Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

 1

Zu Besuch beim Tierparadies Schabenreith, Steinbach am Ziehberg
Tierparadies Schabenreith - eine Oase der Liebe

Derzeit beherbergt Schabenreith rund 500 Tiere. Ihre Existenz  hängt  von den Spenden ab. Man kann dort Tierpate werden und auf die Weise den Gnadenhof unterstützen. Sollten sie weiterhin den bedürftigen, misshandelten und verlassenen Tieren helfen, müssen wir ihnen helfen... So lange es Böses im Herzen der Menschen gibt, werden wir solche Oasen der Liebe brauchen. Die Schabenreither, Doris und Harald und ihr Team sind echt ein Wunder, eine Oase der Liebe in der Welt voll von...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic

TSV Katzenjammer
Zahlreiche Kätzchen suchen ein neues Zuhause

Viele Kätzchen (zwei davon am Foto), alle geimpft, entwurmt und entfloht, werden vom Tierschutzverein Katzenjammer auf gute Plätze vergeben. BEZIRK KIRCHDORF. Weitere Tiere findet man auf der Facebook-Seite unter „Tierschutzverein Katzenjammer“. Der Verein hat Pflegestellen in Micheldorf, Voitsdorf, Pettenbach und Steinhaus bei Wels. Bei ernsthaftem Interesse bitte anrufen: Tel. 0664-2827708 (Frau Springer) oder Tel. 0664-5047195 (Fr. Hupmayer).

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Veterinärdirektor Thomas Hain und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger bei der Besichtigung eines Rinder-Betriebs im Februar 2019

Corona-Krise
Tierärztliche Versorgung ist gesichert

Die tierärztliche Betreuung von Nutztieren ist auch während der Corona-Epidemie gesichert. Welche Bereiche weiterhin aufrecht sind und welche Schutzmaßnahmen getroffen werden, informiert Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. OÖ. Etwa ein Drittel der österreichischen Produktion von Milch, Rind-, und Schweinefleisch kommt aus Oberösterreich. Um Erkrankungen von Tieren vorzubeugen, die Haltungsbedingungen zu optimieren und im Bedarfsfall erkrankte Tiere zu behandeln, sind 533 Tierärzte und...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
  3

SCHWERE TIERMISSHANDLUNG

Dieses Jungschwan hat zwei Projektile im Körper und wurde fast zu Tode geprügelt.Dieser Vorfall ereignete sich in Lambach.Doris und Harald Hofner,Betreiber des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg fuhren nach dem Tierrettungseinsatz sofort zur Tierarztpraxis zu Frau Dipl.TÄ Kimberger-Dorninger,wo das Tier nun täglich behandelt wird.Es besteht Hoffnung,daß der Schwan wieder gesund wird und ausgewildert werden kann.Wenn es nicht die Anghelhaken sind,die Schwäne oft elend sterben...

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
Symbolfoto

Tierschutz
Landesrätin Gerstorfer: „Qual-Transporte müssen gestoppt werden“

Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer sieht dringenden Handlungsbedarf. OÖ. „Die aufgedeckten Praktiken sind schockierend. Dieses Tierleid muss gestoppt werden“, betont Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer anlässlich der in den vergangenen Tagen durch den Verein gegen Tierfabriken publizierten Recherchen, die den Weg von Kälbern von ihrer Geburt in Österreich über ihre Mast in Spanien bis zur Schlachtung im Libanon nachzeichnen. „Rasche Maßnahmen“ gefordertLaut Gerstorfer müssen...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till

WALDKAUZ GERETTET
WALDKAUZ GERETTET

Am 22.01.2020 spät Abends fanden die aufmerksamen Bewohner des Schlosses Achleiten in Kematen an der Krems einen Waldkauz im Kamin.Er war dort stecken geblieben.Ein Anruf im Tierparadies Schabenreith brachte den gewünschten Erfolg.Das Tier wurde vorsichtig geborgen und in das Tierheim  in Steinbach am Ziehberg gebracht.Nach professioneller Erstversorgung und tierärztlicher Untersuchung konnte das Wildtier am nächsten Abend wieder ausgewildert werden.Wir wünschen guten Flug aber ohne...

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
 2  1   4

Eine weitere Spendenaktion erfolgreich zu Ende gebracht
DANKE!!!

