22.03.2016, 12:25 Uhr

Kinderfest im Tagungshaus zum Welt Down-Syndrom Tag 2016

Zahlreiche Erwachsene und Kinder begingen gemeinsam den "Welt Down-Syndrom Tag" in Wörgl. (Foto: Tagungshaus/Fohringer)
WÖRGL. 19 Erwachsene und 12 Kinder feierten im Tagungshaus den Welt-Down-Syndrom-Tag 2016. "Ob mit oder ohne Down-Syndrom – dieser Unterschied war an dem bunten Nachmittag nicht so wichtig, - wir hatten viel Spaß miteinander", freut sich Waltraud Fohringer.
Kuchen, Säfte und Kaffee erwarteten die Gäste, ein Film über die Freundschaft einer sehr ungewöhnlichen Kuh mit einer Krähe zeigte, dass „normal“ nicht gleichzeitig zufrieden und glücklich bedeuten muss. Anschließend gab es Pizzaschnitten für Alle und es wurde gespielt, getanzt und gelacht.
Am 21. März wird dieser besondere Tag gefeiert, weil bei Menschen mit Down-Syndrom (auch "Trisomie 21" genannt) das 21. Chromosom zur Gänze oder Teile davon dreifach vorhanden sind. Da diese Genommutation bei vorgeburtlicher Diagnostik entdeckt werden kann, werden in Österreich geschätzt 90 Prozent dieser Föten abgetrieben. Das Fest am 21. März macht deutlich, wie lebenswert ein Leben – auch mit Behinderung – ist. Das Positive steht im Vordergrund. "Gerade Menschen mit Down-Syndrom können einen wertvollen Beitrag für unsere so schnelllebige Gesellschaft leisten. Sie helfen uns, zu entschleunigen, mit viel Empathie aufeinander zuzugehen und den Fokus von Sachwerten auf unsere Mitmenschen zu richten", so Fohringer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.