Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

Gerade in den letzten Monaten wurde die Wichtigkeit der Digitalisierung bewusst präsent!
  3

Zentralraum NÖ
Das wollen unsere Spartenchefs umsetzen

Technologie, Finanzspritze und Digitalisierung: Ziele der Wirtschaftsentscheider. ZENTRALRAUM NÖ. Es ist kein einfacher Zeitpunkt zu dem Helmut Schwarzl, Geschäftsführer von Geberit in Pottenbrunn, die Führung der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer NÖ übernommen hat: „Es ist eine herausfordernde Zeit, nicht nur für die Industrie, sondern für die gesamte Wirtschaft“, ist sich der neue Obmann bewusst. „Doch wenn die letzten Monate eines gezeigt haben, dann dass die rund eintausend...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Gerhard Pramhas, Christian Samwald, Rupert Dworak und Gernot Zottl bewerben den Qualifizierungslehrgang.

Ternitz
Facharbeiter werden aufqualifiziert

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Kooperation mit der Fachhochschule Kärnten läuft der erste Lehrgang für Absolventen eines technischen Lehrberufs an. Mit diesem Wissen steht ihnen der Weg zu FH-Studienlehrgängen an der FH Kärnten offen. In drei Stufen sollen Unternehmen in den Genuss besser qualifizierter Fachkräfte kommen und andererseits Facharbeiter in der Region gehalten werden. Stufe I In Kooperation mit der FH Kärnten wird heuer der erste Qualifizierungslehrgang für Facharbeiter...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Warnt vor einer Diskussion um eine Arbeitszeitverkürzung: der Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Steiermark Gernot Pagger

Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung:
Steirische Industrie fährt derzeit auf Sicht

Die Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung (IV) Steiermark für das zweite Quartal 2020 dokumentiert die volle Wucht, mit der die steirische Industrie von der Corona-Pandemie getroffen wurde. 52 beziehungsweise 46 Prozent der Unternehmen meldeten im Juni eine schlechte Geschäftslage und schwache Auftragsbestände. Und dennoch macht sich gegenüber den letzten Monaten eine leichte Verbesserung der Gesamteinschätzung der steirischen Industrie bemerkbar. „Der durch die Corona-Krise bedingte...

  • Steiermark
  • Andrea Sittinger
Eine große Herausforderung sei nach wie vor bei der Jugendbeschäftigung gegeben, so Aschbacher, aktuell seien 64.370 unter 25-Jährige in Arbeitslosigkeit oder Schulung.

Rückgang bei Arbeitlosigkeit
Wieder mehr Menschen in Kurzarbeit

Die Nachfrage nach Verlängerung der Kurzarbeit bleibt ungebrochen: Rund 35.000 Verlängerungsanträge liegen derzeit vor. ÖSTERREICH. Derzeit sind 454.171 Personen in Kurzarbeit, teilte Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) am Dienstag mit. Im Vergleich zu den vergangenen Wochen ist die Kurzarbeitszahl um rund 50.000 wieder angestiegen. Vergangene Woche waren lediglich 403.382 Menschen in Kurzarbeit gewesen. Ein leichter Anstieg sei aber zu erwarten gewesen, da Betriebe rückwirkend...

  • Wien
  • Wieden
  • Julia Schmidbaur
Sichtbares Symbol für innovative Wirtschaft. So wird der in Bau befindliche IBS-Tower am Firmenhauptsitz der weltweit tätigen Paper Performance Group in Teufenbach-Katsch nach der Fertigstellung aussehen.
 1

TEUFENBACH-KATSCH
IBS erwirbt Spezialisten für Rakeldosiersysteme

Die IBS Austria GmbH erwirbt 80 Prozent der Horst Sprenger GmbH Spezialwerkzeuge. Die Produkte des Spezialisten für Rakeldosier- und komplette Auftragssysteme ergänzen das bestehende Portfolio für die Papier-, Karton- und Zellstoffindustrie optimal.Hintergrund des Engagements ist die feste Überzeugung, Kunden in der Papier-, Karton- und Zellstoffindustrie dadurch noch besser und umfassender bedienen zu können. Durch die Beteiligung würden sich insbesondere im Vertrieb und im Marketing große...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Auf neun Halbebenen befinden sich 375 kostenlose Stellplätze für Mitarbeiter.
  4