❤ 🐾🐾 DANKE!!!! 🐾🐾 ❤ 555 (fünfhundertfünfundfünfzig) € für das Tierparadies Schabenreith, heute überwiesen. Herzlichen Dank an meine allerliebsten Arbeitskolleginen und - Kollegen, die heuer alle meine Hoffnungen übertroffen haben. Danke, liebe Leute, ihr seid die Besten ❤❤❤ Unterstützt wurde die Aktion von meiner Familie und auch die Nachbarschaft hat sich daran beteiligt. Danke, thank you all, hvala vam svima!!     Als Patin eines der Schabenreither Tiere (Tobias), fühle...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
  2

Steinbach am Ziehberg, Kalkofen
Vernissage im Kalkofen

Eine erfolgreiche Photoausstellung im wunderschönen Ambiente des Kalkofens absolvierte Doris Hofner-Foltin am 5.10.2018 in Steinbach am Ziehberg. Die geschmackvoll gestaltete Ausstellung fand im Rahmen des Welttierschutztages statt.  Der Reinerlös der verkauften Bilder geht an das Tierparadies Schabenreith mit seinen 500 Schützlingen.

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
  3

Ausstellung von Doris Hofner-Foltin in Steinbach am Ziehberg
Vernissage zugunsten des Tierheim Tierparadies Schabenreith

Am Samstag, 05.10.2019 veranstaltet Frau Hofner-Foltin eine Vernissage im historischen Kalkofen in Steinbach. Sie wird ihre Fotografien, Alte sowie Neue, präsentieren. Der Reinerlös dieser Veranstaltung, die um 17 Uhr beginnt, kommt dem Tierheim Tierparadies Schabenreith zugute. Wir freuen uns sehr auf zahlreichen Besuch. Das Bild wurde von Foto Digital Fritz, Kirchdorf gemacht.

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
 1   2

Die zweite Chance auf ein tolles Leben
Tiervermittlung ist schwerer als gedacht

Liebe Tierfreunde, die Suche nach den passenden Lebensplätzen gestaltet sich oft schwierig. Schwieriger als man es landläufig für möglich halten würde. Werden die zukünftigen Mitbewohner ausreichend versorgt werden können. Nicht nur aus finanzieller Sicht, sondern auch um den Zuspruch das jedes Tier braucht, muss sich ein vermittelndes Tierheim Gedanken machen. Ist der neue Lebensraum gefahrenfrei? Können Katzen zum Beispiel nicht aus dem Fenster endlos tief fallen. Sind diese Fenster im...

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
Die Schüler der Neuen Mittelschule Pettenbach freuen sich über den Zweiten Platz beim Wettbewerb

NMS Pettenbach
Tierschutz macht Schule

PETTENBACH (sta). Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfe hat die Projektsieger im Schulwettbewerb „Tierschutz macht Schule“ ausgezeichnet Der Verein „Tierschutz macht Schule“ hat gemeinsam mit dem Amt der OÖ Landesregierung einen Schulwettbewerb durchgeführt. Dabei konnten Schulen ihr Tierschutzwissen unter Beweis stellen und kreative Beiträge zum Thema „Heimtiere“ (3. bis 5. Schulstufe) und zum Thema „Nutztiere“ (6. bis 8. Schulstufe) einreichen. Die Laufzeit des Wettbewerbes war von Oktober...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
 2  1   5

Unseren tierischen Freunden die Chance geben, die Straße zu überqueren
Achtsam fahren rettet Leben!

Gerade von einem Foto Trip zurück, und erfolgsreich... Da ich zu Fuß unterwegs  war, habe ich das Reh  rechtzeitig erblickt während es noch durch ein weites Getreidefeld auf die Straße zusteuerte, so dass ich dem kommenden Autofahrer ein Handzeichen geben konnte. Er verstand es  und verringerte  die Geschwindigkeit bis er stehen blieb. Ein paar Sekunden später sprang das Reh auf die Straße und verschwand wieder im Wald. Gott sei Dank haben wir es diesmal geschafft...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
 1

Tierparadies Schabenreith goes Veganmania Graz 2019
Tierparadies Schabenreith besucht das Sommerfest der nachhaltigen, pflanzlichen Lebensweise

Die Veganmania 2019 in Graz steht unmittelbar bevor und auch das Tierparadies Schabenreith wird dort mit einem Stand, voll mit tollen Geschenks Ideen und Informationen über das Tierparadies Schabenreith, vertreten sein. Von Freitag, 31.05.2019 bis Samstag 01.06.2019 findet am Grazer Tummelplatz das überregionale Event statt. Von leckerem Fastfood über gesunde Rohkost bis zu traumhaften Süßspeisen wird alles, rund um eine vegane Lebensweise, dabei sein. Graz ist immer ein Besuch wert.

