18.03.2016, 09:08 Uhr

16.000 Mitglieder des FALSTAFF-Gourmetclubs haben die besten Restaurants Niederösterreichs gewählt

Präsentation des Restaurantguides (Foto: Falstaff Verlag/APA-Fotoservice/Schedl)
Mit fast 240.000 Bewertungen für 1.645 Restaurants. Mit etlichen Überraschungen, Auf- und Abwertungen und sogar einem „Denkmal-Sturz“: So holten die FALSTAFF-TesterInnen den burgenländischen „Taubenkobel“ erstmals seit Jahrzehnten von seinem Siegerstockerl. Dafür gibt es nur mehr einen Österreich-Sieger, das Steirereck, das mit der Maximalpunktezahl von 100 Punkten eine Klasse für sich ist.

Trend: Gesamterlebnis vor Sterneküche

Der Haupttrend 2016 in der Gastronomie ist die absolute Präferenz der Gäste für das Gesamterlebnis im Restaurant. Längst geht es nicht mehr ausschließlich um das am Teller Dargebotene. Viel mehr wünschen sich die Restaurantbesucher – neben einer perfekten Küche – einen besonders persönlichen Service und vor allem eine besondere „Stimmung“ im Restaurant.

Niederösterreich Sieger: Landhaus Bacher

Im größten österreichischen Bundesland erreichte das Landhaus Bacher mit 99 Punkten insgesamt den ersten Platz. Küchenchef Thomas Dorfer hat es längst in die oberste Liga geschafft. Mit 50 Küchenpunkten zählt er zu den fünf besten Köchen des Landes. Ein Virtuose mit Selbstbewusstsein. Die Plätze 2 und 3 gingen an das Restaurant Hanner aus Mayerling und das Wirtshaus Triad aus Bad Schönau. Bester Service des Jahres: Johanna Stiefelbauer (Landhaus Bacher)

Die Auszeichnung "Bester Service des Jahres" ging nach Niederösterreich. Servicechefin Johanna Stiefelbauer ist seit gut 35 Jahren so etwas wie die Seele im Service des Landhaus Bacher.

Auf unserer Karte finden Sie alle bewerteten Restaurants mit deren Punkteanzahl eingezeichnet:



Quellen: Falstaff, OTS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.