09.05.2016, 13:44 Uhr

Langenlois: An die 550 Gäste feierten beim Wein.Stadt.Ball

"Mach mal ein Foto von uns..." Gern!

LANGENLOIS (mk) Tanzmusik vom Feinsten und eine tolle Mitternachtsshow, dazu Kamptaler Wein, Sekt, Bier und regionale Speisen im festlich geschmückten Saal der Gartenbauschule; in der Bar dann relaxte Loungestimmung, ein unnachahmlicher Musikmix sowie Wein, Sekt und Cocktails vom Feinsten: Die Gäste des 5. „Wein.Stadt.Balls“ in Österreichs größter Weinstadt Langenlois kamen voll auf ihre Kosten und waren am Samstag, den 7. Mai, von Anfang an in allerbester Balllaune.

Blütenpracht in allen Ballsälen

Frühlingsstimmung und Blütenpracht begrüßten die Gäste schon auf der Treppe zum Saal: Das Team der Kittenberger Erlebnisgärten und Florietta Meisterfloristik aus Schiltern hatten das Stiegenhaus und all die anderen Räumlichkeiten in der Gartenbauschule in ein Blütenmeer verwandelt und so von Beginn an gleich einen beschwingten Akzent gesetzt. Klar, dass die Besucher an den Tischen im Saal sowie an der Bar prämierte Langenloiser Spitzenweine und ausgesuchte Winzersekte verkosten konnten. An „Jimmys Bar“ gab es darüber hinaus gehaltvolle Cocktails und Longdrinks. Das Team von „Strobl’s Catering“ sorgte mit regionalen Gerichten für das leibliche Wohl.

Gäste und Ehrengäste

Bürgermeister Hubert Meisl und Vizebürgermeister Leopold Groiß hießen im Eingangsbereich der Gartenbauschule wohl die meisten der an die 550 Ballbesucher mit Handschlag willkommen – und in ihrer offiziellen Begrüßung zu Beginn des Balls stellten sie eine ganze Reihe von Ehrengästen vor: den österreichischen Weinbaupräsidenten und Nationalratsabgeordneten Johannes Schmuckenschlager, den Nationalratsabgeordneten Mag. Werner Groiß, Bezirkshauptfrau Dr. Elfriede Mayerhofer, den interimistischen niederösterreichischen Militärkommandanten Mag. Martin Jawurek, die niederösterreichische Weinkönigin Christina, Miss Niederösterreich Jessica Nagy, Vorstandsdirektorin Prof. Elisabeth Stadler und den Intendanten der Schlossfestspiele Prof. Andreas Stöhr.

Vielfältiges musikalisches Programm

Durch den Abend führte Moderatorin Manuela Raidl – und konnte gleich zu Beginn mit einem Programhöhepunkt aufwarten: Mitglieder des Ensembles der Schlossfestspiele Langenlois brachten Kostproben aus der heurigen Operetten-Inszenierung „Im weißen Rössl“. Danach spielte das Orchester „Blue Danube“ auf und sorgte die gesamte Ballnacht hindurch mit perfektem Sound im Festsaal für die richtige Ballatmosphäre und Tanzbegeisterung. Parallel dazu rundete das Duo „Kremsa Senf“ in der Bar-Lounge das musikalische Angebot mit einem vielfältigen Repertoire ab. Die perfekte Ausstattung des Loungebereichs ließ übrigens völlig vergessen, dann man sich dort in dem eigens überdachten und mit Zeltplanen begrenzten Innenhof der Gartenbauschule befand.

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt: In seiner „Mitternachtseinlage“ sorgte Entertainer Gregor Glanz für die helle Begeisterung der Gäste. Das vielseitige Showtalent mit der großen Stimme ließ vom ersten Song an den Funken überspringen – und schon stiegen die ersten Fans auf die Stühle, klatschten mit, sangen mit und schwenkten ihre brennenden Feuerzeuge im Rhythmus der Musik hin und her.

Abschieds-Sackerl am frühen Morgen

Ganz am Schluss, in den frühen Morgenstunden, dann noch eine Abschiedsüberraschung: Wer sich – vielleicht sogar mit dem kostenlosen Taxi-Shuttle – auf dem Heimweg machte, erhielt ein Langenlois-Sackerl mit den Zutaten für ein zünftiges „After.Ball.Frühstück“: unter anderem mit Gebäck, Aufstrich, Gelee - und einer kleinen Flasche Sekt.

Impressionen vom Wein.Stadt.Ball:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.