Adnet
Schlotterer-Parkhaus öffnet früher als erwartet

Der milde Winter erlaubte die schnelle Fertigstellung des Parkhauses in Adnet. ADNET. Zur Verbesserung der Infrastruktur investierte Schlotterer insgesamt 4,6 Millionen Euro in den Bau eines Parkhauses für seine Mitarbeiter. Früher als erwartet, öffnet nun das Schlotterer Mitarbeiter Parkhaus seine Pforten und es stehen den Arbeitern und Angestellten insgesamt 375 PKW Stellplätze zur Verfügung. Fläche konnte eingespart werden Mit dem Bau des Parkhauses konnten laut Schlotterer 8000...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung (IV) Oberösterreich
  2

Konjunktur
Industrielle rechnen mit drei Jahren „Erholungszeit“

Die Auftragslage bessert sich, der Arbeitsmarkt bleibt schwierig. Insgesamt könnte die Erholung bis zu drei Jahre dauern – das sind die wichtigsten Ergebnisse der vierteljährlichen Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Oberösterreich. OÖ. Das zweite Quartal 2020 war in jeglicher Hinsicht vom Corona-bedingten Shutdown dominiert. „Wenig überraschend“ ist es deshalb auch für die Industriellenvereinigung (IV) OÖ, dass die aktuelle Konjunktumfrage einen „deutlichen Absturz“ der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
In den Reihen der neuen SPÖ Tirol fordert man eine Herkunftskennzeichnung von Fleisch.
 1

Lebensmittelkennzeichnung
SPÖ Tirol für Fleischkennzeichnung

TIROL. Der Fleischskandal in Deutschland rund um den Betrieb Tönnies zieht auch seine Kreise nach Tirol. Denn selbst Tiroler Unternehmen wie MPREIS oder Speck Handl beziehen ihre Ware aus der deutschen Fleischindustrie. So ist es klar, dass immer mehr KonsumentInnen strengere Auflagen in der Verarbeitung und der Kennzeichnung der Lebensmittel fordern. Auch  Johannes Reinstadler, Vorsitzender der Jungen Generation Tirol in der neuen SPÖ Tirol, will sich für eine verpflichtende...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mit steigender Produktionstätigkeit rechnen in den nächsten drei Monaten 41 % der befragten Unternehmen
  2

IV-Tirol
Tiroler Industriekonjunktur zwischen Hoffen und Bangen

TIROL. Nach der Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Tirol, sind die Hoffnungen auf einen nahtlosen Übergang vom Ab- in einen kräftigen Aufschwung im zweiten Quartal 2020 stark gedämpft. Der durch die Krise ausgelöste Abwärtstrend betrifft eine Vielzahl von Unternehmen Ergebnisse der Befragung Rund 60 % der Befragten bezeichnen die gegenwärtige Geschäftslage als "schlecht". Mit dem Auftragsbestand sind nur rund ein Viertel zufrieden. Ernst ist die Lage an der Export-Front: Mit 19...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
EQOS Energie Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO Eric Mendel.

EQOS Energie
Neuer Firmenstandort in Koppl mit Belegschaftsübernahme

Neuer Firmenstandort von EQOS Energie in Koppl. Die Firma übernimmt auch die Belegschaft von der insolventen AML Elektrotechnik GmbH. KOPPL. Gestern übernahm der international tätige Infrastrukturdienstleister EQOS Energie im Rahmen eines Asset Deals die Betriebs- und Geschäftsausstattung der insolventen AML Elektrotechnik GmbH mit Sitz in Koppl bei Salzburg. Anlässlich dessen stellte EQOS Energie nicht nur die vollständige, bis zuletzt bei AML Elektrotechnik angestellte Belegschaft ein,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Stellten die Schnupperlehre vor: Erich Dörflinger, Sabrina Süssenbacher und Robert Klinglmair (von links)

