13.09.2016, 14:27 Uhr

SOMA erstrahlt in neuem Glanz

Gemeinsam mit Sponsoren und Unterstützern feierte das SOMA-Team die Eröffnung nach der Renovierung.

Große Eröffnungsfeier nach der Renovierung des Sozialmarktes

STOCKERAU. Dass es den SOMA, den Stockerauer Sozialmarkt, in seiner heutigen Form gibt, ist in erster Linie Gemeinderätin Elfriede Eisler zu verdanken. Sie setzte sich damals bei Bürgermeister Helmut Laab dafür ein. "Es hat damals rasch gehen müssen", erinnert sich der Stadt-Chef. "Die Räumlichkeiten waren frei und so haben wir schnell den SOMA eingerichtet. Doch die tollsten Räume hätten nichts geholfen, wenn nicht die Menschen, das SOMA-Team, hinter dem Projekt gestanden wären."
Mittlerweile war der schnell ins Leben gerufene Sozialmarkt in die Jahre gekommen, eine Sanierung war notwendig. So wurde gemeinsam angepackt und mit Hilfe von großzügigen Sponsoren, darunter etwa Blaha, Peter Max, die SPÖ Frauen, der Rotary Club, Kühl- und Ladenbau sowie die Stadtgemeinde, ein moderner Supermarkt geschaffen, der hell und freundlich zum Einkaufen einlädt.
"Das ganze Team ist auf den Knien gerutscht, hat gespachtelt und gemalt. Danke, danke, danke – ihr seid alle der Knaller", war die Freude bei SOMA-Regionalmanagerin Uli Stambera besonders groß.
Beim großen Eröffnungsfest vergangene Woche verwöhnte das SOMA-Team seine Kunden mit Selbstgebackenem und Brötchen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Musikschule mit Direktor Vörösmarty.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.