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
  3

Kein leichter Weg zum perfekten neuen Tier Zuhause
Rasche und erfolgreiche Vermittlung aus dem Tierparadies Schabenreith

Anfang April wurde der noch sehr junge Französische Bulldoggen Mann ausgesetzt aufgefunden. Er musste erst einmal gechipt werden, denn trotz gesetzlicher Vorschrift, war dieser Jung Hund nicht gechipt und somit auch nicht registriert.  Bei der Tierärztlichen Untersuchung stellte sich durch Röntgenaufnahmen heraus, dass der kleine Hund wohl schwere Misshandlungen ertragen musste, denn auf beiden Hinterbeinen wurden Verletzungen an den Knochen sichtbar. Somit war klar, dass der kleine Mann ins...

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
  2

So gestaltet sich gelebter Tier- und Artenschutz
Schwer verletzter Feldhase in Linz geborgen und nach Genesung wieder ausgewildert

Vor knapp einem Jahr bekamen die Besitzer des Tierparadies Schabenreith, in Steinbach am Ziehberg, einen Anruf, dass ein verletzter, junger Feldhase in Linz offenbar einem Unfall mit einem Mähroboter zum Opfer gefallen sei und dieser mit einer gravierenden Ohrverletzung am Rande einer Straße, in dem Grüngürtel sitze. Die Anrufer wussten keinen Rat und kontaktierten daraufhin, Doris und Harald Hofner-Foltin. Der übel zugerichtete Feldhase wurde von den beiden Experten in Sachen Wildtieraufzucht...

  • Kirchdorf
  • Tierparadies Schabenreith
 3  2   4

Frau Prohaska wurde im Wald ausgesetzt
Dem Hungertod nahe - gerettet!!

Vom Team Schabenreith gerettet und aufgepäppelt, nach dem sie mehrere Wochen im Wald herum irrte, sucht diese liebevolle Hündin jetzt ihr perfektes Zuhause... Hier ist ihre Geschichte, wie sie von Team Schabenreith aus Steinbach am Ziehberg hautnah erlebt wurde: "Liebe Freunde des Tierparadies Schabenreith, wir suchen für unsere Doggen-Boxermischlingsdame, Frau Prohaska, einen aktiven Lebensplatz mit vielen Kuscheleinheiten und viel Spaß und Bewegung. Frau Prohaska wurde im Wald...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
 6  2   2

Vor einem Jahr und heute
Unser "kleiner" Fundkater

35 Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und ihr habt mich bei euch aufgenommen; 36 ich war nackt und ihr habt mir etwas anzuziehen gegeben; ich war krank und ihr habt mich versorgt; ich war im Gefängnis und ihr habt mich besucht.' (Matthäus Evangelium) Ja, wir haben Dich bei uns aufgenommen  ❤ Als ich dich damals auf der Straße fand, warst du wenige Wochen alt. Hast geweint und nach  deiner Mama gerufen,...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
 4   2

Dem Leben Vorrang geben - immer und überall
Sie hatten keine Chance

Beim Anblick dieser Fotos wird jedem normalen Menschen schlecht. Mir ging es nicht anders, als ich gestern die toten Miezen von der Straße  in das Auto mitnahm und in die Tierklinik fuhr. Eine lag in Eberstallzell am Rande der Fahrbahn, gegenuber einer großen Firma, die andere (seit Samstag) in Großendorf,  gut sichtbar auf dem Parkplatz einer Firma. Beide vom Auto erfasst und getötet. Auf der  besagten  Strecke fahre ich oft. Sehe dort oft überfahrene Tiere, nicht nur Katzen. Was viele...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
Der Eurasische Luchs auf Beutestreifzug.
 1

