Landeck - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales
Wegen Lawinengefahr sind derzeit im Bezirk Landeck St. Anton und St. Christoph am Arlberg von der Außenwelt abgeschnitten (Symbolbild)

Straßensperren aufgehoben
Ischgl, Galtür, Kaunertal, St. Anton und Nauders wieder erreichbar – Arlbergbahn gesperrt

BEZIRK LANDECK. Die Lawinensituation  im Bezirk Landeck nach den starken Schneefällen bleibt bleibt angespannt. Derzeit herrscht weiterhin Lawinenwarnstufe 4. Die Straßensperren aus Sicherheitsgründen konnte inzwischen aber wieder weitgehend aufgehoben werden. Stand: 15. Jänner, 20:00 Uhr Straßensperren aufgehoben Die Sperre der B188 Paznauntalstraße zwischen See und Kappl konnte bereits gegen 9 Uhr wieder aufgehoben werden. Seit 10 Uhr ist Ischgl wieder erreichbar. Schließlich wurde um...

  • 15.01.19
  •  1
  •  1
Lokales
LH Günther Platter und der Vorstand der Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz, Herbert Walter, bei der Stabssitzung heute im Landhaus in Innsbruck

Schnee Tirol
Erkundungsflüge zur Schneesituation in Tirol

TIROL. Die Lage aufgrund des vielen Neuschnees der vergangenen Tage hat sich etwas entspannt. Nun sind acht Hubschrauber für Erkundungsflüge im Einsatz. Auch die Lawinengefahr geht zurück. Erkundungsflüge helfen bei der Einschätzung der SchneesituationDie Wetterbesserung erlaubt den Einsatz von acht Hubschraubern zu Erkundungsflüge. Dies ermöglicht der Lawinenkommission eine bessere Einschätzung der Schneesituation in Tirol. Insgesamt gibt es 40 Anforderungen der Hubschrauber für diese...

  • 15.01.19
Lokales
Symbolbild

Drohnen-Flugverbot
Lech: Suche nach vermisstem Skifahrer

LECH. Die Suche nach dem vermissten Lawinenopfer wurde am Dienstagvormittag aufgenommen. Allerdings musste die Suchaktion wieder abgebrochen werden, da die Schneemassen zu groß waren. Am Mittwoch wird erneut gesucht. Suche nach viertem Lawinenopfer Die Suche nach dem vierten vermissten Skifahrer in Lech im Wöstertal wurde am 15. Jänner 2019, am Vormittag wieder aufgenommen. Die Besatzung des Polizeihubschraubers setzte zur Vermisstensuche zuerst Lawinenverschütteten-Suchgeräte und...

  • 15.01.19
Lokales
Am kommenden Mittwoch ist der Schneefall kein Thema mehr.

Winter Tirol 2019
Schneesituation in Tirol entspannt sich

TIROL. Nach dem großen Winterchaos wird sich in den kommenden Tage die Lage beruhigen. Bis Donnerstag kann man sich, laut den UBIMET Meteorologen über ein Zwischenhoch freuen.  Lawinensituation entspannt sich nachhaltigAm heutigen Dienstag kann man vom Tiroler Unterland bis zum Alpenostrand noch etwas Schnee fallen sehen, dies hält sich jedoch in Grenzen. Wer sich allerdings auf einen Berg wagt, der wird noch mit stürmischen Nordwestwind kämpfen müssen. Die Lawinenverhältnisse würden sich...

  • 15.01.19
Lokales
Das Gelände rund um den Fisser Kultursaal gleicht einem Campingplatz.
4 Bilder

Dreharbeiten angelaufen
Hollywood zu Gast am Sonnenplateau

SERFAUS/FISS/LADIS (das). Unter der Regie von Nat Faxon und Jim Rash wird derzeit in der Region Serfaus-Fiss-Ladis, Ischgl und Kaunertal das Remake des schwedischen Erfolgsfilms „Force Majeur“ gedreht. 160-köpfiges Filmteam Es herrscht derzeit erhöhtes Verkehrsaufkommen und reges Treiben in den Orten Serfaus, Fiss und Ladis und es fahren auffällig viele PKW mit Wiener Kennzeichen durch die Orte. Außerdem gleicht das Gelände rund um den Fisser Kultursaal einem Campingplatz. Dies wäre an und...

