Innsbruck - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales
Es weihnachtet sehr, wenn ROTE NASEN Clowns ins Pflegeheim kommen.
5 Bilder

ROTE NASEN Clowndoctors
Lachen schenken, wenn es dringend gebraucht wird

Besonders in der Weihnachtszeit sind die ROTE NASEN Clowndoctors voll im Einsatz und bringen Freude in österreichische Krankenhäuser und Pflegeheime. Viele kranke Kinder, Erwachsene und SeniorInnen müssen Weihnachten im Spital oder in einem Pflegeheim verbringen. Schmerzen, Sorgen und die Traurigkeit, nicht daheim sein zu können, lassen oft keine fröhliche Weihnachtsstimmung aufkommen. Deshalb sind ROTE NASEN Clowns im Advent und an den Feiertagen voll im Einsatz, um so viele Menschen wie...

  • 12.12.18
Lokales
Oben angekommen erwartet die Besucher eine Ausstellung zum Thema „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ sowie das Jubiläumsbuch von „Stille Nacht!“-Forscher Martin Reiter.

Größter Laienchor Österreichs
Gemeinsames „Stille Nacht!“ auf der Seegrube

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ planen die Innsbrucker Nordkettenbahnen gemeinsam mit Bürgermeister Georg Willi und seinem Chor einen rekordverdächtigen Gesangs-Nachmittag für einen guten Zweck. Gemeinsam mit der Bevölkerung und Touristen soll am Samstag, den 22. Dezember auf der Seegrube das verbindende Lied vom (hoffentlich) größten Laienchor Österreichs dargeboten werden. Dabei kann jeder Einzelne mitmachen und spendet damit für einen guten Zweck....

  • 12.12.18
Lokales
Andrea Jordan wohnt seit 25 Jahren in der Bienerstraße, aber ihre Klingel wird regelmäßig nicht gefunden.

Postzustellungsprobleme in Saggen
Wenn der Postler kein Mal klingelt

Die Post bringt allen was – außer den Saggenern. Ob Brief oder Paket, irgendwas geht regelmäßig verloren. „Seit circa einem halben Jahr funktioniert die Postzustellung in unserer Straße nicht mehr“, erklärt Andrea Jordan, „sowohl Briefe als auch Pakete gehen verloren oder werden zurückgeschickt.“ Das Resultat? Mahnbriefe, da Rechnungen nicht rechtzeitig bezahlt werden können, und Weihnachtsgeschenke, die nicht ankommen. „Empfänger unbekannt“Eine Tasche hätte die Enkelin bekommen sollen, die...

  • 12.12.18
Lokales
Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Aufsichtsratsvorsitzende Paula Stecher, Flughafengeschäftsführer Marco Pernetta, stv. Inspektionskommandant Manfred Peer, easyJet-Crew, Stadtmusikkapelle Allerheiligen

Flughafen Innsbruck
easyJet-Erstflug Berlin Tegel – Innsbruck

Am Montag fand der erste Flug der Fluglinie easyJet von Berlin-Tegel nach Innsbruck statt. Der Airbus A-320 landete um 19:05 Uhr in Innsbruck und hob pünktlich kurz vor 20:00 Uhr wieder Richtung Berlin-Tegel ab. Die Fluglinie easyJet baut in der laufenden Wintersaison ihr Streckennetz ab und nach Innsbruck aus. Neben den bewährten Strecken von und nach London Gatwick, London Luton und Bristol werden ein neuer wöchentlicher Flug von und nach Manchester sowie vier wöchentliche Flüge von und...

  • 11.12.18
Lokales
Landesrat Bernhard Tilg und Landeshauptmann Günther Platter freuen sich, dass für Hospiz- und Palliativversorgung künftig mehr Geld zur Verfügung steht.

Mehr Geld für Hospizversorgung
840.000 Euro mehr für Palliativ- und Hospizversorgung

Die Versorgung von schwer kranken und sterbenden Menschen wird durch Mobile Palliativteams bereits in zwei Dritteln der Bezirke Tirols ermöglicht. „Mit der Implementierung dieser Teams sind der Bedarf und die Nachfrage erheblich gestiegen, weshalb das Land Tirol gemeinsam mit den Sozialversicherungsträgern nun eine flächendeckende Verdoppelung der Personaldecke tirolweit mit einer Verdoppelung des Budgets finanziert“, informiert Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg....

