Natur

Beiträge zum Thema Natur

Streuobstwiese im Frühling © G. Fuß
4 3

Streuobstwiesen – wertvoller Lebensraum aus Menschenhand

Obstbäume aller Arten, Sorten und jeden Alters kreuz und quer verstreut auf einer artenreichen, extensiv genutzten Wiese – das ist das Bild einer klassischen Streuobstwiese, die zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas gehört. Bis zu 4.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten kann sie beherbergen, da sich aus der Kombination von Wiese und Baum ein großes Spektrum an unterschiedlichsten Kleinstlebensräumen ergibt. Neben diversen Wirbeltieren profitieren gerade auch Blüten besuchende...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Die "Alten Buchenwälder" im Nationalpark Kalkalpen sind "UNESCO-Welterbestätte".
2

Nationalpark Kalkalpen
Welterbestätte "Alte Buchenwälder" präsentiert sich

Zehn österreichische UNESCO-Welterbestätten präsentierten sich heuer erstmals am Sonntag, den 18. April. Anlass dafür war der 1. Österreichische Welterbetag. Eine dieser Stätten sind die "Alten Buchenwälder" im Nationalpark Kalkalpen. BEZIRK KIRCHDORF. Aus diesem Grund präsentierte das Team um Nationalpark-Direktor Volkhard Maier kürzlich einen Film über das Weltnaturerbe. "Zudem stellten wir Rangertouren in Form von Kurzfilmen ins Internet. Sie haben die Welterbe-Buchenwälder zum Thema. Damit...

  • Kirchdorf
  • Florian Meingast
Anzeige
Video 7

Forstfachschule
Wald- der schönste Arbeitsplatz der Welt!

Der Forstwart: Praxisnahe Ausbildung für alle die den Wald lieben und schon immer dort arbeiten wollten! Der Wald hat viele Funktionen: er filtert Regen zu Trinkwasser, reinigt die Luft, schützt uns vor Naturkatastrophen, ist ein artenreicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere und liefert Holz als klimafreundlichen Baustoff. Unseren vom Klimawandel stark betroffenen Wäldern haben Stürme, Dürren, Waldbrände und extremer Borkenkäferbefall immens zugesetzt – Es braucht Experten, die sich um unsere...

  • Salzkammergut
  • Tartarotti
Efeu-Seidenbiene auf Blüte des Gewöhnlichen Efeus © Gudrun Fuß
2

Mehr als nur Grün: Pflanze des Monats November
Der Gewöhnlicher Efeu

Langsam fallen die letzten Blätter zu Boden. Hecken und Laubwälder werden wieder licht, doch manche Pflanzen wie der Efeu zeigen sich unbeirrbar in sattem Grün. Die ausdauernde Kletterpflanze ist immergrün und einer der letzten Nektarspender im Herbst. Aus diesem Grund möchte der Naturschutzbund Oberösterreich ihn unter der Artikelreihe „Mehr als nur Grün“ im November vorstellen. Der Efeu beginnt erst im August zu blühen und tut dies oft bis in den Dezember hinein. Die Früchte reifen von Jänner...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
© Pexels/Pixabay

Naturschutztipp des Naturschutzbundes
Lebensraum Friedhof

Der Friedhof lebt! Diese Aussage scheint im ersten Moment etwas provokant, nichtsdestotrotz stimmt sie voll und ganz. Friedhöfe sind nicht nur Orte der Erinnerung, an denen wir unseren Verstorbenen gedenken. Sie sind auch wertvolle und schützenswerte Lebensräume. Viele Pflanzen- und Tierarten finden hier Rückzugsorte, die ihnen das Überleben in der Stadt ermöglichen oder sie nutzen die Bereiche als Trittsteinbiotope, von denen aus sie neue Habitate besiedeln. Für uns Menschen bieten Friedhöfe...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Früchte des Pfaffenhütchens © Heidi Kurz

