Innsbruck - Bauen & Wohnen

Beiträge zur Rubrik Bauen & Wohnen

Die NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (re.) und Markus Pollo kündigen ein millionenschweres Baukonjunkturprogramm für die nächsten Monate an.

Heimischer Bausektor
NHT zündet 250 Mio. Euro-Konjunkturprogramm

TIROL. Dem heimischen Bausektor droht eine Konjunkturflaute. Daher intensiviert die NHT als größter gemeinnütziger Bauträger Tirols ihre Bautätigkeit und investiert in den nächsten beiden Jahren eine Viertelmilliarde Euro. „Unsere laufenden Baustellen wurden auch in den letzten Wochen unter den vorgeschrieben Hygiene- und Sicherheitsstandards fortgesetzt. Immerhin warten derzeit über 500 Kundinnen und Kunden auf ihre neue Wohnung“, erklärt Geschäftsführer Hannes Gschwentner. Vorgezogene...

  • 16.04.20
Bezahlte Anzeige
Entdecken Sie ganzheitliche Lebensraumgestaltung mit Angela Bechteler.

Bauen & Wohnen
Endlich wieder wohlfühlen in meinem erholsamen Zuhause

Wussten Sie, dass der Begriff „wohnen“ ursprünglich „zufrieden sein“ und „bleiben“ bedeutet? Es geht also schon immer darum, Wohlfühlen, Harmonie und räumliche Stimmigkeit in den eigenen Wänden zu erleben. Unser Zuhause ist meist der Ort unserer wichtigsten sozialen Beziehungen. Die Voraussetzung: Räume für Rückzug, Plätze für Begegnung, Schutzzonen der Geborgenheit. Durch Technik und moderne Bauweise sind wir in Daueraufenthaltsbereichen wie Bett oder Arbeitsplatz den verschiedensten...

  • 25.03.20
Wohlige Wärme im Haus aus erneuerbarem Gas.

Erneuerbares Gas
Künftig weiter mit Gas heizen?

Eine unabhängige Studie zum Heizkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur zeigt, mit welchen Heizsystemen Sie am günstigsten durch die kalte Jahreszeit kommen. ÖSTERREICH. Insgesamt schneiden Gas-Brennwertgeräte am besten ab. Die Pläne der Regierung sehen allerdings einen Ausstieg aus fossilen Brennstoffen vor und somit auch den Verzicht auf Erdgas. Denn obwohl es vergleichsweise emmisionsarm verbrennt und große Reserven vorhanden sind, ist Erdgas dennoch kein erneuerbares...

  • 24.03.20
Wer ein Haus baut kann sich mit dem Baukostenindex einen Überblick über marktübliche Preise verschaffen.

Preisfrage Hausbau
Wozu brauche ich den Baukostenindex?

Ein eigenes Haus ist für viele ein Lebenstraum. Wer sich im Voraus informiert, kann bei der Preisgestaltung ein Wörtchen mitreden. ÖSTERREICH. Wer ein Haus bauen möchte ist preislich von mehreren Produktionsfaktoren abhängig. Einerseits müssen Gehälter und Löhne berücksichtigt werden, andererseits auch die Materialien und Maschinen, welche für den Bau unerlässlich sind. Um hier bei der Preisgestaltung nicht gnadenlos den Baufirmen ausgeliefert zu sein, kann man sich einen Überblick mit dem...

  • 24.03.20

BUCH TIPP: Kevin Rechsteiner – "Tiny House - Das grosse Praxisbuch"
Häuser-Trend, klein und ökologisch

Der Trend aus den USA fasst auch bei uns Fuß. Der Autor gibt hilfreiche Tipps und stellt einige dieser ressourcenschonenden Mini-Projekte vor. Im Buch sind aufschlussreiche Interviews zahlreicher Tiny House-Besitzer. Viele Fragen werden beantwortet: Wo darf ich ein solches Haus aufstellen? Ist es darin warm genug? Woher kommt das Wasser? Was geschieht mit Abwasser? Ein spannendes Thema und das passende Praxisbuch dazu! AT Verlag, 250 Seiten, 30,80 € ISBN 978-3-03902-050-8

  • 22.03.20
Bezahlte Anzeige
Besonderes Augenmerk wurde darauf gerichtet, dass sich das Außengerät  elegant in Ihr Zuhause einfügt.
4 Bilder

Welche Wärmepumpe eignet sich am besten für die Sanierung?

