29.05.2016, 09:59 Uhr

Mental der Liga nicht gewachsen

Bernhard Mittermair (rechts) versuchte als Ersatz-Stürmer das Spiel der Imster anzukurbeln. Bei den Hallern gab`s aber kein Durchkommen. (Foto: Peter Leitner)
IMST (pele). Das war gar nichts! Der SC Sparkasse FMZ Imst lieferte im jüngsten Tiroler-Liga-Heimspiel gegen den SV Hall eine äußert schwache Leistung ab, machte es den Gästen leicht, das Spiel zu kontrollieren. Die daraus resultierende 0:2-Niederlage war nur folgerichtig. Vor allem hatte sich auch gezeigt, dass das Offensivspiel der Oberländer ohne René Prantl, der mit einem Muskelfaserriss ausfiel, arg krankt.
Trainer Franco Böhler fand nach der Partie deutliche Worte: „Vom Kopf her haben einige nicht die nötige Einstellung für diese Liga. Wenn dann noch schwerwiegende Ausfälle dazu kommen, haben wir letztlich keine Chance. Da liegt noch sehr, sehr viel Arbeit vor uns.“
Mit dem anvisierten Platz unter den Top fünf wird es nun wohl nichts mehr werden. Ihr Restprogramm bestreiten die Imster am kommenden Samstag ab 18.15 Uhr mit dem Derby in Schönwies, danach folgen noch die Partien vor eigenem Publikum gegen Kematen und auswärts in Wörgl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.