25.07.2016, 08:47 Uhr

Auszeichnung für das ISTmobil

Bürgermeister Laab (mi) und Karin Schneider (2.v.re) nahmen die Auszeichnung von Stephanie Schwer, Helmut Mödlhammer und Andrä Rupprechter entgegen. (Foto: BMLFUW/Florian Köfler)

Bei der internationalen klimaaktiv mobil Konferenz in Wien wurden innovative Projektpartner für besonders vorbildliche Maßnahmen zu emissionsfreier Mobilität ausgezeichnet.

BEZIRK KORNEUBURG. "Car-Sharing, Eco-Driving, Spritsparen, Transporte mit E-Fahrzeugen oder die Umstellung des Fuhrparks auf klimafreundliche Mobilitätsformen – österreichs Betriebe und Gemeinden entscheiden sich immer öfter für emissionsfreie Lösungen und forcieren damit die Mobilitätswende", erklärte Bundesminister Andrä Rupprechter bei der Konferenz. Im Rahmen dieser wurde auch das bezirksweite Anrufsammeltaxi ISTmobil ausgezeichnet. Stockeraus Bürgermeister Helmut Laab und Kleinregionsmanagerin Karin Schneider nahmen, in Vertretung für alle ISTmobil-Gemeinden des Bezirks, die Auszeichnung als klimaaktiv mobil Partner vom Bundesminister persönlich entgegen.
ISTmobil setzt nun einen weiteren Schritt zur Forcierung der emissionsfreien Mobilität. Neben der Aufnahme eines Elektroautos in den Fahrzeugpool, können künftig, bei rechtzeitiger vorheriger Bestellung (optimal eine Woche vorher), auch Fahrräder mit dem ISTmobil transportiert werden.


Zur Sache

Mit dem klimaaktiv mobil Programm unterstützt das BMLFUW (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- und Wasserwirtschaft) österreichs Städte, Gemeinden und Betriebe mit Förderungen und Beratungsprogrammen bei der Mobilitätswende. Mehr als 6.600 klimaaktiv mobil Partner und Projekte sparen pro Jahr rund 610.000 Tonnen CO2 ein.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.