03.08.2016, 10:57 Uhr

Hochwasserschutz in Windischgarsten: Bauarbeiten weit fortgeschritten

Wolfgang Gasperl, Polier Stefan Hackl, LR Elmar Podgorschek, Bgm Norbert Vögerl, Bauleiter Georg Ratzinger, Gebietsbauleiter Klaus Weisser (v.li.) (Foto: die.wildbach)

Die Arbeiten der Wildbach- und Lawinenverbauung im Ortszentrum der Marktgemeinde sind weit fortgeschritten.

WINDISCHGARSTEN. FPÖ-Wasserlandesrat Elmar Podgorschek und Bürgermeister Norbert Vögerl (ÖVP) besuchten auf Einladung von Wolfgang Gasperl, dem Leiter der Wildbach- und Lawinenverbauung Oberösterreich, die Baustelle Dambach. Sie machten sich vor Ort ein Bild vom Baufortschritt des Hochwasserschutzprojektes.

Seit Jänner 2016 werden Hochwasserschutzmaßnahmen mitten im Ortszentrum von Windischgarsten umgesetzt. Durch Schleifen und Ersatzneubau einer alten Wasserkraftanlage sowie Tieferlegen der Bachsohle sollen hier künftig Überflutungen wie etwa jene aus dem Jahr 2002 verhindert werden.

Die Hauptarbeiten mit einem Volumen von 1,2 Millionen Euro sollen bis Ende 2016 fertiggestellt werden. In Verbindung mit den Arbeiten der Vorjahre kann somit eine wesentliche Verbesserung für die Hochwassersicherheit des Ortszentrums von Windischgarsten erreicht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.