  • 11.12.18
Lokales
Auf den Bergspitzen liegen bereits große Schneemassen

Schneefall Tirol
Ein Meter Neuschnee

Zurzeit hält eine ausgeprägte Nordstaulage den Alpenraum fest im Griff. In der Nacht von Montag auf Dienstag gab es in Tirol in Manchen Ortschaften bis zu einem halben Meter Neuschnee. In den vergangenen 48 Stunden sind in den Alpen bereits ergiebige Schneemengen gefallen. „Besonders große Neuschneemengen gibt es in der Arlbergregion“, sagt UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. In den Hochlagen ist vom Arlberg bis zum Karwendel teils sogar ein ganzer Meter Neuschnee...

  • 11.12.18
LokalesBezahlte Anzeige
Beim Singspiel Schwaz die Tiroler Gesangskunst erleben

Stille Nacht 2018 Tirol – die wahre Geschichte
Das erfolgreiche Singspiel kehrt zurück auf die Bühne

Seit 200 Jahren verzaubert „Stille Nacht!“ die Menschen, schenkt Hoffnung und spendet Trost. Zum Jubiläum des Welthits wird im SZentrum Schwaz das erfolgreiche Singspiel „Stille Nacht - die wahre Geschichte“ wiederaufgenommen. Präsentiert wird das Stück von einem zwanzigköpfigen Tiroler Schauspielensemble und dem internationalen Kammerorchester „String Artists“. Tiroler Gesangskunst Das Singspiel erzählt die authentische Geschichte der Geschwister Strasser: Ursprünglich als Tiroler...

  • 11.12.18
Lokales
Stadträtin Uschi Schwarzl und Robert Maier (4. v. l.; IVB-Verkehrsplanung) besichtigen mit Vertretern aus Allerheiligen, Pfarrer Bernhard Kranebitter, Bernhard Bramböck (VS Allerheiligen), Anton Gasser und Peter Kodera (beide Bürgerinitiative; v. l.) die neu gestaltete Haltestelle bei der Pfarrkirche in Allerheiligen.

Neuer Fahrplan durch Allerheiligen
Linie H verbindet Hörtnaglstraße mit Technik und Marktplatz

Eine Taktverdichtung auf der Stammlinie und einen neuen Ast für die BewohnerInnen von Allerheiligen: Das bringt das Jahr 2019 in jenem Stadtteil, der laut Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl großes Entwicklungspotenzial in Bezug auf öffentliche Verkehrsmittel hat. „Wir merken an Verkehrszählungen und an den Beschwerden von Anrainerinnen und Anrainern über zu viel Autoverkehr von der Schneeburggasse bis zur Höttinger Gasse, dass wir das Öffi-Angebot in den westlichen Hanglagen von Innsbruck...

  • 10.12.18
Lokales
Die AK-Tirol berät die Angestellten der Rosenberger GmbH

Rosenberger - Insolvenzantrag
AK-Tirol berät Rosenberger Beschäftigte

TIROL. Die Firma Rosenberger Restaurant GmbH zahlt seinen Beschäftigten seit November keine Löhne mehr. Die Arbeiterkammer Tirol rät vor vorzeitigen Kündigungen ab. AK Tirol berät die Rosenberger-AngestelltenDiese Woche wird die Firma Rosenberger einen Insolvenzantrag stellen. In Tirol sind die Autobahnraststätten Innsbruck-Ampass, Pettnau, Vomp und Brenner betroffen. 70 MitarbeiterInnen droht der Jobverlost. Die Firm Rosenberger GmbH hat ihren Sitz in Loosdorf. Aus diesem Grund wird die...

  • 10.12.18
Lokales
Congress Innsbruck
3 Bilder

Veranstaltungsbilanz
Congress Messe Innsbruck darf sich freuen

Im Jahr 2018 nutzten mehr als 560.000 nationale wie internationale BesucherInnen die Services im Congress Innsbruck, der Messe Innsbruck sowie des congressparks Igls. Rund 450 Veranstaltungen fanden im Laufe des Jahres statt. Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, trotzdem herrscht dank Bällen, Konzerten, Musicals, etc. in den Sälen und Hallen der drei Standorten der Congress Messe Innsbruck (CMI) reger Betrieb.Bemerkenswertes Veranstaltungsjahr „Ich darf mich bei allen Kunden, Partnern und...

