29.04.2016, 11:12 Uhr

Startschuss für 51 geförderte Mietwohnungen

„Ziel ist es, ein leistbares Wohnen in Kärnten zu schaffen“, betont die Wohnbaureferentin Gaby Schaunig. (Foto: Michael Grabscheit / pixelio.de)

Flächendeckende und bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen steht im Mittelpunkt

Drei Anträge für den Bau von insgesamt 51 geförderten Wohnungen sollen in der nächsten Regierungssitzung vorgelegt werden, informierte heute Wohnbaureferentin Gaby Schaunig. Im Mittelpunkt der Förderzusagen steht eine flächendeckende und bedarfsorientierte Versorgung mit günstigen Wohnungen.

Zwölf Wohneinheiten in Oberdrauburg

Von der Bauvereinigung "Vorstädtische Kleinsiedlung" würden zwölf Wohneinheiten in Oberdrauburg errichtet. Die Baukosten würden mit rund 1,9 Millionen Euro angegeben. Start für dieses Projekt sei mit Mai 2016 geplant und die Fertigstellung soll im Juli 2017 erfolgen. „Erwähnenswert ist, dass hier historisch wertvolle Bestandsobjekte in den Neubau eingebunden werden,“ so Schaunig.

"Meine Heimat" Projekte für Treffen und Völkermarkt

In Völkermarkt würden, mit geplanten Baubeginn im Mai, 21 neue Wohnungen von der Bauvereinigung "Meine Heimat" errichtet. Die gesamten Baukosten sollen rund 3,2 Millionen Euro betragen und die Fertigstellung würde im Oktober 2017 erfolgen. Diese Bauvereinigung würde auch 18 Wohneinheiten in Treffen errichten. „Der Baubeginn ist mit Mai 2016 und die Fertigstellung im August 2017 geplant,“ kündigte die Wohnbaureferentin an.

Leistbares Wohnen in Kärnten ist Ziel

296 Wohneinheiten sweien im Jahr 2016 genehmigt worden, weitere 782 Wohneinheiten aus dem Wohnbauprogramm 2016 seien offen. „Das ergibt Investitionen von rund 162 Millionen Euro. Ziel ist es, ein leistbares Wohnen in Kärnten zu schaffen“, betonte die Wohnbaureferentin. so Schaunig. 2017 seien 584 Wohnbauprojekte mit einer Gesamtinvestition von 87,6 Millionen Euro geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.