13.05.2016, 19:14 Uhr

Die Traisen als Mo(nu)ment

Die jungen Herzogenburger Fotografen, Tobias Singer und Jascha Süss.

Die beiden Herzogenburger, Jascha Süss und Tobias Singer, stellen "Momente an der Traisen" aus.

HERZOGENBURG (je). Tobias Singer und Jascha Süss haben etwas gemeinsam - sie fotografieren für ihr Leben gern. In ihrer ersten Ausstellung im Urzeitmuseum Nußdorf können die Werke der beiden jungen Künstler bis September bewundert werden.
"Die Traisen - Mo(nu)mente in der Natur" ist der vielversprechende Titel der Fotoausstellung von Tobias Singer und Jascha Süss. Dort sind die besten Aufnahmen der Traisen - des namensgebenden Flusses vom Traisental - ausgestellt. Die Traisen als Monument, also Denkmal, weil sie die Landschaft in der gesamten Region geprägt hat, dies betont auch Christoph Blesl vom Urzeitmuseum Nußdorf bei der Ausstellungseröffnung. "Man muss nicht weit fahren, um schöne Augenblicke zu erleben, man muss nur mit offenen Augen durchs Leben gehen", beschreibt Tobias Singer, wie er atemberaubende Fotomotive direkt vor seiner Haustüre findet. "Die Traisen ist ein spannendes Thema. Sie ist immer in Bewegung, mit einem Foto kann man einen kurzen Moment oder eine Summe von Momenten (bei langer Belichtung) einfrieren, aber niemals die Wirklichkeit", schildert auch Jascha Süss. "Sie ist zwar immer in Bewegung, aber auch immer im Wandel, die Jahreszeiten schaffen viele verschiedene Atmosphären", so Süss über das sich stets verändernde Fotomotiv Traisen.

Hobby und Berufung
Tobias Singer (22) stammt aus St. Andrä, er fotografiert seit 2013 und studiert an der Fachhochschule St. Pölten Medientechnik. Das Hobby Fotografie soll auch Teil seiner zukünftigen Tätigkeit sein. "Das Fotografieren macht mir Spaß, meistens gehe ich am Abend, wegen dem besseren Licht", sagt er über die Fotokunst. Jascha Süss (19) hat letztes Jahr am BRG/BORG in St. Pölten maturiert, ist als Fotograf, Filmemacher und Grafikdesigner tätig und beginnt eine Multimediaausbildung in Salzburg. Mit dem Fotografieren hat er 2011 begonnen, mittlerweile hat er einige Auszeichnungen für seine Kunst erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.