Lehrlingsausbildung
Schnupperlehre in der Industrie auch heuer umfangreich möglich

31 Industriebetriebe bieten im nächsten Schuljahr an 36 Standorten insgesamt 11.660 Schnuppertage für theoretisch 2.300 Schüler – von Neuen Mittelschulen bis zu Polytechnischen Schulen. KÄRNTEN. Die Kärntner Industrie bildet auch in Zeiten von "Corona" Lehrlinge aus – ähnlich viele wie in den letzten Jahren. Das betont heute Erich Dörflinger, Vorsitzender des Arbeitskreises Lehrlingsausbildung der Industriellenvereinigung (IV) Kärnten und General Manager von Flex Althofen. Auch bei der...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
KEBA-CEO Gerhard Luftensteiner am aufgebauten Messestand am Hauptsitz in Linz. Die neuesten Produkte können Kunden im Live-Video betrachten.

KEBA
Wiederholt Rekordjahr für KEBA Gruppe

Wiederholt erzielt die KEBA Gruppe mit Hauptsitz in Linz den höchsten Umsatz in der Geschichte des Unternehmens. LINZ. Die KEBA Gruppe mit Hauptsitz in Linz erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (April 2019 - März 2020) ein Umsatzwachstum von 304 Millionen Euro auf 373,5 Millionen Euro. Diese Zahlen präsentierte CEO Gerhard Luftensteiner am Donnerstag in Linz. Mit einem Umsatzsprung von 70 Millionen Euro sowie ein Umsatzwachstum von 23 Prozent erreichte das Elektronikunternehmen zum...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bereits im Vorjahr fiel der Startschuss für die Wirtschafts- und Technologieachse „Zukunft Wirtschaftsraum Südösterreich“. Nun wurden weitere Aspekte zur Stärkung der überregionalen Wirtschaft besprochen.

Deutschlandberg/Wolfsberg
Wirtschaftsraum Südösterreich wächst weiter zusammen

Im Rahmen des Bündnisses "Zukunft Wirtschaftsraum Südösterreich" forcieren die Bezirke Deutschlandsberg und Wolfsberg eine Verschmelzung der beiden erfolgreichen Wirtschaftsregionen. Bei einem aktuellen Treffen wurden weitere Schritte besprochen, um eine noch lebenswertere Zukunftsregion zu gestalten. DEUTSCHLANDSBERG. Bereits im letzten Jahr wurde von den WKO-Präsidenten Josef Herk (Steiermark) und Jürgen Mandl (Kärnten) sowie von den WKO-Obmänner Manfred Kainz (Deutschlandsberg) und...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Gloriette-Chef Peter Hofer mit Volkshilfe-Präsidentin Verena Dunst (2. von rechts), Volkshilfe-Geschäftsführerin Kristina Schaberl (rechts) und Mitarbeiterinnen der Gloriette.

Gloriette
Eine halbe Million Schutzmasken aus Stegersbach

Mehr als 500.000 Schutzmasken aus Stoff hat der Textilhersteller Gloriette seit Beginn der Corona-Krise in seinem Werk in Stegersbach hergestellt. Das Sortiment an Gesundheitsprodukten wird nun erweitert, gab Geschäftsführer Peter Hofer anlässlich des Besuchs einer Volkshilfe-Delegation bekannt. Demnach will Gloriette künftig auch zertifizierte Gesundheitsmasken der Klassen FFP1 und FFP2 produzieren. Außerdem befinden sich waschbare Schutzanzüge in einem fortgeschrittenen Stadium der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bei AustriAlpin wurde durchgehend produziert.