Mehr als nur Grün: Pflanze des Monats Oktober
Gewöhnlicher Spindelstrauch

Gerade jetzt im Herbst ist der Gewöhnliche Spindelstrauch (Euonymus europaeus), auch Pfaffenhütchen genannt, ganz besonders auffällig und wunderschön anzusehen. Das sich verfärbende Laub leuchtet in der gesamten Farbpalette der Rottöne und auch die außergewöhnlich gestalteten und intensiv rosa und orange leuchtenden Früchte ziehen unsere Aufmerksamkeit auf sich. Deshalb möchte der Naturschutzbund Oberösterreich diesen heimischen Strauch unter der Artikelreihe „Mehr als nur Grün“ im Oktober...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Bürgermeisterin Bettina Lancaster und Amtsleiter Florian Ziegler mit den Plänen des neuen Gemeindezentrums.

Steinbach am Ziehberg
Die Natur als großes Kapital

Seit November 2009 ist Bettina Lancaster Bürgermeisterin der 860 Seelen-Gemeinde Steinbach am Ziehberg. STEINBACH/Z. Im Interview spricht die SPÖ-Politikerin über aktuelle Projekte, den Neubau des Gemeindezentrums und wagt eine Blick in die Zukunft. Frau Lancaster, das Geld liegt nicht auf der Straße. Wie handlungsfähig ist eine kleine Gemeinde wie Steinbach in Zeiten wie diesen? Lancaster: Es ist natürlich schwierig. Wir sind eine Härte-Ausgleichsgemeinde. Es gibt strenge Regeln, die keine...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Entsorgter Müll entlang des Almflusses in Pettenbach sorgt bei Erholungsuchenden für Unmut und Unverständnis.
1 3

Almfluss
Mülldeponie Natur

Müllsünder werden mehr. In Pettenbach sorgt achtlos Weggeworfenes für Aufregung. PETTENBACH (sta). Am Ufer des Almflusses in Pettenbach lebt Mario Leithinger. "Im Sommer besuche ich oft die nahegelegene Wehr, und stelle leider immer wieder fest, dass kaum eine Feuerstelle frei von Müll ist. Es ist kaum vorstellbar, dass selbst in unseren glasklaren Bächen, Fische am Plastikmüll ersticken", so Leithinger. "Ich habe das tatsächlich selber gesehen", so der junge Pettenbacher, der regelmäßig den...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
3

Projekt der Landjugend Pettenbach
Sinnesweg entlang der Alm eröffnet

PETTENBACH - Das diesjährige Projekt der Landjugend Pettenbach „ALMSi – pumperlgsund geh a Rund“ wurde durch die Ferienspaßaktion eröffnet. Im Laufe des letzten halben Jahres hat die Landjugend verschiedene Sinnesstationen geplant und gebaut. Die Stationen sind entlang des Almuferweges zu finden und können mittels vorliegendem Spielplan oder dem Smartphone gelöst werden. Der Weg kann von Unterwöhr und von Weng begonnen werden und führt in die jeweilig andere Richtung. Entlang dieser Strecke...

  • Kirchdorf
  • Anna Tiefenthaler
Wilde Möhre © J. Limberger
1 4

Naturschutzbund OÖ
Mehr als nur Grün: Die Wilde Möhre - Pflanze des Monats Juli

Die Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota) ist eine besondere Pflanze: Zum einen ist sie ein Urahn der Gartenkarotte, zum anderen wendet sie eine pfiffigen Trick an, um Bestäuber anzulocken. Es lohnt sich also, einen genauen Blick auf sie zu werfen. Bei der Wilden Möhre handelt es sich um eine zweijährige krautige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler, die Wuchshöhen von 20 bis 120 cm erreicht. Im ersten Jahr entsteht eine Rosette aus doppelt bis dreifach gefiederten Blättern, welche...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
© Gudrun Fuß
1 2

