Natur im Garten

Beiträge zum Thema Natur im Garten

Für mehr Lebensraum sorgen und Samensackerl bestellen
Blühwiesensonntag in ganz Niederösterreich

Am 18. April 2021 ruft „Natur im Garten“ zum gemeinsamen Blühwiesensonntag auf. Mit dieser Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig Blühwiesen für unsere Nützlinge sind. Jede/r einzelne BürgerIn soll dazu animiert werden, auch im Eigenheim eine Blühwiese und somit eine Nahrungsquelle für Bienen, Schmetterlinge & Co. anzusäen. Kleines Platzerl im eigenen Garten blühen und gedeihen lassen"Blumenweisen sind wichtig für unsere Nützlinge und Insektenarten : Bienen, Wildbienen,...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Wiesenknopf mit Bläuling

Natur im Garten
Die Blume des Jahres 2021 im Garten kultivieren

Heuer ist der Große Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis) zur Blume des Jahres gekürt worden. BEZIRK KREMS. Der Ehrentags der Pflanze ist der 13. April. Im Garten wurde der Große Wiesenkopf früher als Heilpflanze zur Blutstillung geschätzt. Natürliche Standorte sind vor allem Feucht-, Nass- und Moorwiesen sowie extensiv genutztes Grünland, doch der Lebensraum der Pflanze schwindet rasant. Wiesen mit ihrer Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten zählen zu den artenreichsten Lebensräumen unserer...

  • Krems
  • Doris Necker
Narzissen zaubern mit ihrem Gelb ein Lächeln ins Gesicht des Betrachters.

Natur im Garten
Frühjahrsblüher bringen Farbe in den Garten

Der Frühling steht vor der Tür und bereits jetzt blühen mancherorts in den Gärten Schneeglöckchen oder Krokus. BEZIRK KREMS. Bald erfreuen Tulpen, Narzissen und eine Vielzahl anderer Zwiebelpflanzen mit ihren leuchtenden Farben die Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer. „Natur im Garten“ erklärt, mit welchen Maßnahmen Sie sich länger an den Frühjahrsblühern erfreuen und mit welchen Vorkehrungen diese auch nächstes Jahr wieder ihre volle Blütenpracht entfalten.

  • Krems
  • Doris Necker
Bienenhotels werden für das Überleben von Bienen immer wichtiger

Weltweites Bienensterben
Bienenhotels werden für das Überleben von Bienen immer wichtiger

Das weltweite Bienensterben hat eine enorme Auswirkung für unsere Umwelt und für uns Menschen. Ihre Ursachen sind vielfältig. Dazu zählen Monokulturen, Pestizide und Umweltgifte, Klimawandel, Krankheitserreger und die Zerstörung von Lebensraum und Nahrungsgrundlage. Warum Bienenhotels aufhängen?Mehr als 50% der Wildbienenarten stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten, 26 sind als extrem selten eingestuft. 7% der Wildbienenarten sind inzwischen verschollen und höchstwahrscheinlich schon...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Drehen Sie die Pflanze vorsichtig auf den Kopf, halten Sie die Basis der Pflanze mit einer Hand fest und ziehen vorsichtig, aber beherzt, am Topfende an.

Natur im Garten
Zimmerflanzen brauchen frische Erde

Wenn die Gartensaison richtig im Gange ist, tritt die Zimmerpflanzenpflege meist in den Hintergrund, deshalb sollten wir uns jetzt um unsere grünen Mitbewohner im Haus kümmern. BEZIRK. Pflanzen entziehen der Erde beim Wachsen laufend Nährstoffe und organische Substanz, das Substrat wird „verbraucht". Beginnt eine Zimmerpflanze zu kränkeln, kann das an einer ungünstigen Standortwahl, Schädlingsbefall, oder Krankheiten liegen. Möglich ist ebenso, dass der Topf zu klein geworden ist und sich die...

  • Krems
  • Doris Necker
Landesrat Martin Eichtinger, Bundesministerin Elisabeth Köstinger, Landesrat Max Hiegelsberger

Natur im Garten
Neuer Zertifikatslehrgang beginnt ab Frühling 2021

Der neue Lehrgang soll eine Ausbildung zum qualifizierten Umgang mit Bäumen in den Siedlungsräumen und in der urbanen, nachhaltigen Waldwirtschaft entsprechend der österreichischen Baumkonvention anbieten. BEZIRK. Die Ausbildung entspricht den speziellen Anforderungen an das theoretische und praktische Wissen rund um den Baum für die Tätigkeiten in der Land- und Forstwirtschaft, der öffentlichen Verwaltung sowie im gewerblichen Bereich der Baumpflege und Baumkontrolle. Vom 17.-21. Mai 2021...