Die Wärmepumpe zählt zu den am meisten verwendeten Heizsystemen in der Sanierung und dem Neubau. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Möglichkeit Energiekosten und CO2 einzusparen, ist extrem groß. Der Hersteller Daikin liefert nun eine wirksame Lösung für die verschiedensten Anforderungen, die Ihr Projekt stellt und sichert Ihnen außerdem Steuerförderungen. Die neue Regierung schlägt den Weg in eine grünere Zukunft ein: Seit Jahresanfang werden keine Ölheizungen mehr in Neubauten...

  • 26.02.20
Neustift ist ein Tourismusort, wo Wohnen noch leistbarer ist.

Immobilienpreise
Immobilien erzielen in Tirol Spitzenpreise

TIROL (sk). Immobilienhöchstpreise in Tirol aufgrund von Winter- und Sommertouristen. Dass die Alpen ein Besuchermagnet für Wintersportler sind, ist keine Neuigkeit. Immobilien, die während des Aufenthalts der Urlauber als Ferienwohnungen genutzt werden, sind bei den Anlegern sehr beliebt. Die Folge davon ist, dass auch Wohnimmobilien durch den Druck auf den Immobilienmarkt teurer geworden sind. Dieser Trend ist besonders in den Touristen-Hotspots auffallend, wo der Quadratmeterpreis...

  • 24.02.20
Der Tiroler Bautag 2020 lockte zahlreiche Gäste in die Landeshauptstadt.
5 Bilder

Bautag 2020
Leistbares Wohnen im Fokus

INNSBRUCK. Der Tiroler Bautag lockte auch heuer wieder zahlreiche Entscheidungsträger aus der Baubranche nach Innsbruck. Bürgermeister Georg Willi, Landesrat Johannes Tratter und Vertreter aus der Baubranche diskutierten vergangenen Donnerstag zum Thema "Gemeinnütziger Wohnbau in der Pole-Position" über Lösungen im leistbaren Wohnbau, Langlebigkeit von Gebäuden und Raumordnung. Über eine Sache waren sich die Redner in der Bauakademie einig: Wohnen muss leistbar werden und...

  • 21.02.20
Obmann Franz Mariacher und Stellvertreter Markus Lechleitner (re.) geben mit Dietmar Härting (Vorstand Baugenossenschaft FRIEDEN) einen Ausblick auf das Wohnbaujahr 2020.

Gemeinnützige Bauträger Tirol
Kein Wohnungsleerstand bei den Gemeinnützigen

INNSBRUCK. Die Gemeinnützigen Bauträger in Tirol sind mit ihren jährlichen Investitionen eine wichtige Säule des Wohnungsmarkts und Wirtschaftsstandorts. 2020 sollen wieder rund 320 Mio. Euro verbaut werden. Aktuell befinden sich 2.270 Wohnungen in Bau. Davon sollen 1.235 Wohnungen bis zum Jahresende übergeben werden. Nachfrage bleibt hoch„Die Nachfrage nach leistbaren Wohnungen ist ungebrochen. Wir produzieren jedoch bedarfsgerecht für den regionalen Markt und beteiligen uns nicht an der...

  • 28.01.20
„Das eigene Zuhause ist ein Ort der Geborgenheit und Sicherheit – das soll mit dieser Förderung nochmals unterstrichen werden“, so LRin Palfrader.

