04.07.2016, 14:32 Uhr

Wirtschaftsbund-Mitglieder contra Überregulierung und Bürokratie

WB-Direktor Wolfgang Greil und Landesobfrau Doris Hummer: 86 Prozent Zustimmung für die laufende WB-Arbeit. (Foto: WB/Laresser)
OÖ. Bürokratie, Überregulierung und Gesetzesflut sind die größten Hindernisse der oberösterreichischen Unternehmen: Das geht aus einer aktuellen Befragung des IMAS-Instituts im Auftrag des Wirtschaftsbunds (WB) hervor. Insgesamt nahmen zehn Prozent der 17.342 WB-Mitglieder in OÖ an der Befragung teil. In politischer Hinsicht sprechen sprechen sich die Wirtschaftsbund-Mitglieder für eine Senkung der Lohnnebenkosten sowie eine Arbeitszeitflexibilisierung aus. Darüber hinaus ist den Wirtschaftstreibenden die Vereinfachung der Lohnverrechnung ein großes Anliegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.