27.09.2016, 00:30 Uhr

CHL sah las und hörte KW 39

Auf 2 DVDs: die 5-teilige-TV-Reihe "Der Fall Maurizius" (Foto: Studio Hamburg)

Kärntner WOCHE Ausgabe Nr. 39, 28. 9. 2016

„Der Fall Maurizius“ ****
Neuauflage des TV-5-Teilers (1981, 2 DVDs) nach dem Roman von Jakob Wassermann (1928). Gelungen Literaturverfilmung, Regie: Theodor Kotulla, u. a. mit Judy Winter, Ruth-Maria Kubitschek, Heinz Bennent, Matthias Fuchs. (Studio Hamburg)

„Das große farbige …“ *****
„… Wilhelm Busch Album“: Der ironischen Bildgeschichten-Klassiker mit über 1.600 Illustrationen in einer gut gemachten und noch dazu preiswerten Neuausgabe. Zeitlos vergnüglich! (Bassermann)

Miroslav Nemec ***
„Die Toten von der Falkneralm. Mein erster Fall“: Der „Tatort“-Kommissar-Darsteller hat in seinem, teils selbstironischen, Romandebüt erstmals mit richtigen Leichen und Ermittlungen zu tun. (Knaus)

Sunny Pfleger ****
„Time Flies“: Opus-Gitarrist und -Mastermind Ewald „Sunny“ Pfleger überzeugt auch auf seinem zweiten Solo-Album als Songschreiber, Gitarrist und Produzent. Mit zeitlosem Pop-Rock und Gästen wie Gert Steinbäcker, Monika Ballwein, Sohn Paul und einigen mehr. (Opuspocus Records)

„Wien Musik 2016“ *****
20 krätige Lebenszeichen einer erfreulich kreativen und lebendigen heimischen Musikszene mit Zukunft, darunter Nino aus Wien, Roy de Roy (mit Kärntner Wurzeln!), Voodo Jürgens, Bernhard Eder u.e.m. (monkey.)

Twin Atlantic (3) ****
„GLA“: Britische Alternative-Rockband, mixen auf ihrem vierten Album kraftvoll und frisch Elemente aus Indie Rock, Pop-Punk- und Progressive-Rock zu einem recht eigenständigen Sound mit eingängigen Melodien. (Red Bull Records)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.