Fulpmes
AustriAlpin als Fels in der Corona-Krise

FULPMES. Während die Corona-Krise vielen (Industrie-)Betrieben schwer zu schaffen machte, wurde bei AustriAlpin auf Hochtouren produziert. Seit gut drei Monaten hat das Coronavirus die Welt fest im Griff und dabei auch tausende Unternehmen schwer und vor allem unvorbereitet getroffen. So ging die Krise auch an der AustriAlpin GmbH in der Industriezone in Fulpmes nicht spurlos vorbei. Das Unternehmen, das ein breit gefächertes Sortiment an Produkten für den Berg- und Flugsport sowie den...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Mit Abstand traf sich der Neustifter Gemeinderat am Dienstag im Feuerwehrhaus und hatte unter Punkt 1 "Corona-Krise und die finanziellen Auswirkungen" gleich schwere Kost auf der Tagesordnung.
  2

Corona-Krise
"Sparen, sparen, sparen", heißt es jetzt in Neustift

NEUSTIFT/STEINACH. Viele Gemeinden treffen die finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise hart, andere noch härter. Die ersten Gemeinderatssitzungen "nach der Krise" finden wieder statt und da wie dort sind die mit dem Lockdown verbundenen, finanziellen Auswirkungen Thema. Rundum fehlen nämlich auch in den Gemeindesäckeln Einnahmen – und zwar aus Kommunalsteuer, Ertragsanteilen, Gebühren, Maut u.a.m. Das bedingt teils auch, dass so manches für heuer geplante Vorhaben zurückgestellt werden...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Der neue Spartenobmann M. Velmeden und sein Vorgänger A. Bouvier (v.l.)

Wirtschaftskammer Kärnten
Velmeden ist neuer Obmann für die Sparte Industrie

Mit der Wirtschaftskammerwahl 2020 bekam die Sparte Industrie einen neuen Obmann. Alexander Bouvier von der Treibacher Industrie AG übergibt seine Position dem Geschäftsführer von cms electronics in Klagenfurt, Michael Velmeden. KLAGENFURT. Bouvier blickt auf die vergangenen fünf Jahre als Obmann zurück und verweist auf die drei Schwerpunkte – Interessenpolitik, Bildung und Infrastruktur – die seine Arbeit in der Sparte Industrie geprägt hatten. Als besonders erwähnenswert in seiner Rolle...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Industrieller Peter Mitterbauer, langjähriger Vorstandschef der Miba und früherer Präsident der Industriellenvereinigung Österreich sorgt sich vor dem Hintergrund der Corona-Krise um den Fortbestand der EU.

Gedanken zur Corona-Krise
Industrieller Peter Mitterbauer: Müssen EU mit neuem Leben erfüllen

Das Ausbreiten des Corona-Virus und der Kampf dagegen haben weltweit dazu geführt, dass für das öffentliche Leben die Pause-Taste gedrückt wurde. Die damit verbundene Vollbremsung der Wirtschaft wird nicht nur gravierende ökonomische sondern auch gesellschaftliche Folgen nach sich ziehen – immer wieder ist von einer "neuen Normalität" nach Corona die Rede. Die BezirksRundschau hat deshalb Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher gebeten, ihre Gedanken zur Corona-Krise und dem Leben danach...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Die Industrie in Tirol steht vor einer großen Herausforderung. Ein Konjunkturpaket soll Abhilfe schaffen.

Corona
Industrie in Tirol steht vor großen Herausforderungen

TIROL. Die Industrie in Tirol steht vor einer großen Herausforderung. Ein Konjunkturpaket soll Abhilfe schaffen. Umfrage zeigt: Tiroler Industrie steht vor großen Herausforderungen Eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Industriellenvereinigung Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol und der Standortagentur zeigt, dass die Tiroler Industrie vor großen Herausforderungen steht. Die Auswirkungen der Corona Krise werden mit 3,36 (Notenskala 1-5) sehr gravierend eingeschätzt. Die Auslastung der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
IV-Präsident Georg Knill, Stefan und Florian Hampel (HAGE), Med. Uni-Rektor Hellmut Samonigg, Soziallandesrätin Doris Kampus, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (von links).
 1   2

