10.03.2016, 17:03 Uhr

Am Ufer des Ganges in Varansi - Indien

Abendliches Waschen und Bad im Ganges bei einem der vielen Ghats.
Varanasi (Indien): Gangesufer | Mehr als 2.500 Kilometer fließt der Ganges vom Himalaja zum Indischen Ozean. Einzigartiges Biotop, heilige Stätte und tödliche Kloake – der indische Fluss ist alles in einem.

Die Verschmutzung des Flusses ist enorm: Täglich werden über 1,2 Mrd. Liter vergiftetes Abwasser eingeleitet. Die Belastung durch Kolibakterien ist 2000-mal höher als in Indien erlaubt und das Wasser enthält hohe Konzentrationen von Cyaniden, Arsen, Blei, Zink, Chrom und Quecksilber. Hinzu kommen Exkremente und Leichenreste sowie Cholera- und Typhusbazillen.

Dennoch baden viele im heiligen Fluss, waschen ihre Kleider und manche trinken das Wasser sogar.

Varanasi, auch Benares genannt, ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh. Sie liegt am Ganges und hat rund 1,2 Millionen Einwohner. Sie ist eine der ältesten Städte Indiens und gilt als heiligste Stadt des Hinduismus.


Als besonders erstrebenswert gilt es für strenggläubige Hindus, in Varanasi im Ganges zu baden, sowie dort einmal zu sterben und verbrannt zu werden.

Entlang des Flusses ziehen sich kilometerlange, stufenartige Uferbefestigungen hin, die Ghats, an denen auf der einen Seite die Gläubigen im Wasser des für sie heiligen Flusses baden und wenige Meter weiter die Leichen der Verstorbenen verbrannt werden.

Bild3 Hier seht ihr einen Sadhu (wörtl.: „Guter oder auch: Heiliger Mann“). Sadhus sind im Hinduismus ein Oberbegriff für jene, die sich einem religiösen, teilweise streng asketischen Leben verschrieben haben, besonders bezeichnet es die Mönche der verschiedenen hinduistischen Orden.

Bild 6: Es ist sicher nicht jedermanns Sache die Leichenverbrennung mit anzusehen, aber man sieht hier wie Hindus und Ihr Glauben an den direkten Aufstieg in den "Himmel", das Sterben für die Angehörigen erleichtern kann.

Die Stadt hat eine ganz eigene Atmosphäre und mir war ganz schön mulmig zumute!
Lepra-Kranke betteln um Almosen, aber wenn man noch nie so einen Menschen gesehen hat, jagt das das Adrenalin hoch ....
10
11
2 11
9
2 10
18 10
4 11
30
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
27 Kommentareausblenden
1.092
Daniela Hofer aus Wieden | 10.03.2016 | 17:13   Melden
76.203
Robert Trakl aus Liesing | 10.03.2016 | 17:42   Melden
17.154
Petra Maldet aus Neunkirchen | 10.03.2016 | 17:49   Melden
5.872
Karl Hailer aus Donaustadt | 10.03.2016 | 17:56   Melden
15.975
Kurt Dvoran aus Schwechat | 10.03.2016 | 18:28   Melden
26.928
Christine Stocker aus Spittal | 10.03.2016 | 18:52   Melden
160.740
Alois Fischer aus Liesing | 10.03.2016 | 18:57   Melden
13.661
Anna Aldrian aus Graz-Umgebung | 10.03.2016 | 19:29   Melden
40.383
Julia Mang aus Horn | 10.03.2016 | 20:23   Melden
86.987
Heinrich Moser aus Ottakring | 10.03.2016 | 20:27   Melden
48.699
Monika Pröll aus Rohrbach | 10.03.2016 | 21:08   Melden
15.415
rudi roozen aus Pinzgau | 10.03.2016 | 22:04   Melden
3.772
Alfred Pracher aus Leoben | 11.03.2016 | 08:37   Melden
2.835
Tatjana Rasbortschan aus Flachgau | 11.03.2016 | 08:59   Melden
55.328
Ferdinand Reindl aus Braunau | 11.03.2016 | 11:51   Melden
112.139
Birgit Winkler aus Krems | 11.03.2016 | 12:25   Melden
14.356
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 11.03.2016 | 12:58   Melden
35.072
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 11.03.2016 | 13:01   Melden
112.139
Birgit Winkler aus Krems | 11.03.2016 | 13:31   Melden
6.289
Eduard Führer aus Güssing | 11.03.2016 | 18:52   Melden
112.139
Birgit Winkler aus Krems | 11.03.2016 | 19:29   Melden
30.993
Friederike Kerschbaum aus Neusiedl am See | 12.03.2016 | 20:14   Melden
112.139
Birgit Winkler aus Krems | 13.03.2016 | 10:48   Melden
75.896
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 13.03.2016 | 19:05   Melden
112.139
Birgit Winkler aus Krems | 13.03.2016 | 19:14   Melden
9.855
gitti windhager aus Hall-Rum | 14.03.2016 | 11:52   Melden
112.139
Birgit Winkler aus Krems | 14.03.2016 | 12:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.