13.05.2016, 10:23 Uhr

Handwerkerbonus wird verlängert

Josef Huber sieht im Handwerkerbonus eine gute Möglichkeit, zur Sicherung der Wirtschaft. (Foto: Archiv)
IMST. Der Imster Wirtschaftskammer-Obmann Josef Huber freut sich über eine gute Nachricht: "Das Erfolgsmodell Handwerkerbonus erfährt auf Druck der Wirtschaftskammer ab 1. Juli 2016 eine Neuauflage!" Das Finanzministerium stellt für 2016/2017 Mittel in Höhe von 40 Millionen Euro bereit.
„Der Handwerkerbonus wirkt, wie das Interesse der vergangenen Jahre zeigt. Weit über 65.000 Österreicher haben ihn seit Mitte 2014 in Anspruch genommen. Ich freue mich, dass es nun zumindest zu einer Fortsetzung im bisherigen Ausmaß kommt“, so WK-Imst Obmann Josef Huber. Gerade in Zeiten wie diesen seien Konjunkturimpulse mehr denn je notwendig.

Erfolgsmodell seit 2014

Der Handwerkerbonus wurde erstmals im Juli 2014 eingeführt und entwickelte sich binnen weniger Wochen zum Erfolgsmodell. Private erhalten eine staatliche Förderung von bis zu 600 Euro für die Renovierung, Sanierung und Modernisierung ihres Hauses oder ihrer Wohnung, wenn sie dafür die Leistungen eines professionellen Handwerkers in Anspruch nehmen. Der Handwerkerbonus gilt für zwischen 1. Juli 2016 und 31. Dezember 2017 begonnene Leistungen. Die Maßnahme ist mit 40 Mio. Euro gedeckelt.
„Unseren Unternehmen ist er eine enorme Stütze, und gleichzeitig bringt er dem Staat weit mehr, als er kostet. Das Finanzamt freut sich über zusätzliche Steuereinnahmen und als positiver Nebeneffekt wird auch die Schwarzarbeit eingedämmt“, so der Obmann. Huber sieht im Handwerkerbonus auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Qualität bei den Handwerksbetrieben, weil „damit ein zusätzlicher Anreiz, einen Profi-Handwerker zu beschäftigen, geschaffen wird.“ Und vom Endergebnis, der meisterlichen Qualität, profitieren am Ende auch die Kunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.