GRAZ, OBDACH
Alle sind voll des Lobes für HAGE

Das Beatmungsgerät der Firma HAGE aus Obdach ist ein wertvoller Beitrag im Kampf gegen die Corona-Pandemie. In Konkordanz mit der Med Uni Graz wurde das Gerät zur Serienreife gebracht. Die Covid-19-Krise hat gezeigt, dass Schutzausrüstung und medizinische Geräte dringend notwendige Produkte sind, die allerdings meist nur in anderen Ländern der Welt hergestellt werden. Lieferengpässe erschwerten in den vergangenen Wochen den Kampf gegen das Corona-Virus.Eine ebenso wertvolle wie innovative...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Foto aus Vor-Corona-Zeiten – der aktuelle Beitrag entstand in einer Videokonferenz mit dem Präsidenten der OÖ Industriellenvereinigung, Axel Greiner, und Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch.

Corona
Industriellenvereinigung OÖ-Präsident: "Zeit der billigen Handys und Fernseher vorbei"

Eine "Vermögensvernichtung, wie wir sie noch nicht erlebt haben" sieht der Präsident der Industriellenvereinigung OÖ, Axel Greiner, als Folge der Maßnahmen zum Eindämmen des Corona-Virus. Er glaubt an keine schnelle Erholung der Wirtschaft. IV OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch attackiert Lehrergewerkschafts-Vorsitzenden Paul Kimberger, der den Unterricht an Fenstertagen als Frechheit bezeichnet hatte. "Wir erwarten uns jetzt einen Beitrag vom geschützten Bereich", zu dem Haindl-Grutsch...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Seit dem 2. Mai hat der Autohandel in Tirol wieder geöffnet. Das Geschäft läuft nur langsam an, deswegen möchte man den Kunden attraktive Anreize bieten.

Corona-Lockerungen
Keine Rabattschlacht im Autohandel

TIROL. Kaum eine Branche ist nicht von den Corona-Schließungen betroffen gewesen. Mit den ersten Lockerungen können allerdings einige Branchen wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen. So zum Beispiel auch der Autohandel, der nun wieder seine Türen öffnen kann. Zwar laufen die Geschäfte nur langsam an, doch man setzt auf den Wunsch nach individueller Mobilität.  Autohandel läuft Schritt für Schritt wieder anAuch der Autohandel hat durch den Lockdown enorme Umsatzbußen einfahren müssen....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Fünf Millionen Euro jährlich durch Kommunalsteuern: Runtergerechnet pro Kopf liegt Lannach auch in dieser Wertung steiermarkweit auf Rang zwei (1.677 Euro).
 1

Steuerkraft-Kopfquote
Lannach bleibt die reichste Gemeinde im Bezirk

Neueste Steuerkraft-Kopfquote: Lannach bleibt die Nummer eins im Bezirk, noch deutlicher vor Deutschlandsberg als zuletzt. Dank Corona entgehen Gemeinden aber Millionenbeträge. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Wie reich eine Gemeinde ist, kann man ganz gut an der Steuerkraft-Kopfquote ablesen: Die Kennzahl ist ein der wenigen Statistiken, die Finanzkraft und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Kommunen darstellen. Sie beschreibt die jährlichen Steuereinnahmen einer Gemeinde pro Einwohner. Die...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
IV-Präsident Swarovski: „Unsere Betriebe versuchen alles, um die Produktion aufrecht zu erhalten und leisten damit einen großen Beitrag, damit das Land nicht zum Stillstand kommt.“

Normalisierung der Wirtschaft nötig
Tirols Industrie läuft in der Krise gebremst

Die Coronakrise stellt die heimische Wirtschaft und Industrie vor eine große Herausforderung und bringt negative Auswirkungen für den Wirtschaftsstandort und den Arbeitsmarkt mit sich. Nun gelte es, dieser Entwicklung gegenzusteuern und die Wirtschaft Schritt für Schritt wieder hochzufahren, betont LH Günther Platter: „Wir müssen eine Balance zwischen Gesundheit und Wirtschaft finden und das Wirtschaftsleben unter strenger Einhaltung von Vorsichts- und Hygienemaßnahmen wiederaufnehmen. Das...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.