  • 15.01.19
Lokales
Das 5-Sterne-Superior-Hotel "Trofana Royal" in Ischgl.
3 Bilder

TROFANA ROYAL in Ischgl
Neue Winter-Staffel für Erfolgsformat Österreichische Hotel-Legenden

ISCHGL. "Österreichische Hotel-Legenden – Traditionshäuser im Winter“ ab Fr., 08.02., ab 21:15 Uhr auf ServusTV. Mit dabei ist auch das Gourmet- und Relaxhotel TROFANA ROYAL in Ischgl. Österreichische Hotel-Legenden Winter in Österreich – ein Traum für viele Urlauber. Die vierte Staffel des Erfolgsformats "Österreichische Hotel-Legenden“ gewährt Einblicke in Spitzenhotels im Winter – gespickt mit Anekdoten, Flair und manch dunklen Familien-Geheimnissen. Die neue Staffel die am 8. Februar...

  • 15.01.19
Lokales
Grund für die ausgedehnte Lawinenwarnstufe 4 sind einerseits die weiteren Schneefälle und die stürmischen Winde, andererseits auch die zu erwartende Sonneneinstrahlung im Laufe des Tages.

Winter Tirol 2019
Lawinenwarnstufe 4 auf Gebiete unterhalb der Waldgrenze ausgedehnt

TIROL. Gestern verkündete man noch die Senkung der Lawinenwarnstufe oberhalbe der Waldgrenze auf 4 und unterhalb die Stufe 3. Nun wird klar: einige Gebiete unterhalb der Waldgrenze werden die Lawinenwarnstufe 4 beibehalten. Grund sind weitere Schneefälle und stürmische Winde. Gefahr für Gebiete nördlich des Inn, im Bezirk Kufstein und Kitzbühel sowie nördliches OsttirolAuch wenn die Gebiete unterhalb der Waldgrenze liegen, werden sie die Lawinenwarnstufe 4 beibehalten. Betroffen sind...

  • 15.01.19
Lokales
Die Wetterlage wird sich nun, laut der Lawinenexperten, rasch beruhigen.

Winter in Tirol 2019
Ab heute oberhalb der Waldgrenze Lawinenwarnstufe 4, unterhalb Warnstufe 3

TIROL. Man könnte meinen, dass Tirol das Schlimmste überstanden hat. Der Lawinenwarndienst stuft ab heute die Lawinenwarnstufe oberalb der Waldgrenze auf 4 und unterhalb auf 3 runter. Für unerfahrene Sportler ist die Situation allerdings immer noch gefährlich, betont Patrick Nairz vom Lawinenwarndienst des Landes Tirol. Rasche WetterbesserungIn den meisten Teilen Tirols gibt es heute zwar anhaltende Niederschläge, doch hier und dort lädt besseres Wetter zu Freizeitaktivitäten ein. Viele...

  • 15.01.19
Lokales
Symbolbild

Über Pistenrand geraten
St. Anton: Snowboarder aus Tiefschnee geborgen

ST. ANTON. Ein 50-Jähriger geriet auf der Rendltalabfahrt über den Pistenrand hinaus und stürzte in einen Graben. Im Tiefschnee kam er nicht mehr weiter. Sein 25-jähriger Sohn holte nach zwei Stunden Hilfe und die Bergrettung konnte den 50-Jährigen aus dem Graben ziehen. Beide Wintersportler wiesen starke Alkoholisierungsmerkmale auf. Alpine Notlage in St. Anton am Arlberg Am 13. Jänner 2019, gegen 15:30 Uhr fuhren ein 50-jähriger Norweger mit seinem Snowboard und dessen 25-jähriger Sohn...

  • 14.01.19
Lokales
LH Günther Platter und der Vorstand der Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz, Herbert Walter, bei der Stabssitzung heute im Landhaus in Innsbruck.
2 Bilder

Winter 2019
Ab Dienstag Rückgang der Lawinengefahr

TIROL. Auch heute, 14.1.2019, fand die Stabssitzung zur aktuellen Schneesituation statt. Derzeit besteht zwar noch große Lawinengefahr, jedoch ist ab morgen mit einer Entspannung zu rechnen. Erweiterte Lawinenwarnstufe 5 in TirolHeute Vormittag wurde die Lawinenwarnstufe 5 auf weitere Teile Tirols ausgedehnt. Aufgrund der großen Lawinengefahr war dies notwendig. „Neben dem Westen Tirols haben wir nun auch in der Glockturmgruppe, im Karwendel, in den Zillertaler Alpen und in der Venedigergruppe...

