18.03.2016, 14:34 Uhr

Diese 20 Wirte im Bezirk Kufstein überzeugten im "Falstaff"-2016

Im Bezirk Kufstein wird auf Hauben- und Gabelniveau gekocht, wie hier in der Josef Seebachers Küche bei "Der Bär" in Ellmau. (Foto: Peter Rigaud)
BEZIRK KUFSTEIN (nos). Der bekannte Restaurant-Guide "Falstaff" nahm auch für seine 2016-er Ausgabe wieder zahlreiche Wirte unter die Lupe. Die 16.000 Mitglieder des Gourmetclubs wählten unter insgesamt 1.645 Restaurants in Österreich und gaben beinahe 240.000 Bewertungen ab. Auch aus dem Bezirk Kufstein wussten 20 Gourmettempel unter den gestrengen Augen und Gaumen der Mitglieder zu bestehen.

Die drei Besten im Bezirk Kufstein

Die besten Bewertungen – jeweils mit 3 Gabeln und 91 Gesamtpunkten – erhielten die beiden Ellmauer Betriebe "Der Bär" und der "Kaiserhof". Mit 90 Punkten und ebenfalls 3 Gabeln ist – wenig überraschend – "Sigwart's Tiroler Weinstuben" in Brixlegg in der Reihung der Gourmetclub-Mitglieder auch ganz vorne im Bezirk mit dabei.

Falstaff über "Der Bär": "Das Lifestylehotel hat sich ganz der Wellness verschrieben, auch jener des Magens. Josef Seebachers Küche ist so wohltuend wie das umfangreiche Spa-Angebot des Hauses."

Falstaff über den "Kaiserhof": "Nach wie vor versteht Günter Lampert seine leichte, elegante Küche als Kontrapunkt zu herkömmlichem Gourmetvergnügen – und eröffnet damit Ausblicke in neue kulinarische Welten."

Falstaff über "Sigwart's": "Seit Jahr und Tag eine Hochburg des Schlemmens. Nicht umsonst eines der Lieblingsrestaurants des Gourmetclubs. Die Philosophie: von allem das Beste, deshalb auch Luxusprodukte."

Fünf mit Zwei Falstaff-Gabeln:

Der Ebbser "Unterwirt" verpasste die dritte Gabel mit 89 Punkten nur knapp. Der "Schopper" in Breitenbach (86 Punkte), die "Blaue Quelle" in Erl, das "Herrnhaus" in Brixlegg (85 Punkte) und die Kufsteiner "Alpenrose" (85 Punkte) wussten ebenso auf hohem Niveau zu überzeugen.

Neun Wirte im Bezirk Kufstein "gabelten" einmal

84 Punkte konnte der Rattenberger "Malerwinkl" für sich verbuchen, gefolgt vom Alpbacher "Böglerhof" (83 Punkte) und dem Walchseer "Fischerwirt" (83 Punkte). Die "Kundler Klamm" (82 Punkte) überzeugte wie die Erler "beim Dresch" (82 Punkte) die Gourmets. 81 Punkte sicherten sich das Kufsteiner "Auracher Löchl" und der Gasthof "Zur Schanz" in Ebbs. "Gut Matzen" (80 Punkte) in Reith im Alpbachtal und der Ebbser "Sattlerwirt" (80 Punkte) komplettieren die 1-Gabel-Restaurants im Bezirk.

Drei mit hohen 70-er Wertungen

Dem "Berglsteiner See" in Breitenbach fehlte mit seinen 79 Punkten nur ein Punkt auf eine Gabel bei Falstaff. Der Kramsacher "Rohrerhof" im Museum Tiroler Bauernhöfe kam auf 78 Punkte, dem Nachbarn, der "Fischerstube", gaben die Gourmets 77.

Hier finden Sie alle Details zu den Falstaff-Bewertungen der Restaurants im Bezirk Kufstein : Unsere 20 Top Gourmet-Tempel
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.