06.04.2016, 14:14 Uhr

Jana Rauth kletterte ins Finale

Jana Rauth schaffte den Aufstieg ins Finale (Foto: Foto: Knabl)

Österreichische Meisterschaft der U16 im Bouldern – Jana auf Rang sechs

BÜRS/IMST. Kürzlich fuhr das AV Kletterteam Imst nach Bürs/Vorarlberg in die neue Boulderhalle Klimmerei um sich dort mit den besten Boulderer aus ganz Österreich zu messen.

Bei den U16 Burschen konnten Elias Kostner und Thimo Hafele zeigen was sie konnten. Sie starteten stark in die Qualifikation und konnten auch zwei Stunden gut mithalten, leider war es ihnen dann doch nicht ganz vergönnt einige Top Griffe in den Händen zu halten und mussten sich mit den hinteren Rängen Platz 14 und 20 begnügen.

Doch ihre Disziplin kommt mit dem Vorstieg in zwei Wochen in Ehrwald und das Ziel ist es dort unter die besten zehn Kletterer aus Österreich zu kommen.

Ganz knapp geschlagen musste sich Mathias Posch (U18) geben, mit nur vier Versuchen zu viel verpasste er als neunter den Einzug ins Finale. Johannes Krismer kletterte mit einem Top weniger als Mathias auf den 16. Platz.

"Alles geklappt"

Jana Rauth kam beim letzten Bewerb in Graz knapp nicht ins Finale und wollte diesmal zeigen was sie drauf hat. Das Ziel ging voll auf und das Finale wurde mit dem sechsten Platz klar erreicht.

Im Finale setzte sie alles auf eine Karte und konnte ihren sechsten Platz verteidigen. Im letzten Durchgang schaffte sie ein Top und sicherte sich Platz sechs bei der Österreichischen Meisterschaft der U16 im Bouldern.

Viktoria Schaber konnte ihren kleinen Trainingsrückstand nach einer Verletzung noch nicht ganz aufholen und belegte bei den Damen Platz fünfzehn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.