  • 14.01.19
Lokales
Über das Vermögen der "Club-Dorf Hotelbetriebs GmbH" in See wurde ein Konkursverfahren beim Landes­ge­richt Inns­bruck eröffnet.

Konkurs
Hotelbetreiber in See/Paznaun insolvent

Über das Vermögen der "Club-Dorf Hotelbetriebs GmbH" wurden über Antrag der TGKK das Konkursverfahren eröffnet. Rund 50 Dienstnehmer sind betroffen. Zwei Hotels in See SEE. Am 14. Jänner 2019 wurde über das Vermögen der "Club-Dorf Hotelbetriebs GmbH" mit Sitz in See im Paznaun ein Konkursverfahren beim Landes­ge­richt Inns­bruck eröffnet. Unternehmensgegenstand ist der Betrieb mehrerer Hotels: Die Hotels „Tirolerhof“ und das „Astoria“ in See im Paznaun mit zusätzlich einigen Appartements...

  • 14.01.19
Lokales

Polizeimeldung
Ischgl: Diebstahl von zwei hochwertigen Winterjacken

Auch zwei Fachgeschäften wurden in Ischgl Winterjacken gestohlen. Jeder dieser Jacken hat einen Wert in der Höhe eines hohen 3-stelligen Eurobetrages. Hochwertige Winterjacken gestohlen ISCHGL. Am späten Nachmittag des 11. Jänner 2019 kam es in zwei Fällen zu Diebstählen von hochwertigen Winterjacken aus zwei verschiedenen Fachgeschäften in Ischgl durch eine bisher unbekannte Täterschaft. Jede dieser Jacken hat einen Wert in der Höhe eines hohen 3-stelligen Eurobetrages. Der Täterschaft...

  • 14.01.19
Lokales
Gämse kämpft gegen die Schneemassen.
3 Bilder

Winter 2019
Schneemassen werden zum Problem für Wildtiere

TIROL. Der Schnee hat Tirol fest im Griff. Die aktuellen Schneemengen machen nicht nur den TirolerInnen zu schaffen, sie sorgen auch für massive Probleme für Wildtiere. Fütterung von Wildtieren unter schwierigen Bedingungen Derzeit häufen sich die Meldungen, dass Tiere gegen den Schnee kämpfen oder gar geborgen werden müssen. Auch die Fütterung der Wildtiere im Gebirge wird zum Problem. Einerseits müssen die Reh- und Rotwildfutterplätze freigehalten werden. Andererseits müssen diese täglich...

  • 14.01.19
Lokales
Bernd Noggler, Vorstand des Alpenvereins Sektion Landeck und Michael Larcher, Vortragender beim "Lawinen Update" (v.l.).
6 Bilder

Lawinen Update in Landeck
Geballtes Wissen für Wintersportler

LANDECK (das). Welche Ausrüstung gehört in den Tourenrucksack, wie bewegt man sich sicher im Gelände und wie minimiert man das Risiko, von einer Lawine erfasst zu werden? Um Wintersportlern einen sicheren Einstieg in die Tourensaison zu ermöglichen, setzte der Alpenverein die erfolgreiche Vortragsreihe "Lawinen Update" auch heuer fort. Dass diese Thematik aktueller den je ist, bewies der Besucherandrang im Stadtsaal Landeck. Dort fand am vergangenen Freitag das "Lawinen Update" des Bezirks...

  • 14.01.19
Lokales
In Tirol herrscht aktuell in fast allen Teilen Tirols Lawinenwarnstufe 5. Wetterberuhigung ist erst ab Dienstag wieder in Sicht.

