14.07.2016, 09:18 Uhr

Land fördert Sportstätten im Bezirk mit 130.000 Euro

Der Kabinentraktneubau in Schwoich (Bild vom Spatenstich) wird vom Land finanziell unterstützt. (Foto: Nageler)
BEZIRK. Im Bezirk Kufstein wird kräftig in den Aus- und Neubau von Sportstätten investiert. Mehr als eine Millionen Euro beträgt die Gesamtinvestitionssumme in die Sportinfrastruktur. Unterstützung erhalten die Sportvereine, Verbände und Gemeinden dabei auch vom Land Tirol. In den Bezirk Kufstein fließen über die Sportförderung mehr als 130.000 Euro.

„Das Sportangebot für die Bevölkerung im Bezirk wird auf hohem Niveau noch besser“, meint Sportreferent LHStv Josef Geisler. Die Verbesserung der Sportstätten würde durchwegs der Bevölkerung zugutekommen. Auch wenn das Land Tirol finanziell unter die Arme greift: „Investitionen müssen verdient, Bauvorhaben abgewickelt werden. Vielfach bringen sich die Mitglieder nicht nur mit ihrem Know-how, sondern auch mit ihrer Arbeitskraft ein“, dankt Geisler insbesondere den Vereinen.

Im Zuge des Neubaus des Gemeinschaftshauses Niederndorf erhält der SV Niederndorf Umkleidekabinen, eine Schiedsrichterkabine, ein Büro und Lagerräume.
Die Schützengilde Niederndorf stellt auf elektronische Schießstände um.
In Wörgl wird der Skateboardpark um einen speziell für Anfänger geeigneten Bereich erweitert.
Der Fußballclub Riederbau Schwoich errichtet eine neue Flutlicht- und Bewässerungsanlage.
Der Sportverein Langkampfen setzt auf erneuerbare Energie und installiert auf dem Kabinendach eine Solaranlage.
In Ebbs werden die Umkleide- und Sanitärräume im Clubgebäude des Tennisclub saniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.