11.04.2016, 11:49 Uhr

Mit viel "Biss" ins Finale

IMST. Der Oberländer Marcel Schmid hat es mit Disziplin, Training und gezielter Ernährung bis ins Finale der deutschen Fitness-Zeitschrift "Men’s Health" geschafft. Unter 200 Kandidaten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich wurde er von der Jury unter die besten 20 Männer gewählt. Bis vor einem Jahr hätte sich dies der gelernte Koch und Top-Verkäufer nicht träumen lassen, denn seine Traumform hat er sich innerhalb nur eines Jahres erarbeitet. "Ich habe schon früh gelernt, auf eigenen Beinen zu stehen und meinen Erfolg in die eigene Hand zu nehmen. Das hat mir immer geholfen, meine Ziele zu erreichen, selbst wenn diese hochgesteckt waren", erklärt der begeisterte Sportler.

In letzter Minute
Dabei hat er sich eigentlich nur zum Spaß und in letzter Minute für den "Men’s Health"-Contest angemeldet. Tatsächlich wurde er ins Finale gewählt, es winkte ein gut dotierter Werbevertrag für den Sieger. In der Vorbereitung zum Finaldurchgang zeigte Marcel eiserne Disziplin, viel sportliches und ernährungstechnisches Know-how sowie den unbedingten Willen zum Erfolg.
"Sechsmal Training pro Woche, ein gezielter Ernährungsplan und die Betreuung durch meinen persönlichen Trainer Wolfgang Aigner, der selbst erfolgreicher Bodybuilder war, standen am Programm. Richtig hart war es für mich, als ich sogar auf die köstlichen Weihnachtskekse meiner Familie verzichten musste", erzählt der Kraftsportler. Dabei war er noch ein Jahr zuvor weit weg von seiner derzeitigen Topform. "Man kann sogar sagen, dass ich etwas übergewichtig war", schmunzelt er. Das hat sich aber in wenigen Monaten dramatisch geändert, dank ausgeklügelter Methoden in Sachen Training und Ernährung ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten. Innerhalb von nur vier Monaten hat Schmid zwölf Kilo abgenommen.

"Der Weg ist das Ziel"
Dass es dann nicht für den Gesamtsieg reichte, nimmt er gelassen, denn er weiß: "Der Weg ist das Ziel. Ich habe viele tolle Leute kennengelernt und wertvolle Erfahrungen gesammelt. Dafür bin ich wirklich dankbar." Ob nun lukrative Modelverträge folgen, lässt sich Schmid offen. Für seriöse Angebote sei er durchaus zu haben, gibt er augenzwinkernd zu Protokoll. Im Oberländer Fitnessstudio "Bodystyle" trainiert er regelmäßig, um seine Topform zu halten, auf Instagram findet man ihn unter schmid_marcel 1986.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.