Betriebe

Beiträge zum Thema Betriebe

Die Anlieferung der Tests in die Bundesländer wird vom Österreichischen Bundesheer unterstützt.
1 4

"Chaos pur"
Kritik an Teststrategie der Regierung zur Öffnung

Ab 19. Mai ist der Nachweis von Test, Impfung oder Genesung die Zutrittsvoraussetzung für ein Lokal, einen Freizeitbetrieb oder ein Hotel. Um die Sommersaison zu ermöglichen, wird Österreichs Teststrategie ausgebaut, etwa über die Verteilung durch das Bundesheer an Betriebe, wie Tourismusministerin Elisabeth Köstinger in einer Pressekonferenz am Dienstag erklärte. Kritik kommt von der FPÖ. ÖSTERREICH. Österreich gehört beim Testen zu den internationalen Vorreitern. Für die Öffnung am 19. Mai...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Klima- und Energiemodellregion Zell am See-Kaprun: Sebastian Vitzthum (links) berät Betriebe gerne und gibt Tipps zu Energie, Heizen und Mobilität.
Aktion 3

Zell am See-Kaprun
KEM gibt Tipps zu Energie, Heizen und Mobilität

Die Berater der Klima- und Energiemodellregion Zell am See-Kaprun geben Betrieben wertvolle Tipps zu Vorteilen, Förderungen und Einsparungspotential. ZELL AM SEE. Gute Beratung ist dem Team der Klima- und Energiemodellregion Zell am See-Kaprun (KEM) ein großes Anliegen. So startete kürzlich eine Beratungsoffensive zu Themen wie Energie, Heizen und Mobilität. In den Gesprächen mit Betrieben der Region teilen die KEM-Experten wertvolle Tipps – darunter etwa Infos über Vorteile, Förderungen und...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Franz Wilhelmer vom Gasthaus Zeilinger mit Juniorchef Hans-Peter (l.).
2

Gastro-Öffnung
"Maßnahmen sind teilweise unverständlich"

Einige Gastrobetriebe der Region warten deshalb mit der Öffnung noch ab. MURTAL. Getestet, genesen oder geimpft muss man sein, wenn man ab Mittwoch einen Gastro- oder Beherbergungsbetrieb aufsuchen will. Für Wirte gibt es freilich noch zahlreiche weitere Verordnungen und Maßnahmen. Am Tisch dürfen indoor etwa maximal vier Personen sitzen, mit Kindern sechs. Im Außenbereich erhöht sich diese Grenze auf zehn Personen. Auf jeden Fall gilt die Sperrstunde ab 22 Uhr. "Schwer umsetzbar" Für Betreiber...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Kunden-Testungen vor Ort in Betrieben möglich: Der Bund stellt steirischen Unternehmen zum Start ein wöchentliches Kontingent von rund 500.000 Antigen-Testkits zur Verfügung, in weiterer Folge kann dieses – bei Bedarf – auf 700.000 aufgestockt werden.

Hartberg-Fürstenfeld
Wirtschaftskammer: kostenlose Testkits für die Unternehmen im Bezirk

Für das Wiederhochfahrens der Wirtschaft dürfen ab 19. Mai in besonders betroffenen Branchen nun auch Antigen-Schnelltests direkt im Betrieb von Kunden bzw. Gästen unter Aufsicht des jeweiligen Betreibers als Eintrittstest durchgeführt werden. Die Wirtschaftskammer stellt diese Betriebe ab morgen, 18. Mai gratis zur Verfügung. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Am 19. Mai ist es endlich so weit: Nach über einem halben Jahr coronabedingter Schließungen, dürfen Gastronomie und Hotellerie, unzählige...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Bgm. Dr. Reinhard Resch, STR Albert Kisling und Günter Kammerer freuen sich auf die neue Badesaison.

