23.06.2016, 11:18 Uhr

CS Caritas Socialis bietet freiwilliges Integrationsjahr für Asylberechtigte

Asylberechtigte und subsidiär schutzberechtigte Menschen können in den Einrichtungen der CS Caritas Socialis ein freiwilliges Integrationsjahr absolvieren und so in die Arbeitswelt der CS schnuppern.

Auf der Website integrationsjahr.at sind alle freien Stellen der CS Caritas Socialis gelistet.

Am gesellschaftlichen Leben teilhaben

Das Freiwillige Integrationsjahr bietet Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten die Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben ihres Gastlandes teilzuhaben, verbessert ihre Arbeitsmarktchancen durch die Erweiterung und den Erwerb von Kenntnissen in verschiedenen Berufsfeldern und unterstützt sie im Erlernen der deutschen Sprache.

„Mit der Teilnahme am freiwilligen Integrationsjahr geben wir jungen Menschen, die nach Österreich kommen, eine Chance und Perspektive. Sie haben die Möglichkeit in die Arbeitswelt unserer Wohnbereiche, Tageszentren, Wohngemeinschaften und des CS Hospiz Rennweg zu schnuppern und Erfahrungen zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und gleichzeitig Deutsch zu lernen. Wir freuen uns auf viele Interessierte!“, so Mag. Robert Oberndorfer, Geschäftsführer der CS Caritas Socialis.

6-12 monatiges Arbeitstraining

Beim Freiwilligen Integrationsjahr handelt es sich um kein Arbeitsverhältnis, sondern um ein Arbeitstraining. Es dauert mindestens sechs bis längstens zwölf Monate und hat eine wöchentliche Arbeitszeit zwischen mindestens 16 und maximal 34 Stunden. Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit in der Einsatzstelle werden integrationsunterstützende Maßnahmen im Ausmaß von 150 Stunden angeboten.

Antworten auf wichtige Fragen (pdf)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.