Unternehmen, die in besonderem Maße in die Ausbildung und damit in die Zukunft unseres Landes investieren, präsentiert sich die Auszeichnung "Stars of Styria". Dabei werden jene Ausbildungsbetriebe und ihre Lehrabsolventen, die die LAP mit Auszeichnung ablegen, sowie Absolventen von Meister- und Befähigungsprüfungen zur Ehrung - powered by Raiffeisen, Uniqa und Energie Steiermark - eingeladen. 457 Geehrte im...

  • 10.10.18
Wirtschaft
Tag der offenen Tür bei der Firma Welser: Die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Sonja Zwazl (M.), war begeistert.
20 Bilder

Tag der offenen Tür in Gresten
Welser Profile öffnete die Tore für Besucher in Gresten

Tag der offenen Tür in Gresten: Die Firma Welser Profile öffnete ihre Pforten für alle interessierten Besucher. GRESTEN. Spannende Einblicke in die Welt der Profile erhielten die zahlreichen Besucher beim Tag der offenen Tür der Firma Welser in Gresten. Mitarbeiter wurden gefeiert "Wir feiern heute unsere fleißigen Mitarbeiter", bringt es Geschäftsführer Thomas Welser gleich auf den Punkt. Er ist stolz darauf, dass seine Fachkräfte die hohe Nachfrage, die am Markt während der letzten...

  • 08.10.18
Wirtschaft
Beim Karpfenwirt in St. Martin gab's eine Stärkung zu Mittag und von Josef Herk (2.v.l.) ein kleines Präsent für die Familie Krenn (Mitte).

WKO on Tour
Mehr Lehranfänger sind noch nicht genug

Letzte Woche war Josef Herk noch bei den Euroskills in Budapest und nahm die Flagge für Graz, den Veranstalter der nächsten Lehrlings-EM 2020, entgegen. Diese Woche war der WKO-Präsident im Bezirk Deutschlandsberg unterwegs: „WKO on Tour“ war am Donnerstag wieder bei heimischen Betrieben zu Gast, um sich mit den Unternehmern vor Ort zu unterhalten. Besuche in Eibiswald und SchwanbergMit einer Abordnung der Deutschlandsberger Wirtschaftskammer rund um Regionalstellenleiterin Maria Deix...

  • 05.10.18
Lokales
"Eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben", sagt AMS-Leiter Othmar Kraml über die Berufswahl.
2 Bilder

Brandrede für die Lehrausbildung

Image ist alles. Die Lehre wird noch immer gegenüber Matura und Studium als nicht gut genug abgestempelt. Zu unrecht. BEZIRK (kh). "Kind du musst was lernen, sonst verdienst du nichts", lautet eine Songzeile einer bekannten östereichischen Popband. Dass ein hoher Verdienst nur über den Weg "Schule – Matura – Studium" erreichbar ist, denken noch immer viele. Aber: "Die Lehre ist keine Einbahnstraße. Wenn man eine Lehre macht, ist bis zur Hochschule alles möglich", meint WKO Wels-Leiter Thomas...

  • 05.10.18