Schnee Tirol
Lawinenwarnstufe 5 in weiten Teilen Tirols

TIROL. Für weite Teile Tirols wurde heute, 14. Jänner 2019, Lawinenwarnstufe 5 ausgerufen. Betroffen sind der Westen Tirols, die Glockturmgruppe, das Karwendel, die Zillertaler Alpen und die Hohen Tauern. Neuschnee verschärft die Lawinengefahr weiterTeilweise fielen in der Nacht auf Montag wieder große Schneemengen in Tirol. Dazu wehen stürmische Winde vor allem im Hochgebirge. Aus diesem Grund rief der Lawinenwarndienst Tirol für weitere Teile Tirols die Lawinenwarnstufe 5 aus. Neben dem...

  • 14.01.19
Lokales
Der "letzte Ritter" wird das Jahr 2019 in Tirol prägen

Maximilianjahr 2019
Erinnern an eine spannende Persönlichkeit

TIROL. Am 12. Jänner 1519 starb Kaiser Maximilian I. Das Jahr 2019 wird aufgrund des 500. Todestages als "Maximilianjahr" bezeichnet. Seinen Todestag nahmen das Land Tirol und die Stadt Innsbruck zum Anlass, seiner feierlich zu gedenken. „Kaiser Maximilian war eine vielfältige und spannende Persönlichkeit: stark und skrupellos als Herrscher, visionär und phantasievoll als Förderer der Wissenschaft und der Künste. Faszinierend ist vor allem auch, dass dieser Kaiser wie kein anderer für seine...

  • 14.01.19
Lokales
Spendenübergabe für die Pink Ribbon Aktion der Österreichischen Krebshilfe Tirol. Im Bild von l. n. r.: Anita Singer (Geschäftsführerin der Tiroler Krebshilfe), Romana Moser (Bäckerei Therese Mölk), Danijela Thaler (Baguette).

Pink Ribbon
Theres Mölk und Baguette Filialen sammeln 3.000€ für Tiroler Krebshilfe

TIROL. Jedes Jahr werden weltweit anlässlich der Pink Ribbon Aktion Spenden gesammelt, um ein Zeichen gegen den Brustkrebs zu setzen. So auch durch die Bäckerei Therese Mölk und dem Brotfachgeschäft Baguette. Hier konnten durch die Aktion "MEINE.GROSSE.HELDIN." 3.000€ für die Krebshilfe Tirol gesammelt werden.  200.000 Brotsackerl in PinkMan lies sich einiges einfallen, so wurden zum Beispiel 200.000 Brotsackerl pink gefärbt und in den Baguette Filialen in Tirol, Salzburg und Kärnten an...

  • 14.01.19
Lokales
Ob im Team oder einzeln: Bis zum 31. März 2019 können sich Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr beim Arge Alp Preis 2019 bewerben.

Arge-Alp-Preis 2019
Mit Vielfalt sowie Mehrsprachigkeit auseinandersetzen

TIROL. Dieses Jahr sind Jugendliche zum Mitmachen beim Arge-Alp-Preis 2019 herzlich eingeladen. "Gesucht werden medial aufbereitete Inhalte, in denen sich Jugendliche mit den Themen Vielfalt und Mehrsprachigkeit in den Alpen auseinandersetzen“, wie es LH Günther Platter erläutert.  Texte, Schulzeitungen, Fotos oder BlogbeiträgeDie Vielfalt zu stärken und die Mehrsprachigkeit zu fördern, das ist das Ziel des Wettbewerbs. So können die Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr einzeln, als...

  • 14.01.19
Lokales
Wegen Lawinengefahr sind derzeit einige Orte von der Außenwelt abgeschnitten (Symbolbild).

Straßensperren / Kettenpflicht
Lawinengefahr: Kaunertal, St. Anton, Lech und Zürs nicht erreichbar – Arlbergbahn gesperrt

BEZIRK LANDECK (otko). Die anhaltend starken Schneefälle gepaart mit Windverfrachtungen haben auf höher gelegenen Straßen im Bezirk Landeck und in der Arlberg-Region zu Straßensperren wegen Lawinengefahr geführt. Auch die Bahnverbindung zwischen Tirol und Vorarlberg ist gesperrt. Zudem gilt im Bezirk auf vielen Straßen Kettenpflicht für alle Fahrzeuge. Stand: 15. Jänner, 13.00 Uhr Weiterer Schneefall und böiger Wind Auch am vergangenen Wochenende hatte der Winter den Bezirk Landeck...