Einbrüche
"Sicheres Wohnen" auch in 2020

TIROL. Bereits vor zwei Jahren gründete die Tiroler Landesregierung die Initiative "Sicheres Wohnen". Auch in 2020 soll sie fortgeführt werden und einen besseren Schutz vor Dämmerungseinbrüchen gewähren. Allein der Tausch von Fenstern und Türen kann eine höhere Einbruchssicherheit leisten. Weitere Förderung der Initiative in 2020Um die Sicherheit im eigenen Zuhause zu erhöhen und sogenannten "Dämmerungseinbrüchen" zuvorzukommen, werden die Förderungen für die Initiative des Landes Tirol...

  • 08.01.20
Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader sieht auch für 2020 viel Potenzial für die Wohnbauförderung.

Wohnbauförderung
Bilanz zur Wohnbauförderung 2019

TIROL. Die Bilanz der Wohnbauförderung für 2019 kann sich sehen lassen. Stolz präsentiert Wohnbaulandesrätin Palfrader die Zahlen des vergangenen Jahres. So wurden zum Beispiel 2.313 Neubauwohnungen gefördert, viel Geld floss dabei auch in energiesparende und umweltfreundliche Maßnahmen. Für die Zukunft setzt Palfrader auch weiterhin auf ausreichend Wohnbauförderungsmittel. Zahlreiche Neuerungen in der WohnbauförderungIm vergangenen Jahr kam es zu vielen Änderungen in der Wohnbauförderung,...

  • 02.01.20
Der natürliche, klimafreundliche Brennstoff Holz (Hackschnitzel, Brennholz, Pellets) sind am günstigsten.

Bauen und Wohnen
Brennstoff-Kostenvergleich: Holz am günstigsten - Öl am teuersten

Hackgut, Pellets und Scheitholz auch bei Gesamtkosten unerreicht INNSBRUCK (red). Graz (OTS) - Brennstoff-Kostenvergleich zeigt: Der natürliche, klimafreundliche Brennstoff Holz (Hackschnitzel, Brennholz, Pellets) ist unschlagbar am günstigsten. Trotz zum Teil höherer Anschaffungskosten der modernen Holzheizungen sind diese bei den Gesamtkosten ebenfalls unerreicht. "Die jährlichen Kosten für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 170 m2 und einem Wärmebedarf von 27.300 kWh betragen...

  • 02.11.19
Begehbare Holzinstallation in der Maria-Theresien-Straße
2 Bilder

Holzinstallation
durchschreiten – erleben – begreifen

proHolz Tirol bringt die wood passage, eine Initiative von proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum Schweiz nach Tirol. Vier überdimensionale Tore aus Holz können Passanten in der nördlichen Maria-Theresien-Straße in der Landeshauptstadt durchschreiten. Dabei wird der Weg vom Baum zum Holzhaus eindrucksvoll erlebbar. INNSBRUCK (red).  „Die Forstwirtschaft sichert uns durch nachhaltige Bewirtschaftung den Lebensraum Wald. Sie ermöglicht die langfristige Verfügbarkeit von Holz als...

  • 21.10.19
Bezahlte Anzeige
14 Bilder

EKO-NATUR Kläranlagen

Kläranlagen der EKO-NATUR-Serie werden zur Aktivierung der aeroben Abwasserbehandlung eingesetzt. Die Baureihe EKO-NATUR ist für 3 bis 25 Einwohner gleichwertig ausgelegt und entspricht der ČSN 76 6042 (Kläranlagen bis 500 Einwohner gleichwertig). Für mehr Einwohner können wir die Kläranlage nach ČSN 756401 entwerfen, produzieren und installieren. 4-6 Personen, für Familienhaus, Preis 1 549,79 EUR. Vorteile von Kläranlagen EKO-NATUR »Kein Betonieren nötig »Hohe...

  • 14.10.19
Tiroler Erfolgsmodell bei Tagung vorgestellt.

Bauen und Wohnen
Leistbarkeit und Klimaschutz dürfen kein Widerspruch sein

WohnbaureferentInnen sowie VertreterInnen der Fachabteilungen der sieben Bundesländer sowie der Stadt Wien begrüßte Kärntens Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig bei einer zweitägigen Konferenz in Klagenfurt. Im Zentrum der Beratungen stand das „Spannungsverhältnis, wie wir leistbaren Wohnraum schaffen und zugleich auf die Herausforderungen von Klimaschutz, Digitalisierung und technologischen Innovationen reagieren“, erläuterte Schaunig bei der gemeinsamen Pressekonferenz und kündigte eine...