Stadt Krems
Badearena startet in neue Badesaison

Am 19. Mai öffnen Sommerbad und Hallenbad in Krems ihre Pforten. KREMS. Mit der Lockerung der Covid-19-Maßnahmen für aktiven Sport gibt es auch grünes Licht für die Öffnung der Schwimmbäder ab 19. Mai. Entsprechend den Covid-19-Regeln können getestete, geimpfte oder genesene Personen den Sprung ins kühle Nass wagen. Die Becken sind gefüllt, der Rasen ist gemäht, die letzten Revisionsarbeiten abgeschlossen, und auch die Wassertemperatur tastet sich langsam aber sicher an angenehme 20+ Grad...

  • Krems
  • Doris Necker
Die Tiroler Unternehmen blicken überwiegend optimistisch in die Zukunft, bewerten allerdings das Corona Management des Bundes und Landes eher mittelmäßig.

Industriellenvereinigung
Optimistischer Blick in die Zukunft

TIROL. In einer Blitzumfrage der Industriellenvereinigung wird die Stimmung der Tiroler Industrie nach über einem Jahr Coronakrise deutlich. Überwiegend blickt man sogar optimistisch in die Zukunft. Optimistischer Blick in die ZukunftIn der Blitzumfrage der Industriellenvereinigung wurden allerhand Unternehmen zu ihrer wirtschaftlichen Lage befragt. Insgesamt zeigt sich, dass die Unternehmen dabei sind, die Folgen der Coronakrise zu überwinden und optimistisch in die Zukunft blicken.  Für immer...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gemeinsam wird in Kitzbühel der Sommer eröffnet.
1

Kitzbühel startet durch
Kitzbühel startet in den Sommer

Kitzbühel startet durch – mit 19. Mai wird die Saison eröffnet. Unter dem Motto #wirsindKITZBÜHEL eröffnen die Kitzbüheler Betriebe gemeinsam den Sommer. KITZBÜHEL. Das lange Warten hat ein Ende – mit 19. Mai dürfen Hotels, Restaurants und Freizeiteinrichtungen wieder öffnen. Die Kitzbüheler Betriebe zeigen Einigkeit und nutzen die ersten Öffnungsschritte, um gemeinsam in die Sommersaison zu starten. Unter dem Motto „Kitzbühel startet durch“ lockt die Gamsstadt mit einer Roten-Teppich-Aktion in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Geschäftsführende Gemeinderätin Andrea Lautermüller und Bürgermeister Franz Winter wollen heimische Betriebe bei Vergaben forcieren

Appell zur regionalen Vergabe

HEILIGENKREUZ. Durch die Verlängerung der so genannten Schwellenwerte-Verordnung ist es bis Ende 2022 weiterhin möglich, Aufträge bis zu 100.000 Euro netto direkt zu vergeben. Das unbürokratische „nicht offene Verfahren ohne Bekanntmachung“ mit drei Unternehmen im Baubereich ist bis zu einer Million Euro netto zulässig. „Gerade jetzt ist es wichtig, unsere regionalen Unternehmen bestmöglich zu unterstützen und damit Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Region zu sichern“, so geschäftsführende...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Tobias Zitz absolviert bei der KTM AG eine Ausbildung zum Industriekaufmann.
2

Lehrling erzählt
KTM Ausbildung zum Industriekaufmann

Tobias Zitz ist 18 Jahre alt und Lehrling bei der KTM AG in Mattighofen. Er absolviert die Lehre zum Industriekaufmann und erzählt im Interview über seinen Ausbildungsbetrieb. Tobias, was findest Du an Deinem Ausbildungsbetrieb so sympathisch? Mich überzeugt das KTM-Rotationsprinzip immer wieder aufs Neue. Indem man, während der Lehrausbildung, durch unterschiedliche Bereiche in der Firma rotiert, lernt man viel. Fachlich als auch praktisch in der täglichen Umsetzung.  Außerdem lernt man die...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Neue Mitarbeiter der Firma beim Onboarding.
4

