30.05.2016, 10:01 Uhr

Talk und Modenschau: Wo die Brille nicht Lifestyle, sondern Lebensretterin ist - mit Chris Lohner

Wann? 31.05.2016 18:00 Uhr

Wo? MAK, Stubenring 5, 1010 Wien AT
Wien: MAK |

„Wo die Brille nicht Lifestyle, sondern Lebensretterin ist“. Unter diesem Motto lädt das MAK am 31. Mai zu einem Gespräch mit Brillendesigner Robert La Roche und LICHT FÜR DIE WELT-Botschafterin Chris Lohner bzw. einer Brillen-Modenschau ins MAK FORUM. Denn Brillen sind nicht nur Designobjekte, sondern vor allem auch lebenswichtige Sehbehelfe, die für Menschen in Armutsgebieten oft nicht zugänglich sind.


Während hierzulande Brillen früher nur Sehhilfen waren, sind sie mittlerweile zu Designobjekten avanciert und oft Ausdruck einer bestimmten Lebenseinstellung. Ganz anders in den Armutsgebieten der Erde: Dort sind passende Brillen für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen meist nicht zugänglich. LICHT FÜR DIE WELT setzt sich aus diesem Grund dafür ein, dass Menschen vor Ort angepasste Brillen bekommen. Seit bereits 15 Jahren unterstützt die Schauspielerin und Autorin Chris Lohner ehrenamtlich die humanitäre Arbeit der Hilfsorganisation. Bei einem Gespräch unter dem Titel „Wo die Brille nicht Lifestyle, sondern Lebensretterin ist“ wird Chris Lohner gemeinsam mit dem österreichischen Brillendesigner Robert La Roche, ebenfalls jahrelanger Unterstützer von LICHT FÜR DIE WELT, der Frage nachgehen, warum Brillen nicht nur als Designobjekte einen besonderen Stellenwert haben, sondern als Sehbehelfe in Entwicklungsländern von existenzieller Bedeutung sind. Denn unkorrigierte Sehschärfenfehler können gravierende Auswirkungen etwa auf Bildungs- und Arbeitsmarktchancen sowie die gesamte Lebensqualität eines Menschen haben.

Das Gespräch findet im Zuge der Ausstellung „ROBERT LA ROCHE: Personal View“ statt, die noch bis 25. September im MAK besucht werden kann. Den Rahmen des Abends bildet eine Modenschau mit Brillenkreationen von Robert la Roche, die von LICHT FÜR DIE WELT gecastete und ehrenamtliche Models vorführen werden. Durch den Abend führt Thomas Geisler, Kustode der MAK-Sammlung Design und Kurator der Ausstellung.

Ausstellungsgespräch:
Dienstag, 31. Mai 2016
18.00 Uhr
MAK FORUM
MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
Stubenring 5, 1010 Wien
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.