30.03.2016, 08:07 Uhr

Gruppenschiessen in Roppen

Bgm Ingo Mayr und OSchM Gebhard Ennemoser mit der siegreichen Gruppe "Schuchter & Co"

Erfolgreiche Titelverteidigung der Gruppen „Schuchter & Co“ (Frauen) und „Schützenkompanie 1“ (Männer).

ROPPEN (ea). Das beliebte „Schmiede Pepi Gedächtnisschiessen“ (Gruppenschiessen) der Schützengilde Roppen wurde kürzlich mit dem Finale der besten acht Mannschaften der Frauen- bzw. Männerklasse abgeschlossen. Mehr als 60 Gruppen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Erstmals musste im Finale der Klasse Frauen am Ende der vier Finaldurchgänge ein „Stechschuss“ über Sieg und zweiter Platz entscheiden. Die Vorjahressieger-Gruppe „Schuchter & Co“ mit den Schützinnen Margit Schuchter, Franziska Schuchter, Mara Paulweber und Iris Moritz setzte sich dabei mit 10,4 gegenüber 10,3 der Gruppe „SchützenMusi 1“ durch. In der Männerklasse ließ Vorjahressieger „Schützenkompanie 1“ nichts anbrennen – die Schützen Norbert Rudigier, Franz Lehner, Thomas Steger und Hans Heiß siegten mit 413,4 Ringen klar vor der eigenen „3er“-Mannschaft (409,2), die wiederum nur knapp gegen die Gruppe „Mairhof“ (409,1) die Oberhand behielt. In der Klasse Jugend siegte die Gruppe Schützenkompanie 1 (Hanna Köll, Lena Kluibenschädl, Sarah Auer und Laura Neururer) mit 766 Ringen vor Schützenkompanie 3 (753) und Stahlbau Hörburger Jugend (752). Oberschützenmeister Gebhard Ennemoser überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Ingo Mayr die Preise an die siegreichen Gruppen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.