29.06.2016, 09:14 Uhr

Wechsel an der Spitze der burgenländischen Landesverwaltung

Amtsübergabe an der Spitze der burgenländischen Landesverwaltung: Robert Tauber (li.) wurde feierlich verabschiedet. Ihm folgt Roland Reiter (re.). (Foto: LMS)

Ronald Reiter folgt Robert Tauber als Landesamtsdirektor des Burgenlandes

EISENSTADT. Nach mehr als zwanzig Jahren als Landesamtsdirektor tritt Robert Tauber nun in den Ruhestand. Im Rahmen eines Festaktes im Kultur- und Kongresszentrum in Eisenstadt wurde dem scheidenden höchstrangigen Beamten der Landesverwaltung von LH Hans Niessl und LHStv. Johann Tschürtz das Komturkreuz des Landes Burgenland verliehen. „Durch seine besonderen Leistungen, durch seinen persönlichen Einsatz hat WHR Dr. Tauber großen Anteil am Aufstieg des Burgenlandes“, so Niessl.

Verwaltung von Ballast befreien

Mit 1. Juli übernimmt Ronald Reiter die Landesamtsdirektion, die er bereits seit einigen Monaten provisorisch leitet. Sein Ziel: die burgenländische Verwaltung von Ballast befreien und im 21. Jahrhundert ankommen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.