Weiterbildung im Betrieb
Karrieremanagement bei Berner in Braunau

Talententwicklung, Karrieremanagement, Vielfalt und Mobilität - die Weiterbildung der Mitarbeiter spielt eine vorrangige Rolle bei Berner in Braunau. "Experten aus Leidenschaft" zu sein, gehört zu einem Leitbild der Unternehmensphilosophie. BRAUNAU. Als österreichische Tochtergesellschaft des Berner Konzerns mit über 9000 Mitarbeitern weltweit, zählt der Standort des Berner Unternehmens in Braunau rund 500 Mitarbeiter. Von hier aus werden Niederlassungen in ganz Osteuropa betreut. Maximale...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
„Absolutes Chaos“ ortet Bernhard Höfler, Sekretär der Gewerkschaft PRO-GE Tirol und Arbeiterkammer-Vorstand, in Bezug auf die angekündigten betrieblichen Impfungen.
2

Tirol impft
Drohendes "Chaos" bei betrieblichen Impfungen?

TIROL. Eigentlich sollten bald die betrieblichen Impfungen in Tirol starten, doch für Bernhard Höfler, Sekretär der Gewerkschaft PRO-GE Tirol und Arbeiterkammer-Vorstand sieht es nur nach "absolutem Chaos" aus.  Betriebliche Impfungen ab 17. MaiLaut dem Land sollte am 17. Mai mit den betrieblichen Impfungen gestartet werden. Rund 140 Tiroler Unternehmen haben sich dafür entschieden, eine eigene Impfstraße für ihre MitarbeiterInnen einzurichten. Doch die Realität würde ganz anders aussehen, so...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gertraud Salzmann machte sich vor Ort ein Bild zur Innovationsfreudigkeit einiger Pinzgauer Betriebe.

Förderung
Pinzgau mit 120 Millionen Euro Investitionsprämie gestärkt

Mit einem aufgestockten Förderungsvolumen sollten Arbeitsplätze und Betriebe im Pinzgau unterstützt und für eine Zeit nach Corona gewappnet werden. PINZGAU. „Dank zahlreicher Unterstützungsmaßnahmen und Konjunkturpakete wie Kurzarbeit, Umsatzersatz, Fixkostenzuschuss, Härtefallfonds und Ausfallsbonus können viele Unternehmen unterstützt und Härtefälle vermieden werden“, erklärt Gertraud Salzmann, Abgeordnete zum Nationalrat. Diese Hilfen können auch weiterhin in Anspruch genommen werden....

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Mit dieser Kampagne suchte die Stadt im Vorjahr als Arbeitgeberin "die besten Köpfe".
2

Betriebsklima und Führung
Stadtverwaltung startet Mitarbeiter-Befragung

Die rund 3.300 Bediensteten der Stadtverwaltung sind aufgerufen, ihre Meinung zu Themen wie Betriebsklima oder Kommunikation abzugeben. SALZBURG. Am dritten Mai 2021 startete die Stadt Salzburg ihre Mitarbeiter-Befragung unter allen Bediensteten der Stadtverwaltung. Rund 3.300 Mitarbeiter aus den Bereichen Handwerk, Pflege und Betreuung, Pädagogik und Verwaltung sind aufgerufen, online ihre Meinung abzugeben. Erfahrungen der Corona-Pandemie Die Mitarbeiter-Befragungen in der Stadtverwaltung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Brüder Stefan und Richard Halper führen das Unternehmen das Familienunternehmen in fünfter Generation.
5

AMA Genuss Region
Stefri Frischteam - Vorzeigebetrieb aus Kemeten

Die Firma Stefri Frischeteam aus Kemeten ist regionaler Marktführer in der Fleisch- und Wurstproduktion. KEMETEN (ek). Qualität, Tradition, Innovation und Kundennähe sind die vier Säulen des erfolgreichen Familienunternehmens "Stefri Frischeteam". Mit über 1.200 verschiedenen Produkten ist der Vorzeigebetrieb regionaler Marktführer in der Fleisch- und Wurstproduktion, der seine hohe Qualität mit dem Gütesiegel AMA Genuss Region unter Beweis stellt. Lange Tradition Die Wurzeln von "Stefri...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Elisabeth Kloiber
„Die von der Regierung angekündigten Öffnungsschritte im Mai werden Tirol einen riesigen Schritt in Richtung Normalität bringen“, so Christoph Walser – Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer.

