09.05.2016, 12:08 Uhr

Tannhäuser – Wagner am Großen Haus in Innsbruck

Wagners Tannhäuser wird in einem Theater spielen, Francesco Angelico wird dirigieren. (Foto: Larl/TLT)

Premiere am Samstag, 14.5. um 18 Uhr am Tiroler Landestheater, Regie führt Intendant Johannes Reitmeier.

INNSBRUCK. "Ich werde einen leidenschaftlichen wie zerrissenen Menschen, der zum beziehungsunfähigen Außenseiter geworden ist, zeigen und mir die Frage stellen, wie eine (Er-)Lösung für Tannhäuser aussehen kann", erklärt Regisseur Regisseur und Intendant Johannes Reitmeier. Die Ausstatter Thomas Dörfler und Antje Adamson führen die Titelfigur aus einem Umfeld, in dem helle Farben und weiche Formen vorherrschen, an einen Ort, der sinnbildlich für die Kunst steht: ein Theater. Allerdings hat dieser Raum schon bessere Tage gesehen.
„Tannhäuser ist nie und nirgends etwas nur ein wenig, sondern alles voll und ganz.“ So charakterisierte Richard Wagner den Titelhelden seiner Romantischen Oper. Wie so häufig in Opern Richard Wagners ist auch im Tannhäuser die Erlösung ein
wichtiges Thema. Im Mittelpunkt steht ein Künstler im Spannungsfeld zwischen strengen Normen und Regeln für den künstlerischen Ausdruck und absoluter Freiheit. Sängerisch kann dieser "Tannhäuser" durchaus mit Spannung erwartet werden, es singt ein im Wagner-Fach erfahrenes SängerInnen-Ensemble rund um den Chefdirigenten Francesco Angelico.

Handlung:


Für das Leben in der weltabgeschiedenen Gemeinschaft auf dem Venusberg hat Tannhäuser alles hinter sich gelassen. Doch sein Dasein in diesem freizügigen Umfeld erfüllt ihn nicht auf Dauer. In dem anlässlich seiner Rückkehr veranstalteten Sängerwettstreit auf der Wartburg wird ihm bewusst, wie sehr die dortige Gesellschaft in ihren Konventionen erstarrt ist. Mit seinem kompromisslosen Auftreten stößt er alle vor den Kopf. Insbesondere Elisabeth, die ihr Herz an Tannhäuser verloren hat, bekommt seine Direktheit schmerzhaft zu spüren. Trotzdem bittet sie um Vergebung für ihn und opfert letztendlich – ebenso wie der in sie verliebte Wolfram – ihr Lebensglück für Tannhäuser.

Besetzung:

Hermann, Landgraf von Thüringen ….. Guido Jentjens
Tannhäuser …………………………..….. Daniel Kirch
Wolfram von Eschenbach ……….……. KS Armin Kolarczyk
Elisabeth, Nichte des Landgrafen ....... Josefine Weber
Venus ……………………………….…..... Jennifer Maines
Walther von der Vogelweide …………. Joshua Lindsay
Biterolf ………………………………….... Andreas Mattersberger
Heinrich der Schreiber ………………... Dale Albright / Florian Stern
Reinmar von Zweter ………………….... Unnsteinn Árnason
Ein junger Hirt …………………………... Sophie Mitterhuber
4 Edelknaben ………………….………... Wiltener Sängerknaben
Junge Pilger …………………………….. Wiltener Sängerknaben
Tiroler Symphonieorchester Innsbruck; Chor, Extrachor und Statisterie des TLT
WEITERE VORSTELLUNGEN
Mai: 21., 28. (jeweils 18.00)
Juni: 5., 11., 18., 26. (jeweils 18.00)
Juli: 2. (18.00)

Karten bekommen Sie hier:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.