08.07.2016, 16:47 Uhr

Tierrettung in Wartmannstetten – Pferd in Bach gestürzt

(Foto: Einsatzdoku)

Foto und Bericht: Einsatzdoku

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden die Feuerwehren Wartmannstetten und Straßhof am Donnerstagnachmittag (07.07.2016) gerufen. Stute „Smokey“ war bei einem Ausgang in einem Waldstück gestürzt und kam in einem Bachbett zu liegen. Das Tier kam so unglücklich zu liegen, dass zwei Läufe auf der Unterseite in einem Schlammloch zu liegen kamen, und die Stute selbstständig nicht mehr hochkam. Von den Mitgliedern der beiden Feuerwehren wurde der Sattel vorsichtig gelöst und hochgezogen. Dabei wurde am Sattel eine Rundschlinge befestigt um dem Tier eine Hebehilfe anzulegen. Dieser Schritt gestaltete sich als sehr gefährlich, da das Pferd in Panik immer wieder mit den beiden anderen Läufen ausschlug.

Nachdem die Anschlagmittel befestigt waren, konnte Mithilfe der Seilwinde die Stute vorsichtig angehoben werden. Dieser Versuch war innerhalb kürzester Zeit von Erfolg gekrönt und so konnte die verunfallte Stute komplett unverletzt aus der mißlichen Lage befreit werden. Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde erfolgreich beendet werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
17.012
Petra Maldet aus Neunkirchen | 10.07.2016 | 08:53   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.