16.03.2016, 13:50 Uhr

Oberlandtour: Nachwuchs Contest für junge Freestyler

Die Sieger jeder Gruppe mit Judge und Organisator Andy Gohl, Trainer Christoph „Giggo“ Wolf und Lorenzo von ZEAL OTICS. (Foto: Erhart)

Am 13.0 März 2016 trafen sich 53 Jugendliche aus dem Bezirk Landeck in St. Anton am Arlberg zum ersten Oberlandtour Stopp. Die Gesamtwertung der Tour ist gleichzeitig das Ergebnis für die Bezirk Freestyle Meisterschaft und somit die Möglichkeit in den Bezirks-Kader zu kommen. Teilnehmen darf jeder, es wird nur eine Skiclub-Mitgliedschaft vorausgesetzt.

ST. ANTON. Vergangenen Sonntag ging es im “stanton park“ richtig rund. Vormittags wurden die Kinder und Jugendlichen in ihren Altersklassen von nicht unbekannten, zum Teil noch selbst aktiven Athleten, betreut. Unter den Betreuern befand sich die YOG 2012 Gold Medaillen Gewinnerin Elisabeth Gram, die Olympia Teilnehmer von Sotschi Marco Ladner und Andreas Gohl, Max Mall der erst kürzlich den 7. Rang bei den YOG in Lillehammer erreichte sowie Raphael Wolf der neben
Christoph Wolf das PFT (Paznauner Freestyle Team) betreut. Nach dem Training und einem gemeinsamen Mittagessen im Rendl-Restaurant wurde der Contest gestartet.

53 Jugendliche Freestyler

Die Teilnehmer aus neun verschiedenen Ski Clubs wurden in sechs
Gruppen eingeteilt. Alle hatten insgesamt zwei Läufe auf den Kicker und zwei Läufe auf den Rails oder Boxen, dabei wurde jeweils der Bessere gewertet. Die Starter konnten sich die Line selbst aussuchen, somit konnten alle ihr Können unter
Beweis stellen. In der jüngsten Gruppe Newcomer (2003 und jünger) holte sich Elias Wechner vor Felix Alber Strolz und Noel Walser den Sieg.
In der Kategorie Young Gun (2001-2002) gewann Michael Wechner vor David Wolf und Manuel Sailer.
In der Rookie Klasse (1999-2000) holte sich Hannes Rudigier vor Moritz Schnell und Florian Huter den Sieg. In der Gruppe Semipro (1997-1998) gewann Max Mall vor Andreas Kogler und Arvid Falch. Manuel Pleifer konnte die Men Kategorie (ab 1996)
für sich entscheiden. Bei den Girls siegte Tamara Schmid vor Selina Jäger und Gerta Staudacher.

Viel Begeisterung

Organisator Christoph “Giggo“ Wolf war stolz mit welcher Begeisterung die Jugendlichen dabei waren und freute sich über die hohe Teilnehmerzahl im Vergleich zu den letzten Jahren: „Die Teilnehmer hatten einen super Tag und
konnten Erfahrungen im Contest sammeln sowie mit erfolgreichen Athleten trainieren. Die Vernetzung der Jugendlichen im Bezirk ist mir wichtig und die Möglichkeit in den Bezirkskader aufgenommen zu werden ist für alle gegeben.
Der nächste Stopp der Oberlandtour findet am 21.03.2016 in Serfaus statt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.