13.04.2016, 13:39 Uhr

Den Kärntnerinnen und Kärntnern reicht´s!

Kärnten verwaltet und kontrolliert sich zu Tode! Die Auswüchse der überbordenden Bürokratie und der Auflagendschungel sind für die kleinstrukturierte Wirtschaft mittlerweile nicht mehr schaffbar. Um Kärntens Wirtschaft zu stärken, muss der Auftrag klar lauten: Hände weg von weiteren Verordnungen! Alles was kommt, muss entlasten, entrümpeln und unternehmerische Freiheiten sicherstellen. Denn mit der überregulierten Gesetzeswut, wird Kärntens Wirtschaft zu Tode verwaltet. Unternehmer und Veranstalter brauchen Luft zum Atmen, Investitionen müssen wieder möglich werden. Bei der Gewerbeanmeldung sind Verfahrensverkürzungen, Vereinfachungen und Anreize das Gebot der Stunde. Kärnten braucht die junge Wirtschaft und auch die Veranstaltungsszene. Momentan wird der Einsatz sowie die Risikobereitschaft der Veranstalter und Betriebe geradezu bestraft. Das gehört geändert und zwar beim Veranstaltungsgesetz. Schneller genehmigen, einfacher gründen, unfaire Zusatzbelastungen für die regionale Wirtschaft vermeiden. Ich fordere alle Abgeordnete im Landtag auf, mit mir für ein bürokratiefreies Land Kärnten zu kämpfen.

Ihr Herbert Gaggl
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.