  • 10.12.18
Lokales
Hannes Gstir (Leiter des Fachbereichs Integration in der Abteilung Gesellschaft und Arbeit), Integrationslandesrätin Gabriele Fischer und Ines Bürgler (Vorständin der Abteilung Gesellschaft und Arbeit) präsentieren den Integrationskalender 2019.

Integration – 365 Tage im Jahr
Integrationskalender 2019 ab sofort erhältlich

Bereits zum 15. Mal wird der Tiroler Integrationskalender der Abteilung Gesellschaft und Arbeit aufgelegt. In diesem Kalender sind speziell die wichtigsten Fest- und Feiertage der unterschiedlichen Religionen zu finden. „Der Integrationskalender zeigt auf, dass Menschen mit unterschiedlichsten kulturellen Wurzeln und religiösen Bekenntnissen in Tirol leben, dieses Land prägen und es weiterentwickeln. Für mich ist der Integrationskalender ein Ausdruck der Vielfalt unseres Landes“, betont...

  • 10.12.18
Lokales
Eugen Stark (Geschäftsführer Industriellenvereinigung Tirol), Herbert Peer (Netzwerkkoordinator „Netzwerk Tirol hilft“), Günther Platter (Tiroler Landeshauptmann) und Fritz Kaltenegger (Sprecher der Geschäftsführung von café+co) bei der Scheckübergabe
3 Bilder

Scheckübergabe an Netzwerk Tirol hilft
Spendenrekord bei der Wirtschaftswanderung

TIROL. Am 10. Dezember 2018 fand in den Kitzbüheler Alpen die Wirtschaftswanderung statt. Unternehmer, Diplomaten und Entscheidungsträger sammelten für das "Netzwerk Tirol hilft". Spendenrekord bei der diesjährigen Wirtschaftswanderung Bei der diesjährigen Wirtschaftswanderung sammelten Tirols UnternehmerInnen 37.793 Euro für das Soforthilfeinitiative „Netzwerk Tirol hilft“ des Tiroler Landeshauptmanns Günther Platter. Mit dieser Summe wurde ein Spendenrekord erzielt. Organisator der...

  • 10.12.18
Lokales
Unverwechselbar: Marc Hess, Simone Heinig, Claudia Hess und Hannes Schmid als Quartett "Avalon"!
5 Bilder

Avalon
Unverwechselbare Stimmen im Blumenpark

"Vier starke, unverwechselbare Stimmen begleitet von Klavier, Gitarre und Percussion, das sind Avalon." So lautet die Eigenbeschreibung auf der Homepage von Marc Hess, Claudia Hess, Simone Heinig und Hannes Schmid. Dass die "unverwechselbaren Stimmen" nicht nur das begeisterte Publikum bei einer weiteren Sonntagsmatinee im Blumenpark Seidemann zu Standig Ovations hinreißen konnten, sondern an einem durchwegs trüben Regentag auch kurzfristig die Sonne in die Glashausarena scheinen ließen, ist...

  • 09.12.18
Lokales
Gespannt: Inge Philadelphy und Hofer Brigitta
3 Bilder

Mini Med: Schlaf und Traum
Die andere Seite des Bewusstseins

(eg.) Schlaf und Traum: „Zwei der kompetentesten Referentinnen in Österreich waren zu Besuch“, so Moderator zur Nedden. Zuerst stellte die Referentin und Leiterin des Schlaflabors Högl alles rund um den Schlaf vor. Danach führte Referentin und Institutsleiterin für Bewusstseins- und Traumforschung Holzinger mit dem Gebiet Traum fort. Wir alle verbringen ungefähr ein Drittel unserer Zeit schlafend bzw. träumend. Träume sind hoch qualifizierte Abläufe, welche uns helfen erholt die neue...

  • 09.12.18
Lokales
Klare Botschaft aus der Axamer Lizum: Ski oder Snowboard anschnallen und ab auf die Piste!