  • 07.10.19
Wohlbefinden und Gesundheit mit dem faszinierenden Ambiente eines Kachelofens.

Wohnen in Tirol
Wohlbefinden und Gesundheit mit dem Kachelofen

Sich in den eigenen vier Wänden wohl fühlen und entspannte Stunden verbringen, das ist es nach dem wir Menschen immer mehr streben. Es herrscht eine große Sehnsucht nach dem sogenannten „hygge“, welches uns die Dänen vorleben. Ein Kachelofen kann uns dieses Lebensgefühl vor allem durch drei Punkte näher bringen. Zum einen schafft er ein gesundes Raumklima, zum anderen überzeugt er durch wunderbar gemütliches Design, das ganz nah am Feuer ist und obendrein erzeugt er eine Strahlungswärme, die...

  • 04.10.19
von links nach rechts: Viktor und Sabine Eppacher, proHolz-Vorsitzender und htt15-Gründungsvorstand Karl Schafferer, Harald Gohm (PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH) und htt15-Vorsitzender Karl-Heinz Eppacher
2 Bilder

Holzbau Team Tirol
Eine Erfolgsgeschichte für den Holzbau

Der Verband htt15 – Holzbau Team Tirol, ein Zusammenschluss von Tiroler Holzbaubetrieben mit insgesamt über 500 MitarbeiterInnen, ist nun seit 20 Jahren in den Bereichen Marketing, Ausbildung, technologische Entwicklung und Qualitätssicherung erfolgreich aktiv. Der aktuelle Vorsitzende Karl-Heinz Eppacher konnte anlässlich dieses 20-Jahr-Jubiläums bei einer gut besuchten Feier in der Triendlsäge in Seefeld eine überaus positive Bilanz ziehen. Gründung der PlattformBereits 1999 hat es...

  • 02.10.19
Österreichs Bezirke im Vergleich: Mieten im Westen 3-mal so hoch wie im Osten

Mietenvergleich
Tirol an der Spitze

Wie viel Geld man in Österreich für das Anmieten einer neuen Wohnung oder eines Hauses zahlen muss, hängt auch stark von der Region ab: Im Westen des Landes sind die mittleren Quadratmeterpreise bis zu 3-mal so hoch wie im Osten des Landes. Neun der zehn Bezirke mit den höchsten Median-Preisen liegen in den westlichen Bundesländern Tirol, Salzburg und Vorarlberg. Ausnahme ist die Stadt Wien, die sich ebenfalls in die Top 10 einsortiert. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von immowelt.at,...

  • 30.09.19
Einziehen in die eigene Wohnung ist für viele junge Menschen ein wesentlicher Schritt in ein selbstbestimmtes Leben

Shakan
Wohnmodell des Roten Kreuzes Tirol steht vor Herausforderungen

TIROL. Mit dem Ziel, minderjährige, geflüchtete Jugendliche nachhaltig in den Tiroler Wohnungsmarkt zu integrieren, wird das Wohnodell „Shakan" (arab. für: Jugend und Wohnen) des Roten Kreuzes Tirol von „Österreich hilfsbereit" gefördert. Nach dem zweiten Projektjahr wird eine positive Bilanz gezogen. Über 40 Wohnungen konnten an junge Erwachsene vermittelt werden, die sonst kaum eine Chance hätten, am angespannten Tiroler Wohnungsmarkt Fuß zu fassen. Positive Nebeneffekte „Derzeit leben...

  • 19.09.19
Von links: LHStv. Manfred Haimbuchner (Oberösterreich), LR Johann Seitinger (Steiermark), LRin Andrea Klambauer (Salzburg), LHStvin Gaby Schaunig (Kärnten), LRin Beate Palfrader (Tirol), LR Martin Eichtinger (Niederösterreich), LSth Karlheinz Rüdisser (Vorarlberg).