1. Mai
Öffnung als Neustart für die Wirtschaft

TIROL. Der diesjährige 1. Mai steht für den Tiroler Wirtschaftskammerpräsidenten Walser für einen "Neustart der Wirtschaft". Dieser Neustart sei mit den anstehenden Öffnungen in greifbare Nähe gerückt.  "Schritt in Richtung Normalität"Während es einige Stimmen gibt, die die geplanten Öffnungen im Mai kritisieren, sieht der Tiroler Wirtschaftskammerpräsident Walser in den Öffnungsschritten einen Schritt in Richtung Normalität. Walser lobt das Durchhaltevermögen der ArbeitgeberInnen und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Präsident Christoph Swarovski (l.) und GF Eugen Stark (r.) nehmen den Clusterpreis von Ministerin Schramböck entgegen.

IV-Tirol
Clusterpreis des Wirtschaftsministeriums für IV-Tirol

TIROL. Die Industriellenvereinigung Tirol kann sich über den Clusterpreis 2020 in der Kategorie Fachkräfte freuen. Präsident Christoph Swarovski und Geschäftsführer Eugen Stark nahmen die Auszeichnung von BMin Schramböck entgegen.  Clusterpreis des WirtschaftsministeriumsStolz nahmen Präsident Christoph Swarovski und Geschäftsführer Eugen Stark den Clusterpreis des Wirtschaftsministeriums in der Kategorie Fachkräfte für die Tiroler Industriellenvereinigung entgegen. Die Bundesministerin für...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Schwendt (Bild) und Kössen ziehen gewerblich an einem Strang.

Kaiserwinkl, Gewerbegebiet
Neues Gewerbegebiet wird "interkommunal"

KÖSSEN, SCHWENDT. Nach Kössen wurde Mitte April auch im Schwendter Gemeinderat der Errichtung eines gemeinsamen interkommunalen Gewerbegebiets zugestimmt. "Nun werden die Arbeiten in Angriff genommen. Ende 2021 bzw. Anfang 2022 sollen, wenn alles den Erwartungen entspricht, mit den ersten Interessenten Kaufverträge abgeschlossen werden", so Bgm. Reinhold Flörl (Kössen).

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Wolfgang und Heidi Zettel, Christina Lengauer mit Anna und Maximilian und Landeskammerrätin Anita Heigl
3

Bauernbund
Bis 1. Mai: Zehn Scheibbser Betriebe starten in die Hofjause

Früher ging man bei der Hofjause des Bauernbunds zum Heurigen, jetzt holt man sich die regionalen Speisen zu sich ins Wohnzimmer. Deshalb sind heuer auch erstmals die Direktvermarkter und Ab-Hofläden dabei. Der Vorteil: Dadurch sind mit zehn teilnehmenden Betrieben in Scheibbs so viele dabei wie nie zuvor. BEZIRK SCHEIBBS. Auch wenn sich die Tradition dem Coronavirus anpassen musste – das Datum ist geblieben. Der 1. Mai ist seit jeher der kulinarische Staatsfeiertag in Niederösterreich. Damit...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
„Auch wenn es in komplexen Fällen länger dauern kann, zeigen die Zahlen, dass die Unterstützungsinstrumente funktionieren und die Mittel rasch dorthin fließen, wo sie gebraucht werden“, so Pfurtscheller.

Wirtschaft
VP-Pfurtscheller: Wirtschaftshilfen funktionieren

TIROL. In der Coronakrise nahmen viele Unternehmen die österreichischen Wirtschaftshilfen in Anspruch. Laut aktuellen Zahlen der COFAG wurden in Tirol bereits 842 Millionen Euro an Wirtschaftshilfen ausbezahlt, dies entsprich 82% der beantragten Summen. Unterstützung in der KriseIn den Augen der ÖVP-Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller können mit den Wirtschaftshilfen tausende Arbeitsplätze und Existenzen gesichert werden. Sie ist überzeugt, dass man auf dem richtigen Weg ist, um kraftvoll aus...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Neos Tirol-Klubchef Dominik Oberhofer fordert einheitliche Sicherheitskonzepte, einheitliche Standards und einheitliche Datengrundlagen.

