20.06.2016, 16:49 Uhr

Schüler lernen Wirtschaftsbetrieb kennen

Direktorin Christine Bertram, Ing. Christian Semper und Birgitt Thenner im Kreise der Volksschüler aus Krumau/Kamp. (Foto: privat)
Am 13. Juni stattete Ing. Christian Semper, Gebietsbetreuer Firma MAN der Volksschule Krumau/Kamp einen besonderen Besuch ab: Er kam mit einem neuen LKW (TGX 18.480) der Firma Schnabl Gmünd und erzählte den aufmerksamen Schülern und seinem Sohn viel Spannendes über die Firma MAN, das LKW fahren und Gütertransporte. Nach einer allgemeinen Einführung in der Klasse, durften die Kinder auch noch die neue Sattelzugmaschine bestaunen. Alle wurden ins Fahrerhaus eingeladen und durften am Fahrersitz Platz nehmen. Eine aufregende Sache für die Kleinen. Ing. Christian Semper: „Mir war es auch wichtig, die Kinder auf die Gefahren im Straßenverkehr, speziell im Zusammentreffen mit LKW, hinzuweisen.“ Der in letzter Zeit viel diskutierte „tote Winkel“ wurde den Kindern anschaulich gezeigt. Dieser Besuch wurde erst durch das Mitwirken der Firma Schnabl aus Gmünd ermöglicht, die Hrn. Semper ihren neuen MAN TGX 18.480 für einen Vormittag zur Verfügung stellte. Hannelore Schnabl war sofort begeistert von der Idee zum Schulbesuch, für sie war es eine Chance die Herausforderungen für ihre Branche den jungen Menschen näher zu bringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.