15.03.2016, 14:21 Uhr

Waldhelfer: verlässlicher Partner im Wald

Georg Haider, Obmann der Waldhelfer im Bezirk Kirchdorf (Foto: Leonhard Haider)

19 Waldhelfer sind bei der Landwirtschaftskammer Kirchdorf (LK) registriert.

BEZIRK. BEZIRK (wey). Vom Anpflanzen übers Umschneiden bis hin zur effizienten Vermarktung: Waldbesitzer sollen auf zahlreiche forstliche Fragen die passende Antwort haben. Wer selbst nicht überall firm ist, kann sich die Hilfe eines so genannten Waldhelfers holen.

19 Waldhelfer sind bei der Landwirtschaftskammer Kirchdorf (LK) registriert. "Die Waldhelfer sind freie Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer und des Bäuerlichen Waldbesitzerverbandes", beschreibt Forstberater Joachim Kirchmaier von der LK. "Für uns ist wichtig, dass er eine forstliche Ausbildung hat und entsprechende Erfahrung mitbringt. Die Beratungsleistung für den Waldbesitzer muss stimmen. Eine vernünftige Beratungsleistung im Vorfeld kann spätere Probleme vermeiden."

Ganz wesentlich kommt es darauf an, dass der Waldhelfer in der Region anerkannt ist und einen guten Zugang zu den Waldbesitzern vor Ort hat. Kirchmaier: "Waldhelfer sollen kommunikative Typen sein und brauchen gute Managerqualitäten – gerade wenn es um anspruchsvolle Tätigkeiten wie die Holzabfuhr geht."
Obmann der Waldhelfer im Bezirk ist Georg Haider aus Nußbach. Er betreut Waldbesitzer im Steyrtal und im östlichen Teil des Kremstales. "Die häufigsten Fragen beziehen sich auf die Organisation der Holzabnahme zum besten Preis, die optimale Holzausformung und die richtige Waldbewirtschaftung", so Haider. "Mir ist wichtig, dass jeder Waldbesitzer unter optimaler Förderung der natürlichen Voraussetzungen nachhaltig bestmögliche Erlöse erzielen kann." Wer einen Waldhelfer zu Rate ziehen will, wendet sich an die Landwirtschaftskammer. Infos auch unter www.waldverband-ooe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.