Neos Tirol
Gemeinsame Tourismus-Strategie für den Alpenraum

TIROL. Wie soll es mit dem Tiroler Tourismus weitergehen?, das fragen sich zumindest die Tiroler Neos, vor allem Neos-Klubchef Dominik Oberhofer. Es brauche realistische Konzepte für die Zukunft, denn letztendlich müsse man lernen, mit Corona zu leben. Nicht nur auf die Impfung vertrauenNoch im November versuchte LH Platter den 30%igen Einbruch des Sommertourismus als Erfolg zu verkaufen, so Oberhofer. Dass die Einbußen der Wintersaison noch extremer ausfallen, hat sich sicherlich niemand...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Erholung bei den niederösterreichischen Industriebetrieben in Sicht.
5

Industrie in NÖ
Erholung zeichnet sich ab

Im ersten Quartal 2021 zeichnet sich in der nö. Industrie eine Erholung ab. Entscheidend sind nun die Erreichbarkeit von Nah- und Fernmärkten und die Eindämmung des Fachkräftemangels. NÖ. „Auch, wenn die Pandemie und die daraus resultierende Krise noch nicht überwunden sind – die wirtschaftliche Erholung ist in den niederösterreichischen Industriebetrieben bereits angelaufen“, sagt Thomas Salzer, Präsident der Industriellenvereinigung NÖ (IV-NÖ) anlässlich der Ergebnisse der...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Anzeige
ÖGK unterstützt Unternehmen beim Abbau von Beitragsrückständen

Schritt für Schritt - ohne Existenz der Betriebe zu gefährden
ÖGK unterstützt Unternehmen beim Abbau von Beitragsrückständen

Zahlreiche heimische Unternehmen weisen coronabedingte Rückstände von Sozialversicherungsbeiträgen auf. Diese sind nun Schritt für Schritt abzubauen, ohne die Betriebe in ihrer Existenz zu gefährden. Die Basis dafür ist ein zukunftsorientiertes Unterstützungspaket (Zwei-Phasen-Modell), das der Gesetzgeber beschlossen hat und das die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) nun zur Ausführung bringt. Erstes Zahlungsziel 30.06.2021 Es ist gesetzlich vorgesehen, dass die coronabedingten...

  • Mistelbach
  • ÖGK Kundenservice Mistelbach
Trotz regen Zulaufs in Kottes-Purk Zeit für ein Foto: Unternehmer Christian Dornhackl, WKNÖ-Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner und Gemeinderat Franz Schrammel (v.l.)
2

Gesundheit
Testbus für kleinere Betriebe im Bezirk unterwegs

Zwei Busse sind in ganz Niederösterreich unterwegs, um Mitarbeiter kleinerer Betriebe ohne eigene Teststraße dieses mobile Testangebot zu machen. Im Bezirk Zwettl machte einer der beiden Busse Halt in Rappottenstein und Kottes-Purk. BEZIRK ZWETTL. Anne Blauensteiner, WKNÖ-Bezirksstellenobfrau, freut sich über die „wertvolle Initiative,das Testangebot im Bezirk zu stärken und bedarfsgerecht zu ergänzen“ und appelliert: „Gehen Sie regelmäßig testen, um das Infektionsrisiko möglichst niedrig zu...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Wirtschaftskammer-Regionalstellenleiter Christian Hollinger

Innovationssprechtag der Wirtschaftskammer stieß auf großes Interesse

Die Anmeldungen zum kostenlosen Innovationsprechtag für Klein- und Mittelunternehmen in der Region Ennstal/Salzkammergut sprengten alle Kapazitäten. Wirtschaftskammer-Regionalstellenleiter Christian Hollinger sieht darin ein positives Zeichen der heimischen Wirtschaft. „Ohne innovative Ansätze und sich als Unternehmen weiterzuentwickeln, werden die Herausforderungen nach der Pandemie noch größer. Es freut mich, dass dieses Angebot so gut angenommen wurde – selbstverständlich bleiben wir am...

  • Christoph Schneeberger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.