Bauen & Wohnen
Österreichweites Interesse für Tirols 5-Euro-Wohnen!

TIROL. Von Mittwoch bis Freitag tagten in Klagenfurt Österreichs LandeswohnbaureferentInnen. Dabei wurden wichtige Weichenstellungen für das leistbare Wohnen und für den Schutz des Klimas getroffen. Ein Vortrag von Tirols Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader über das Tiroler Erfolgsmodell „5-Euro-Wohnen“ aus sorgte ebenfalls für Aufsehen. Mehrere Projekte geplant „Mit dem Modell ‚5-Euro-Wohnen‘ wollen wir die Schaffung von leistbarem Wohnraum für junge Menschen bzw. jenen mit besonders...

  • 13.09.19

BUCH TIPP: Martina Griesser-Stermscheg / Sebastian Hackenschmidt / Stefan Oláh – "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich"
Architektur der 1970er in Österreich

Die Architektur der 1970er Jahre war bunt, experimentell, sozial, utopisch und ökologisch. Tradiertes wurde verworfen und das Neue ausprobiert. Etwa vierzig ausgewählte Bauten zeigen auf über hundert Fotografien das breite Spektrum der Bauaufgaben und architektonischen Lösungen. Die Architekturfotografie entwickelte sich übrigens auch zur selbstständigen Kunstgattung. "Bunt, sozial, brutal. Architektur der 1970er Jahre in Österreich" ist im Pustet Verlag erschienen. 240 Seiten, 35...

  • 12.09.19
Bezahlte Anzeige
Hilfestellung bei Fragen rund ums Miet- und Wohnrecht durch die Tiroler Rechtsanwälte.

Die Tiroler Rechtsanwälte
(Ver-)Mieten ohne Reue

Mietverträge kommen schriftlich, mündlich oder durch schlüssige Handlungen – wie etwa durch Schlüsselübergabe oder Mietzahlung – zustande. Doch Befristungen sind nur bei schriftlichen Vereinbarungen durchsetzbar. Vermieter profitieren daher von einem professionell gestalteten Mietvertrag durch eine Rechtsanwältin oder einen Rechtsanwalt. Aber auch für Mieter zahlt sich die rechtliche Überprüfung eines Mietvertrags durch eine Expertin oder einen Experten mehr als aus. Können so doch im...

  • 11.09.19
Aktuelle Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt.

Bauen und Wohnen
Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen legen zu

„Der Wohnungsmarkt in Österreich ist das erste Mal seit sechs Jahren nicht gewachsen, sondern knapp unter das Niveau von 2017 zurückgegangen“, melden die RE/MAX-Immobilien-Experten. Während die Anzahl der Verkäufe also zurückgeht, ziehen die Preise wieder stärker an als im Vorjahr. War im ersten Halbjahr 2018 nur ein Preisauftrieb von +1,0 % zu verzeichnen, so liegt dieser Wert im Jahresvergleich zum ersten Halbjahr 2019 bei +7,6 %. In den amtlichen Grundbüchern wurden laut RE/MAX ImmoSpiegel...

  • 09.09.19
Vorsicht vor Betrügern. Aktuell wird versucht persönlichen Daten per Mail zu bekommen.

Betrugswarnung
Identitätsdiebstahl mit gefälschten Airbnb-Mails

Die kriminelle Energie bei der Entwicklung von Betrugsfallen ist fast grenzenlos. Auch in Tirol gibt es immer wieder Betrügereien in Sachen Mieten und Wohnen. Aktuell geht es um das Thema Airbnb und den Versuch, persönliche Daten per Mail zu erhalten. Auf den ersten Blick könnten Sie die Nachricht, die angeblich von Airbnb stammt, durchaus für echt halten. Das Design ist ähnlich umgesetzt die Logos sind korrekt und die Verlinkungen führen auf die originalen Airbnb-Websites. Darüber hinaus...

  • 09.09.19

Beiträge zu Bauen & Wohnen aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.