17.06.2016, 11:04 Uhr

Trachtenkapelle mit familiärem Flair

Musikalisch und familiär: Obmann Rupert Markel mit Vize Ewald Fürlinger und einem Teil der Trachtenkapelle
Lengenfeld: Steinbruch |

Seit 1982 sorgt die aus einer kleinen Musikrunde entstandene Trachtenkapelle Lengenfeld für musikalische Unterhaltung in der Region. Im Mittelpunkt stehen Zusammenhalt, Kameradschaft und das Gefühl, Teil einer großen Familie zu sein.

Hinter der Idee der Vereinsgründung steht der Vorteil vorgegebener Strukturen und Statuten, die geregelte Abläufe bieten. Obmann Rupert Markel über seine Motive: "Die Liebe zum Verein und der dahinterstehende Zusammenhalt haben mich vor fünf Jahren dazu bewogen, die Obmannschaft zu übernehmen."

Zurzeit zählt der Verein 38 aktive und ein paar passive Mitglieder, wobei man ohne Mitgliedsbeiträge auskommt. Obmann-Stellvertreter Ewald Fürlinger: "Unser Verein wird von den Eintrittsgeldern aus Konzerten und Veranstaltungen finanziert. Wir treten fast ausnahmslos in Lengenfeld, Droß und Stratzing auf, dabei kommen wir auf bis zu 40 Auftritte pro Jahr." Die Trachtenkapelle bietet mehr als 'nur' volkstümliche Blasmusik. Das Repertoire wurde auf Bigband-Sound ausgeweitet, moderne Sounds geben die Musiker mit Hilfe von E-Bass, Gitarre, Keyboard, Schlagzeug und bis zu zehn Sängern zum Besten. Auch wenn nicht immer alle Musiker gleichzeitig miteinander proben können ist man bemüht, zweimal in der Woche unter größt möglicher Beteiligung zu musizieren. „Fürlinger: Wir sind flexibel, stellen uns in der Probengestaltung auf die Anwesenden ein.“

Wie bei jeder Kapelle werden auch in Lengenfeld laufend neue Mitglieder gesucht. Die Kriterien für eine Aufnahme sind einfach, so Markel: "Gute Laune, Verständnis dafür, in einer ‚großen Familie‘ zu leben und ein einmaliges Vorspielen beim Kapellmeister." Der Obmann selbst gibt sich vorbildlich: seine beiden musizierenden Kindern stehen praktisch in den Startlöchern für eine Karriere bei der Trachtenkapelle, deren Mitglieder teilweise Musikschulen absolviert haben. Sowohl beim Alter als auch beim Geschlecht herrscht Ausgewogenheit: die jüngste Musikerin ist 13, der älteste Musiker 83, die Anzahl an Männern und Frauen ist ‚fast‘ ausgeglichen.

Events

Veranstaltungen werden mittels Folder, Plakaten, Homepage und Mundpropaganda angekündigt, der Obmann und sein Vize teilen die Vorbereitungen untereinander auf. Von der Qualität der Kapelle können sich Interessierte schon bald überzeugen: Im Steinbruch Lengenfeld findet am 25.6. ab 20.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) ein Musikalischer Sommernachtstraum statt. am Sonntag, 26.6. gibt es im Anschluss an die Feldmesse beim Bründl ein Frühschoppen gemeinsam mit dem Musikverein Purbach und dem ‚Lustigen Hermann‘. Bei Spanferkel und Grillhenderl kommen auch die Hungrigen nicht zu kurz.

Website Trachtenkapelle Lengenfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.