Skispaß und mehr
Voller Betrieb im Skigebiet Axamer Lizum

Leicht hat es der Winterbeginn der Bergbahnern ja nicht gemacht – dessen ungeachtet meldet die Axamer Lizum vollen Betrieb. Die Liftanlagen Olympiabahn, Schönbodenbahn, Hoadl II und Kaserwald sind voll in Betrieb und die bestens präparierten Pisten (von 2.340 m bis 1.572 m) warten auf die Wintersportfans. Es gibt auch sonst viel Neues aus der Lizum. So wurde z. B. der Skiverleih/Skidepot Sport2000 Axamer Lizum an der Talstation Birgitzköpfl eröffnet. Hier wartet ein besonderes Serviceangebot...

  • 07.12.18
Lokales
Bischof Hermann freute sich über den 14 Kilo schweren Brotlaib, der von Peter Zangerl, Johann Sandbichler, den Lehrlingen Simone Steidl und Thomas Stöckl, Hannes Payer und Stefan Lener (v.l.) stellvertretend für die Tiroler Bäckerinnung überreichten.

Nikolaustag
14 Kilogramm schwerer Brotlaib für Bischof Hermann

Passend zum Nikolaustag am 6. Dezember überbrachte eine Delegation der Tiroler Bäckerinnung Bischof Hermann Glettler einen außergewöhnlichen Brotlaib mit einem Gewicht von insgesamt 14 Kilogramm. Bereits zur frühen Morgenstund´ backten die beiden Lehrlinge Simone Steidl und Thomas Stöckl gemeinsam mit ihren Fachlehrern Hannes Payer und Johann Sandbichler das große Roggenmischbrot. Nach dem Backen nach Innsbruck Mit einem Kreuz versehen brachten die SchülerInnen und Lehrer der Tiroler...

  • 07.12.18
Lokales
Elmar Peintner (Künstler), Elisabeth Wieser (Präsidentin des RC Innsbruck-Alpin), Bischof Hermann Glettler und Georg Loewit (Kurator, RC Innsbruck-Alpin) zeigen Solidarität.
18 Bilder

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (Karl Valentin) KünstlerInnen und der Rotary Club unterstützen den Verein Emmaus.
Mit Kunst Solidarität zeigen

„Schön ist das, was ruft, was dich nicht in Ruhe lässt – wenn es dich nicht ruft, ist es höchstens behübschend oder dekorativ“, sagt Bischof Hermann Glettler zur Eröffnung der Vernissage der Benefiz-Kunstauktion des Rotary Clubs Innsbruck-Alpin zugunsten des Vereins Emmaus Innsbruck. Und viel Schönes gab es zu sehen bei der Vernissage am 5. Dezember in der Hofburg: insgesamt 73 Werke von 55 KünstlerInnen. Die Auktion findet dann am 14. Dezember statt – der Erlös geht an den Verein „Emmaus“....

  • 07.12.18
Lokales
TIWAG-Vorstandsdirektor Thomas Gasser (Bildmitte) übergab mit Philipp Hiltpolt (Gesamtleitung Konzernvertrieb, li.) und Johannes Steinlechner (Bereichsleiter Vertrieb, re.) den Spendenscheck über 10.000 Euro an Christina Matuella (Tirol-Koordinatorin Rote Nasen Clowndoctors, li.) und Clown Herta (Tanja Rainalter).

TIWAG-Weihnachtsaktion
Lachen ist die beste Medizin

Seit 2013 fördert die TIWAG soziale bzw, wohltätige Organisation passend zur Weihnachtszeit mit einer Spende. In diesem Jahr werden die Rote Nasen Clowndoctors bei ihrer Arbeit mit insgesamt 10.000 Euro unterstützt. „Lachen ist bekanntlich die beste Medizin und schon seit vielen Jahren sind die Clowndoctors der Roten Nasen in den Tiroler Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen unterwegs. Ihre Besuche sind aus dem Alltag unzähliger kleiner und großer Patientinnen und Patienten nicht mehr...

  • 07.12.18
Lokales
Die Genehmigung für den ersten Bauabschnitt liegt vor.

