17.04.2016, 16:55 Uhr

Weiße Fahne bei den Jungfeuerwehren im Bezirk

Die Vertreter der einzelnen Jungfeuerwehrgruppen des ganzen Bezirkes mit den Verantwortlichen.
STRENGEN (jota). Bestens vorbereiet absolvierten 131 Jungfeuerwehrmänner und -frauen den Wissenstest. Alle 131 angetretenen FlorianijüngerInnen bestanden.
Bezirksjugendsachbearbeiter Hannes Rudig freute sich 15 der 17 Jungfeuerwehrgruppen des Bezirkes beim Wissenstest in Strengen begrüßen zu können. 75 Teilnehmer legten das Abzeichen in Bronze, 29 in Silber und 27 in Gold ab. "Alle 16 Mädchen und 115 Burschen schafften die Prüfung", lobte Rudig und dankte gleichzeitig allen Feuerwehren für die gute Ausbildung.
Ca. 600 Zusammenkünfte mit über 15.000 Stunden leisteten die Jungfeuerwehren 2015 für Ausbildungen und gemeinsame Tätigkeiten. "Durch die Feuerwehrjugendwoche konnten letztes Jahr 95 Interessenten gewonnen werden, die dann den jeweiligen Feuerwehren beigetreten sind", beonte Rudig.
Lob und Anerkennung gab es auch von Vbgm. Viktor Reich, BKdt. Hermann Wolf, Abschnittskdt. Martin Raffeiner und vom Landesverband durch Robert Unterlechner.
Mit einem tollen Rahmenprogramm wie der 32m hohen Drehleiter der Landecker Feuerwehr oder Kletterwand und Hupfburg rundete die Strenger Feuerwehr unter Kdt. Andreas Öttl den Nachmittag ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.