03.10.2016, 19:20 Uhr

Die Lange Nacht der Jugendarbeit 2016

Wann? 16.09.2016 17:00 Uhr

Wo? Hügelpark, Unter St. Veit, 1130 Wien AT
Wien: Hügelpark | Die LAJUNA fand dieses Jahr am Freitag, den 16. September statt und bot der Offenen außerschulischen Jugendarbeit in Wien die Möglichkeit, sich öffentlich zu präsentieren. Wir von Streetwork Hietzing haben für diesen speziellen Abend einen Open-Air-Jugendraum im Hügelpark geöffnet.

Der Grund dafür war einerseits die gute geographische Lage und damit verbundene Erreichbarkeit des Parks und andererseits der Wunsch vieler jugendlicher NützerInnen der Parkanlage nach gemütlichen Sitzgelegenheiten in ihrem Lieblingspark: warum soll das verlängerte Wohnzimmer dieser jungen Menschen nicht für einen Abend Wohnzimmer sein?

Abgesehen von gemütlichen Sitzgelegenheiten und Beleuchtung, Musik, Brett-, Kartenspielen und einem Tischfußballtisch gab es auch eine Smoothie-Bar an der selbst hergestellte frische gepresste Obstfruchtsäfte gemixt wurden und Snacks in Form „gesunder Jause“ gratis für die jungen Gäste.

Mittelpunkt des Projekts war aber eine Videoinstallation. In Anlehnung an den MA13-Jahresschwerpunkt (Bildung – Beschäftigung – Inklusion) wurden Jugendliche zu ihren Zukunfts-, Ausbildungs- und Berufswünschen interviewt. Diese Kurz-Interviews wurden mittels Videobeamer auf Leinwand projiziert.

Ziel war es, dass Jugendliche sich gedanklich mit ihrer Zukunft beschäftigen sowie durch das Ansehen und Anhören anderer Interviews neue oder zusätzliche Ideen ihren Lebensweg/Lebensgestaltung betreffend bekommen: Jugendliche teilen anstatt in sozialen Netzwerken öffentlich ihre Zukunftspläne miteinander!

Das Interesse an den Videos war groß und die Auseinandersetzung mit den Themen zu unserem Erstaunen vor allem ernst. Neben den Interviews, die für viel Gesprächsstoff sorgten, sorgte auch die wienXtra Kampagne „Ich wünsche dir… Ich wünsche mir…“ für Aufmerksamkeit. Die jugendlichen BesucherInnen des Opern-Air-Jugendraums gestalteten und beklebten im Rahmen dieser Kampagne ein Plakat mit Aufklebern voller Hoffnungen und Wünschen für geflüchtete Menschen. Die ehrlichen und positiven Wünsche zum Thema Zusammenleben in Wien sollen eine positive Stimmung erzeugen und für geflüchtete Menschen ein wohlwollendes Zeichen setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.