13.04.2016, 11:04 Uhr

Prutz: Bezirkspreisverleihung „Crazy Bike 2016“

Die Siegerkinder (v.l.) Aron, Patrick und Jakob freuen sich gemeinsam mit Martina Abraham vom Klimabündnis, dem Prutzer Vizebgm. Alexander Jäger, Direktorin Ruth Mangott sowie Pflichtschulinspektor Bernhard Frischmann (v. l.) über die Auszeichnung. (Foto: Klimabündnis Tirol)

Die drei verrücktesten Fantasie-Fahrradzeichnungen aus dem Bezirk Landeck wurden heute in der VS Prutz prämiert. Auch das real nachgebaute „Freundschafts-Fahrrad“ der tirolweiten Siegerin Flora Marte begeisterte die SchülerIinnen und Schüler.

PRUTZ. Das „Freundschafts-Fahrrad“ von Landessiegerin Flora Marte aus Niederndorf erntete bewundernde Blicke und begeisterte Ausrufe, als es zur großen Überraschung der Prutzer VolksschülerInnen ins Klassenzimmer hereinrollte. Über 1.100 Tiroler Kinder haben heuer beim landesweiten Malwettbewerb „Crazy Bike” ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und ihr Wunschrad gezeichnet. Das einfallsreichste Fantasie-Fahrrad wurde realgetreu nachgebaut und heute in der Volksschule Prutz präsentiert. Die BezirkssiegerInnen aus Landeck erhielten eine Auszeichnung sowie tolle Preise von Land Tirol und Klimabündnis Tirol.
Klimabündnis Tirol koordinierte den Mal- und Zeichenwettbewerb heuer bereits zum achten Mal für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse Volksschule. Neben der landesweiten Preisverleihung, die am 6. April in Innsbruck stattfand, werden weitere 10 Bezirkspreisverleihungen abgehalten. Die Kids sprudelten vor Kreativität und auch im Bezirk Landeck wurden heute die drei besten Bilder gekürt.

Bezirks-Hauptpreisträger gekürt

Der von einer Jury ermittelte Bezirks-Hauptpreisträger Patrick David Frunza aus der VS Prutz erhielt zu seiner großen Freude einen Gutschein von einem Sportgeschäft im Wert von 250 Euro, Gutscheine im Wert von 100 Euro und 50 Euro gingen an den Zweitplatzierten Jakob Zangerle aus der VS Kappl und den Drittplatzierten Aron Frischknechtaus der VS Nauders.


Das Freundschafts-Fahrrad ist Favorit Tirols

Mit seinem bunten Länderfahnen-Mix steht das Freundschafts-Fahrrad der tirolweiten Siegerin Flora ganz im Zeichen der Vielfalt und Völkerverständigung. Drei geschickt integrierte Erdkugeln symbolisieren Menschen aus aller Welt und spiegeln Werte wie Freundschaft und Respekt wider. Auch für die nötige Verkehrssicherheit ist mit Scheinwerfern, Speichenreflektoren, Bremsen sowie einer Hupe gesorgt.

Vom Bienen-Bike übers Expressionisten-Rad

Der Mal- und Zeichenwettbewerb des Landes Tirol in Zusammenarbeit mit Klimabündnis Tirol wird im Rahmen des Mobilitätsprogramms „Tirol mobil“ ausgeschrieben. Ziel des Wettbewerbs ist, Schülerinnen und Schüler für das Fahrrad als umweltfreundliches, trendiges und cooles Verkehrsmittel zu begeistern. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, vom Bienenbike übers Fußball-Fahrrad bis hin zum abstrakten Expressionisten-Rad war beim diesjährigen Wettbewerb alles mit dabei.

Das Klimabündnis

Das Klimabündnis ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Europas. Die globale Partnerschaft verbindet mehr als 1.600 Gemeinden aus 18 Ländern in Europa mit den Indigenen Völkern des Regenwaldes. In Österreich haben sich 953 Gemeinden, 997 Betriebe und 481 Bildungseinrichtungen zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen und zum Schutz des Regenwaldes verpflichtet. In Tirol sind bisher das Land Tirol sowie 63 Gemeinden, 17 Betriebe und 21 Bildungseinrichtungen dem Klimabündnis beigetreten. Infos auf: tirol.klimabuendnis.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.