Naturschutzbund OÖ
Mehr als nur Grün: Der Wiesen-Salbei

Leuchtend blau zeigen sich jetzt die Blüten des Wiesen-Salbeis (Salvia pratensis), einer typischen Pflanze blüten- und artenreicher Glatthafer-Wiesen. Die blaue Farbe ist für Insekten weithin sichtbar und lockt so potentielle Bestäuber an, die sich am Nektar laben wollen. Dieser ist allerdings tief in der Blüte verborgen und daher nicht für jeden zugänglich. Langrüsselige Hummelarten sind die Hauptadressaten des Salbeis. Ein spezieller Mechanismus sorgt bei ihrem Blütenbesuch fast unter...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Gefleckter Aronstab © J. Limberger
2

Mehr als nur Grün
Der Gefleckte Aronstab - Pflanze des Monats April

Die Natur erweist sich immer wieder als äußerst einfallsreich. Vor allem Pflanzen, da fest im Boden verwurzelt, haben die unterschiedlichsten Tricks und Kniffe entwickelt, um die Bestäubung ihrer Blüten zu sichern. Eine der spannendsten heimischen Pflanzen hinsichtlich ihrer Bestäubungsbiologie ist der Gefleckte Aronstab, dessen Blütezeit von April bis Mai reicht, so der Naturschutzbund. Der bis zu 40 cm hohe Gefleckte Aronstab ist in feuchten Laubwäldern und Auwäldern zu finden. Mit seinen...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich

Generalversammlung
Schräge Nächte und neue App bei "Urlaub am Bauernhof"

Am 12. November 2019 fand beim Wirt im Dorf in Molln die Generalversammlung von Urlaub am Bauernhof (UaB), Nationalparkregion Kalkalpen, statt. MOLLN. Neben zahlreichen Vermietern durften Vertreter aus der Politik und langjährige Ehrenmitglieder – etwa Alois Gaderer sen., ehemaliger UaB Bundesobmann und Hubert Braunreiter, LK-Berater in Pension – begrüßt werden. Die Vermieter der Region informierten sich über die laufenden Marketing- und Regionsaktivitäten sowie über die in Entwicklung...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
34

Ein Stückchen Paradies - Ebensee am Traunsee
"Sich in Ehrfurcht verlieren "

Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, ist seelisch bereits tot. (Albert Einstein) Einfach  die Augen der Seele und die Augen und die Seele an dem kristallklaren  blaugrünen  Wasser des Sees weiden. Dem  Schauspiel der Schwäne beiwohnen, sie bewundern, in ihnen das Antlitz des Schöpfers und seine mächtige Liebe erkennen. Mächtige Liebe spüren.  Keinen Stress kennen. Dieses Wort, "Stress",  aus dem Gedächtnis  ganz auslöschen. Und sein. Sein. Einfach nur sein. 20.07. 2019.,...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
Agrarlandesrat Max Hiegelsberger gemeinsam mit Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner (v. l.).
1

Maßnahmenpaket
Wandern im Einklang mit der Landwirtschaft

Ein Maßnahmenpaket soll die Nutzung der Naturräume Oberösterreichs im Einklang zwischen Landwirtschaft und Tourismus ermöglichen. OÖ. Um das gute Zusammenspiel von Landwirtschaft und Tourismus in Oberösterreich beizubehalten, wurde das Maßnahmenpaket „Sicher Wandern in Oberösterreich“ geschnürt. „Sicher Wandern in Oberösterreich“ Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Tourismuslandesrat Markus Achleitner, sowie weitere Vertreter des Tourismus, aber auch der Landwirtschaft einigten sich auf sechs...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
2 2 4

Jetzt haben wir die Gewissheit:
Das Wasser im Teich ist definitiv warm genug!

Ja, das Wasser ist jetzt warm genug. Ich muss sagen, dass ich heute zum ersten Mal eine Schlange schwimmen sah, was   faszinierend und sehr aufregend für mich war! Und meine Freundin, die Nikon,  war Gott sei Dank auch zugegen. Und so konnte ich diesen für mich sehr interessanten Augenblick verewigen! Leider lässt  die Bilder Qualität zu wünschen übrig, aber die Zeit war sehr knapp und auch tauchte die Schlange immer tiefer in das Wasser hinein... Ich weiß, ich weiß. Eine Schlange zu sehen...