Verfassungsgerichtshof bestätigt vorliegende Bebauungspläne
Eichhof: Baugenehmigung für ersten Bauabschnitt

(IKM) Die Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) ist für zahlreiche Bauprojekte in der Landeshauptstadt verantwortlich. Im Innsbrucker Stadtteil Pradl wird derzeit die Neuerrichtung des Eichhofs geplant. Die Baugenehmigung für den ersten Bauabschnitt liegt vor. Nun gab auch der Verfassungsgerichtshof grünes Licht. „Leistbaren Wohnraum zu schaffen ist ein Gebot der Stunde“, erklärt Bürgermeister Georg Willi. Im Rahmen des Projektes in Pradl werden im Endausbau 528 Wohnungen zur Verfügung...

  • 07.12.18
Lokales
(Schau-)Spiel und Spaß auf der Märchenbühne
8 Bilder

Schauspielensemble zur „Stillen Nacht“ auf Wanderschaft

Es war einmal in der Märchengasse am Christkindlmarkt in Innsbruck ein Schauspiel-Ensemble, dass uns zum 200jährigen Jubiläum die Geschichte des wohl berühmtesten Weihnachtsliedes „Stille Nacht“ näher brachte. Trotz der winterlichen Temperaturen ließen sich weder SchauspielerInnen, noch Publikum davon abhalten am 3.12. um 17:00 Uhr zur Märchenbühne am Christkindlmarkt zu kommen. Zwischen Glühwein und Kiachl brachte das Ensemble nach einer Idee von Hakon Hirzenberger und Eva-Maria Müller ein...

  • 06.12.18
Lokales
Einer  Teufel der Tiroler Hell Devils
30 Bilder

Die einen lieben ihn, die anderen weniger: ein Überbleibsel aus vorchristlicher Zeit, der Krampus.
Die Faszination des Gruselns

ROSSAU. Schaurig-schöner Schrecken. Gruselig war es abends auf dem großen Tuifltreffen der Innsbrucker Alpentuifl auf dem Festplatz beim Baggersee. Insgesamt neun Krampusgruppen zeigten am 30. November ihr Können: Begleitet mit lautem Sound stellten die Gruppen ihre schaurigen Teufelsmasken zur Schau, klapperten mit ihren Krampusschellen und ließen Jung und Alt erschaudern! Zum 5-Jahres-Jubiliäum ließen die Krampus-Gruppen auch nichts aus: Es wurde gejagt, geschrien und gehängt. Während den...

  • 06.12.18
Lokales
Beeindruckendes Bild einer "Bumsa-Salve" in den Nachtstunden!
27 Bilder

Bumsaschießen
Lautes Brauchtum in Mutters

Immer am 6. Dezember, am Tag des Dorfpatrons Nikolaus kracht es in Mutters gewaltig. Zuständig dafür sind die "Bumsaschiaßer" – genauer: Der BBV (Bumsabewachungsverein) Mutters! Die "Bumsa" ist ein rund drei Meter langer, aus Fasstauben zusammengefügter Schalltrichter. Die Trichtermündung hat einen Durchmesser von ca. eineinhalb Meter, aber das "Mundstück" ist gerade so groß, dass der Lauf eines Vorderladers hineinpasst. Dieses Gewehr wird "von vorne" mit Schwarzpulver geladen und erzeugt...

  • 06.12.18
Lokales
153 TeilnehmerInnen aus dem Bezirk Innsbruck Land und der Landeshauptstadt wurde an fünf Terminen auf die Anwendung von Digitalfunk und anderen technischen Hilfsmitteln zur Bewältigung von Katastrophen geschult. Das dritte Modul der fünfteiligen landesweiten Ausbildungsreihe für Gemeinde-Einsatzleitungen ist damit abgeschlossen.

Katastrophenschutz
Weiterbildung für die Gemeinde-Einsatzleitungen

TIROL. Seit zwei Jahren werden Mitglieder der Gemeinde-Einsatzleitung in einem speziellen Schulungsprogramm auf die Anwendung von Digitalfunk und anderen technischen Hilfsmitteln zur Bewältigung von Katastrophen geschult. Jetzt konnte das dritte Modul der fünfteiligen landesweiten Ausbildungsreihe abgeschlossen werden.  Halbzeit bei Ausbildung für Gemeinde-Einsatzleitungen Für die 153 Teilnehmer aus dem Bezirk Innsbruck Land und der Landeshauptstadt heißt es nun: Halbzeit. Das fünfteilige...

  • 06.12.18

Beiträge zu Lokales aus