Raubtiere halten sich nicht an Staatsgrenzen

Deshalb wurde nun das Projekt „3Lynx“ ins Leben gerufen, in welches sich elf Projektpartner aus der Tschechischen Republik, Italien, Slowenien, Deutschland und Österreich mit ihrem Fachwissen einbringen. OÖ, VOLARY. Mit einer Konferenz im tschechischen Volary am 6. Juni 2018 erfolgt der Auftakt zum grenzübergreifenden Schutzprojekt der Eurasischen Luchse und weiteren Veranstaltungen zum Tag des Luchses. Dieser wird am 11. Juni zum ersten Mal international begangen – beispielsweise auch im...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Symbolfoto

Neuerlich Runder Tisch zum Thema Wolf

Nach wiederholten Wolfssichtungen in Liebenau und Umgebung trafen sich Vertreter verschiedener Organisationen und des Landes OÖ zu einem runden Tisch am Ort des Geschehens. OÖ, LIEBENAU. Am Dienstag fand auf Initiative von Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger der zweite Runde Tisch zur Problematik Wolf in Liebenau statt. Liebenau wurde gewählt, um auch die Sicht der betroffenen Bevölkerung aus erster Hand einzuholen. So schilderten Einheimische am Vormittag, dass sie sich aufgrund der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern werden künftig kein eigenes Bau- oder Standesamt mehr führen, bzw. werden sie sich diese Ämter mit anderen Gemeinden teilen, kündigt Landesrat Hiegelsberger an.
  6

Hiegelsberger: Gemeindeübergreifende Bau- und Standesämter für 10.000 Einwohner

Landesrat Max Hiegelsberger spricht im BezirksRundschau-Interview über Gemeindefusionen, den Klimawandel, Glyphosat und die Zukunft der Landwirtschaft. Interview: Thomas Kramesberger, Ingo Till BezirksRundschau: In Oberösterreich gab es große Schäden durch den Sturm. Gibt es dafür jetzt Geld aus dem Katastrophen-Fonds oder nicht? Max Hiegelsberger: Es gibt für die Aufarbeitung Geld, aber keine Flächenentschädigung – so wie bei der Hochwasserentschädigung. Das ist volkswirtschaftlich...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Optische und akustische Wildwarner im Straßenverkehr bringen mehr Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer.
  2

Weniger Wildunfälle auf Straßen

Wildwarner bringen Erfolg. 2.522 Wildunfälle weniger in Oberöstereich BEZIRK (sta). Mit der Brunftzeit und den dunkler werdenden Herbstmonaten steigt das Risiko von Wildunfällen auf den heimischen Straßen. Gemeinsam mit vier Versicherungsunternehmen und dem Oberösterreichischen Landesjagdverband unterstützt das Land OÖ den Ausbau von Wildwarnern an oberösterreichischen Straßen. "Das Projekt ist ein großer Erfolg. Durch die Anbringung von akustischen und optischen Wildwarnern konnte die Anzahl...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Privatpersonen dürfen keine Online-Inserate mehr für Strolchi & Co. schalten.

Neues Tierschutzgesetz stellt Private vor Probleme

Seit dem Frühjahr gilt ein neues Tierschutzgesetz. Privatpersonen dürfen künftig nicht mehr online inserieren. BEZIRK (wey). Unter anderem soll der illegale Welpenhandel unterbunden werden. Immer wieder wurden kranke Tiere oder welche mit unklarer Herkunft nach Österreich gebracht. Das öffentliche Anbieten von Tieren ist künftig nur noch im Rahmen einer genehmigten Haltung oder für behördlich gemeldete Züchter gestattet. Privatpersonen dürfen für Strolchi, Minki & Co. keine Online-Anzeigen mehr...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Gefahr für Mensch und Tier: Die Riesen-Bärenklaue führt zu schweren Verbrennungen
 2   2

Riesenbärenklau – Gefahr für Mensch und Tier

Bei dieser Pflanze ist Vorsicht geboten: Der Riesenbärenklau führt nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Tieren zu Verbrennungen der Haut. Die aus dem Kaukasus stammende Pflanze – auch Herkulesstaude genannt - kommt häufig an Flüssen und Bächen, auf Brachland und an Wegesrändern vor, findet aber auch ihren Weg in den Garten. Oberösterreichs Tierschutzombudsfrau Mag.a Daniela Graf-Zehetgruber warnt: „Der Kontakt mit der Pflanze kann bei Menschen und auch bei Hunden und Katzen zu schweren...

  • Oberösterreich
  • Sandra Forstner
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.