  • Kirchdorf
  • Milena Covic
Kleines Tier, große Gefahr: Vor Zecken sollte man immer auf der Hut sein.
1 1

Zeckensaison beginnt
Impfpass überprüfen: Brauch ich wieder Zeckenschutz?

Der März gilt gemeinhin als offizieller Beginn der Zeckensaison. Die kleinen Biester freuen sich über die langsam wärmer werdenden Temperaturen und lauern vor allem in hohen Gräsern sowie Büschen auf uns. Gerade nach einem längeren Ausflug oder heiterem Spielen im Freien sollte man sich gegenseitig untersuchen. Falls eine Zecke entdeckt wird, muss diese umgehend entfernt werden. Mit einer Pinzette greift man das Kleintier am Kopf, so nahe wie möglich an der Haut. Beim Herausziehen sollten...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner

Gesunde Gemeinde Windischgarsten und Vorderstoder laden ein:
Gesundheit aus der „Apotheke“ Bienenstock Die Heilkraft von Honig, Propolis & Co.

Vortragsankündigung: Donnerstag, 22. November 2018 um 19.30 Uhr, Kulturhaus Römerfeld, Windischgarsten Die Natur und ihre Heilmittel: Heilen mit Bienenprodukten (= Apitherapie) gilt gemeinsam mitder Heilkräutertherapie als die älteste Medizin. Seit über 6000 Jahren werden Bienenprodukte nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch als Heilmittel verwendet. Besonders Honig zur Wundheilung, Propolis als natürliches Antibiotikum, aber auch Bienenstiche als älteste Form der „Bio-Akupunktur“ oder als...

  • Kirchdorf
  • Petra Rohregger
7 11

Nationalpark Kalkalpen
Bilderstadl

Unser Ausflugsziel der Bilderstadel auf der Rosenegger Alm. Bei herrlichem Herbstwetter wanderten wir durch fast unberührter Natur, Stille nur ab und zu Vogelgesang mit Blick auf Wälder, Wiesen und Berge. Ein Ort zum Krafttanken und Inne halten. Schön .... Von der Kirche in der Breitenau (4591 Molln) taleinwärts, nach ca. 800 m links den Güterweg zum Bauernhof Marold, kann man mit dem Auto fahren. Dann geht es ungefähr 1 ½ Stunden Richtung Rosenegg (Weg. Nr. 34). Teils auf Wald- und...

  • Kirchdorf
  • Heidemarie Rottermanner
1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
2

Vogel-Porträts für Naturliebhaber

BUCH TIPP: Ulrich Schmid – "Vögel - Zwischen Himmel und Erde" Vogelfreunde haben sicher große Freude mit dem Bestimmungsbuch vom Ornithologen und Naturkenner Ulrich Schmid, dem Verfasser mehrerer Kosmos Naturführer. Der Autor schöpft sein Wissen aus alten Quellen und neuen Erkenntnissen und packt sie in umfassende Porträts von 30 bekannten und weniger bekannter Vogelarten. Paschalis Dougalis‘ Zeichnungen schmücken dieses Buch und machen es zur besonderen Geschenkidee. Franckh-Kosmos Verlag,...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Wandern tut Körper und Geist in vielerlei Hinsicht gut.
1 2

Die neue Wanderlust entdecken

Wer wandert, tut seiner Gesundheit auf Schritt und Tritt einen Gefallen Was vor einiger Zeit noch als eher verstaubte Freizeitaktivität galt, erfreut sich wieder zunehmender Beliebtheit. Das Wandern ist eine einfache Bewegungsart, die für jedermann zu jeder Jahreszeit geeignet ist. Je nach Tempo werden Kalorien verbrannt und der Körper mehr oder weniger intensiv trainiert. Vom Wandern profitiert vor allem die Ausdauer. Flottes Gehen mit beschleunigtem Puls stärkt das Herz-Kreislauf-System und...

  • Margit Koudelka

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.