  • Krems
  • Doris Necker
Dieser Polizist hat ein Herz für Tiere

Stadt Krems
Kremser Schwan wurde gerettet

Ein seltener Gast spazierte in Stein über die Straße. KREMS. Am 02.03.2021 war dieser Schwan im Bereich P3 Steiner Donaulände unterwegs. Gruppeninspektor Herbert Edlinger, von der Polizeiinspektion Krems, hat mithilfe eines Tuches den Schwan eingefangen und wieder zurück in die Donau entlassen. "Ein Schwan sieht schwerer aus als er tatsächlich ist. Er verhielt sich sehr friedlich und ich denke der Vogel war froh, als ich ihn wieder zurück in seine Heimat entlassen habe", so Herbert...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Frühlingskräuter

Die ersten Frühlingskräuter

KREMS. Beim Spaziergang sollte so ein Schatz der Natur nicht verschwendet werden. Der erste Frühlingsaufstrich ist immer der Beste.  "Bitte immer nur dann anwenden, wenn man sich zu 100% sicher ist, diese Kräuter auch richtig zu bestimmen," rät die bereits pensionierte Gärtnerin Ingeborg Weiss aus Krems-Umgebung1 Walderdbeere  Sie wächst bevorzugt in lichten Laub- und Nadelwäldern sowie entlang der Waldränder. Die Wald-Erdbeere bevorzugt sonnige bis absonnige Standorte und benötigt feuchte,...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
1 Video

Vom Aussterben bedroht
Ziesel unter Naturschutz

WACHAU. Das Ziesel ist ein gelb-braun-graues, mittelgroßes Nagetier aus der Familie der Hörnchen, zu der auch das heimische Eichhörnchen und das Alpenmurmeltier gehört. Der NÖ Naturschutzbund führte 2005 Erhebungen durch, die zum Überleben des Ziesels beitragen sollten, das Projekt bewirkte, dass die Ziesel seit 2008 unter Naturschutz gestellt wurden. Ziesel in der Wachau Die Ziesel fühlen sich in den Weinbergen am wohlsten. Entlang des WohlfühlWeges könne sie beobachtet werden, wenn sie auf...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Biene und Marillenblüte
Video

Tag des Artenschutzes am 3.März
Unsere Bienen unterstützen

Besonders im Vorfrühling sind die Kremser Honigbienen auf ein vielfältiges Pollenangebot angewiesen. Der eiweißhaltige Blütenstaub bildet das Grundnahrungsmittel für den Bienennachwuchs. Ohne ausreichend Futter für die Kleinen entwickeln sich die Völker nicht richtig. Gartenbesitzer können die heikle Situation mit dem Anbau pollenreicher Blumen und Gehölze deutlich entschärfen. Pollenreiche Blumen und Gehölze helfen den BienenEs ist wichtig, den Bienen schon früh im Jahr ein möglichst...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Gartenarbeit macht der ganzen Familie Freude.

Natur im Garten
Start in die Gartensaison mit der richtigen Erde

Die Gemüsevorzucht im Haus beginnt bereits. Doch für das Gedeihen braucht es vor allem eine  qualitativ hochwertige Anzuchterde. BEZIRK: Wer Zugang zu den Ausgangsstoffen hat, kann selbst die Erde so mischen wie man sie braucht. Ist man an den Kauf der Erde angewiesen ist, sollte stets zu torffreien Substraten greifen. Nachhaltig heißt torffrei Unter dem Motto „Torffrei – sei dabei!“ unterstützt Natur im Garten gerne bei der Wahl geeigneter Produkte, um gemeinsam und nachhaltig für ein gesundes...

  • Krems
  • Doris Necker
1 2

Winter ade
Die ersten Frühlingsboten

KREMS. Die Natur zeigt am deutlichsten, wann der Frühling wirklich beginnt. Für die Meteorologen ist es der 1. März, der kalendarische Beginn ist der 20. März. Aber die Natur hat oft andere Pläne. Die Blüte der Haselnuss ist ein allererster Hinweis für Vorfrühlingsbeginn.  Der Frühling ist nicht mehr weit Das Öffnen der Knospen von Haselnuss und Schneeglöckchen leitet den Vorfrühling ein. Wenn die Blüten der Palmkätzchen eine gelbe Farbe annehmen, ist die Saison allerdings schon wieder...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Kolkrabe im Garten
Video 4

Corvus Corax
Der faszinierende Kolkrabe

Der sagenumwobene Rabe wird weltweit in vielen Kulturen als heiliger Göttervogel verehrt. Der eindrucksvolle Kolkrabe (Corvus Corax), ist der größte Singvogel der Welt, zudem ist er der Größte der Rabenvögel und gilt deshalb als König der Lüfte. Sie sind glänzend schwarz und majestätisch in ihrer Natur. Die faszinierenden Raben sind die intelligentesten Flieger unter dem Himmel. Stimmenimitator Für die Ornithologen und Wissenschaftler ist der Kolkrabe der intelligenteste Vogel der Welt. Bei...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Die Freude über die ersten Keimlinge ist bei Gärtnern groß.