  • 13.01.19
Lokales
2 Bilder

Hilfe- Vermisste Person
Hilfe- Vermisste Person

Hallo, ich bitte Sie um Hilfe. Über die sozialen Netzwerke suche ich nach meinem Vater.  Wir suchen diesen Mann: Ivan Todorov, 45 Jahre. Zuletzt wurde er in Landeck gesehen, als er das Krankenhaus St. Vincent Zams verlassen hat. Er ist in Richtung Bahnhof gegangen. Hoehe:169 Bitte meldet Euch bei mir, wenn ihn jemand gesehen hat. Ich bin seine Tochter. Telefonnummer- +310615695841 und E-Mail-Adresse-violeta.todorovaaa@gmail.com

  • 13.01.19
  •  1
Lokales
Symbolbild

Lawinenunglück
Drei Lawinentote in Lech a.A. – eine Person noch vermisst

LECH. Bei einem Lawinenabgang im Bereich der gesperrten Skiroute "Langer Zug" in Lech am Arlberg wurden vier deutsche Skifahrer mitgerissen. Drei Personen konnten nur noch tot geborgen werden – eine vierte Person wird noch vermisst. Suchaktion wurde abgebrochen, da die Lawinengefahr zu groß ist. Drei Tote bei Lawinenabgang Am 12. Jänner 2019 unternahmen vier befreundete deutsche Tagesgäste einen Skitag in Lech. Gegen 19.50 Uhr erstattete die Gattin eines Skifahrers Vermisstenanzeige bei...

  • 13.01.19
Lokales
Platz 1 sicherte sich „Der weiße Superman“ und damit deren kreative Schöpfer Ivo Piazza und Reiner Kasslatter aus Italien.
5 Bilder

Formen in Weiß
Ischgl prämiert Superman zu Superheld Nr. 1 – mit VIDEO

ISCHGL. Ischgls Superhelden-Galerie ist eröffnet. Dafür duellierten sich vom 7. bis 11. Januar 2019 neun internationale Künstlerpaare mit Figuren wie Batman, Superman, Wonder Woman und Co. beim 26. Schneeskulpturenwettbewerb „Formen in Weiß“ im Schnee. Platz 1 sicherte sich „Der weiße Superman“ und damit deren kreative Schöpfer Ivo Piazza und Reiner Kasslatter aus Italien. Die Superhelden können ab sofort von den Pisten der Silvretta Arena aus bestaunt werden. Aug in Aug mit den...

  • 13.01.19
Lokales
Aufgrund der anhaltenden Schneefälle gilt auf vielen Straßen Tirols derzeit Schneekettenpflicht!

Schnee Tirol
Achtung! Auf vielen Straßen Tirols herrscht derzeit Schneekettenpflicht

TIROL. Noch hat sich die Großwetterlage nicht geändert – von Sonntag bis Dienstag ist mit weiteren Schneefällen zu rechnen. Dies macht auf vielen Straßen Tirol Schneeketten notwendig. Schneekettenpflicht muss eingehalten werden Von Sonntag bis Dienstag wird es in Tirol weiterhin schneien. Daher wurde von der Polizei Tirol auf vielen Straßen Schneeketten angeordnet. Generell gilt auf allen Straßen Winterreifenpflicht. Leider kommt es immer wieder vor, dass Lenker die Schneekettenpflicht...

  • 13.01.19
Lokales
Besonderes Highlight für alle Ski-Anfänger: Bertas Märchenexpress.
3 Bilder

Familiendestination Serfaus-Fiss-Ladis
Innovation begeistert: Bertas Märchenexpress in Fiss

FISS. Das erste Förderband, um Skianfängern den Aufstieg zu erleichtern und so schneller den Spaß am Skifahren erleben zu können, wurde in Fiss bereits 1996 installiert. 23 Jahre später schreibt man die Erfolgsgeschichte mit „Bertas Märchenexpress“ weiter. Damalige Weltneuheit Im März 1996 wurde in Fiss nach mehreren Anläufen die Vision, ein Förderband zu bauen ins Laufen gebracht und gemeinsam mit der Firma Sunkid umgesetzt. Die damalige Weltneuheit ist aus dem Skischulbetrieb, aber auch...

  • 12.01.19
  •  1

Beiträge zu Lokales aus