14.06.2016, 13:14 Uhr

HORIZONTE: Arien des Hochbarock für Sopran und Trompete

Barockarien in der Stadtpfarrkirche: Michael Schöch, Maria Erlacher, Kaspar Singer und Martin Patscheider.

Prunkvolles & Festliches gab es in der Stadtpfarrkirche Landeck zu hören

LANDECK (joli). Die vier herausragenden Tiroler Künstler – Maria Erlacher (Sopran), Martin Patscheider (Barocktrompete), Michael Schöch (Orgel), Kaspar Singer (Barockcello) – fanden sich am Freitag in der neurenovierten Stadtpfarrkirche Landeck zu einem Abend mit barocken Prunkarien für Sopran und Trompeten ein, zu dem Dekan Martin Komarek herzlich begrüßte.
Bei den Komponisten dies- und jenseits des Brenners war der italienische Einfluss stark erkennbar. An diesem festlichen Abend erklangen Werke von Scarlatti, Rosenmüller, Händel, Caldara u.a.

Prunkvolle Klänge

Mit Trompetenfanfaren wurde in barocker Zeit einem festlichen Anlass immer ganz besonderer Glanz verliehen.
Dies gilt insbesondere für Sopranarien mit Trompete bei denen Freude, Glück, Sieg und Ruhm jubelnd zum Ausdruck gebracht wurden. Lobpreis und Ehre wurden himmlischen und weltlichen Fürsten gleichermaßen zuteil.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.