Natur im Garten
Das neue Gartenjahr beginnt bald

Noch sind die Temperaturen winterlich, doch erste Frühlingsboten wie Winterlinge strecken schon hier und da ihre Köpfchen aus der Erde. BEZIRK. Kaum ist der Beginn der Aussaat – vorerst im Haus oder geschützt im Frühbeet oder Gewächshaus –  zu erwarten. Das Gartenjahr kann  schon jetzt mit einer Aufwärmphase beginnen. Jetzt Checkliste anfertigen Sämtliche für den Saisonstart benötigten Utensilien sollten kontrolliert werden und eine Checkliste für den Einkauf geschrieben werden. Durch die...

  • Krems
  • Doris Necker
Blaumeise
10

Vögel ganzjährig füttern
Vogelfreundlicher Garten

[b]Vögel im Garten machen einfach Spaß, sie zu füttern ist im Sommer viel wichtiger als im Winter. Insekten sterben aus, der natürliche Lebensraum ist immer stärker gefährdet. Bei heißen Temperaturen ist die Nahrungssuche für heimische Vögel sehr schwierig. [/b]Milde WinterDurch die milden Wintertemperaturen haben im Grunde genommen, die Vögel nichts zu tun, außer herumzusitzen und zu warten bis der Frühling kommt. Sie verbrauchen dadurch sehr wenig Energie. Eine gewisse zunehmende Zugfaulheit...

  • Krems
  • Sarah Jasmin Weninger
Rotes Kreuz Präsident Josef Schmoll, Militärkommandant Martin Jawurek und LandesratMartin Eichtinger stehen auf Natur im Garten.

Öko-Gartler an vorderster Corona-Front

Landesrat Eichtinger, Militärkommandant Jawurek und Rotes Kreuz-Präsident Schmoll: „Garteln in der Natur in der perfekte Ausgleich in diesen herausfordernden Zeiten.“ BEZIRK. „Das Bundesheer und das rote Kreuz leisten in der aktuellen Corona-Pandemie herausragende Arbeit für die Bevölkerung“, dankt Landesrat Martin Eichtinger Militärkommandant Martin Jawurek und Rotes Kreuz Präsident Josef Schmoll stellvertretend den Einsatztruppen: „Die Niederösterreicher nutzten in den vergangenen Monaten...

  • Krems
  • Doris Necker

Natur im Garten
Weihnachtssterne schmücken Räume im Advent

Der Weihnachtsstern ist eine beliebte Pflanze in der Vorweihnachtszeit. Weihnachtssterne bringen mit ihren kräftig roten Hochblättern Farbe in das winterliche Wohnzimmer. Richtige Pflege für Weihnachtssterne Die richtige Pflege beginnt bereits beim Weg in die eigenen vier Wände, wie Katja Batakovic, fachliche Leiterin von „Natur im Garten“ erklärt: „Achten Sie beim Transport darauf, die Pflanze gut und geschützt einzupacken, denn sonst könnten die kalten Temperaturen Schäden an den Blättern...

  • Krems
  • Doris Necker
Archivbild – Kittenberger Erlebnisgärten
Reinhard Kittenberger, Hans Penz und Hubert Meisl

Natur im Garten
Naturnah gegärtnert wird auch im Bezirk Krems

LR Eichtinger/ Penz: „drei ,Natur im Garten‘ Partnerbetriebe im Bezirk stehen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz.“ BEZIRK KREMS. Seit 1999 setzt sich „Natur im Garten“ für die naturnahe der Garten- und Grünräumbewirtschaftung sowie die Förderung der Artenvielfalt in Niederösterreich ein. „Wer Garten, Balkon oder Terrasse zu einem grünen Wohnzimmer machen will, der will auch Profis an seiner Seite wissen. Die ,Natur im Garten‘ Partnerbetriebe aus den Bereichen Gartengestaltung, Floristik,...

  • Krems
  • Simone Göls
Reinhard Kittenberger beim Fotopoint des Adventzaubers.
74

Kittenberger Erlebnisgärten
Ein Garten der fünf Sinne in Schiltern

Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen: Dazu und zum Adventzauber lädt Reinhard Kittenberger in die Erlebnisgärten Schiltern. SCHILTERN. Der Langenloiser Absolvent der Gartenbauschule, Reinhard Kittenberger, schuf in den vergangenen fast 40 Jahren in seinem Heimatort Schiltern ein Gartenreich, das seines gleichen suchen muss. „Wir denken bei der Gestaltung in den vier Jahreszeiten: den Frühling mit tausenden Blumenzwiebel, den chilligen Gartensommer NÖ sowie den bunten Blumenherbst, der mit...

  • Krems
  • Doris Necker

Natur im Garten
Feiertag für Österreichs Lieblingsobst

Alljährlich wird am zweiten Freitag im November, der dieses Jahr auf den 13. November fällt, der Tag des Apfels gefeiert. REGION. Die beliebtesten Sorten im Handel sind „Gala“, „Elstar“ und „Golden Delicious“, doch allein in Österreich sind mehrere hundert Apfelsorten bekannt. Wer bald selbst ernten möchte, für den ist jetzt im Herbst die richtige Zeit um ein robustes, regionaltypisches Apfelbäumchen im Garten zu pflanzen. Von saftig süßem bis erfrischend herbem Geschmack – es lohnt sich aus...

  • Krems
  • Simone Göls
Taubenschwänzchen-Pelargonie

Natur im Garten
So vermehren Gärtner die Pelargonien

BEZIRK. Schneiden Sie für die Vermehrung Ihrer Pelargonien gesunde, stark entwickelte Triebe mit einem scharfen, sauberen Messer knapp über dem dritten Blattpaar vollkommen glatt ab. Stecklinge vermehren Ein sauberer, glatter Schnitt ist wichtig, damit die Stecklinge nicht faulen. Schneiden Sie nun alle Blätter bis auf die obersten zwei ab, entfernen Sie zudem, so vorhanden, alle Seitentriebe und Knospen. Kürzen Sie jeden Steckling an der Basis mit einem geraden, glatten Schnitt knapp unter dem...

  • Krems
  • Doris Necker
Vizepräsident „Natur im Garten“ Schaugärten Franz Gruber, Richard Zeinzinger, Elke Wallner-Zeinzinger, (Schaugarten Wallner-Zeinzinger aus Palt), Pater Pius Nemes OSB, Marina Futterknecht (beide Sift Göttweig), Landesrat Martin Eichtinger, Elisabeth Veen und Michael Miely (Schaugarten Veen).

Natur im Garten
Goldener Igel geht nach Furth und Gföhl

Zwei  „Natur im Garten“ Schaugärten aus dem Bezirk Krems erhalten Auszeichnung „Goldener Igel“. BEZIRK. „Schaugärten sind persönliche Inspirations- und öffentliche Wohlfühloasen, die Landsleute und Touristen gleichermaßen begeistern. Ich gratuliere den Schaugärtnern zur Auszeichnung und danke für ihr Engagement. Ich gratuliere zur höchsten Auszeichnung von ,Natur im Garten‘", betont Landesrat Martin Eichtinger. NÖs Gartenwelt gestaltet sich facettenreich. Vom Bauern- und Kräutergarten über...

  • Krems
  • Doris Necker

Natur im Garten
Erste Hilfe für weiße Fliegen“ im Gemüsebeet

Wenn sich im Sommer wieder einmal die Weiße Fliege (Trialeurodes vaporariorum), richtiger auch Mottenschildlaus genannt, bevorzugt auf unserem Kohlgemüse niederlässt, ist es an der Zeit nach bewährter Methode das 1x1 des ökologischen Pflanzenschutzes anzuwenden. Es ist wichtig, den kleinen Lästlingen stets nützlingsschonend zu Leibe rücken, denn ihre Gegenspieler sind unsere wichtigsten Helfer im Naturgarten und sollten durch unsere Maßnahmen keine Beeinträchtigung erfahren. Die...

  • Krems
  • Doris Necker
So sieht Blütenendfäule an Tomaten aus

Natur im Garten
Blütenfäule , weil das Kalzium ausbleibt

BEZIRK. Wenn bei Paradeisern, Kürbissen oder Zucchinis vom Blütenansatz dunkle, eingesunkene Flecken ausgehen, liegt das an akutem Kalziummangel. Meist ist zwar genug davon im Boden, kann aber von der Pflanze nicht ausreichend aufgenommen werden. Blütenendfäule ist also kein schwerwiegendes Problem. Da es sich nicht um eine Erkrankung handelt, besteht auch keine Übertragungsgefahr.

  • Krems
  • Doris Necker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.