27.06.2016, 08:46 Uhr

Hainfelder stürmten Kirchenberg

Kevin Wallner und Melitta Schädl waren die schnellsten Hainfelder beim Kirchenberglauf und jubeleten über ihren Gewinn. (Foto: privat)
HAINFELD. Trotz brütender Hitze gingen 76 Athleten beim Kirchenberglauf in Hainfeld an den Start um die 3.510 Meter mit 493 Höhenmeter in Angriff zu nehmen. Der Routinier vom ASK Loosdorf Alois Redl war eine Klasse für sich und lief einem ungefährdeten Sieg entgegen. Er erreichte das Ziel mit einer Zeit von 23:21 und verwies Karl Felnhofer von der Union St. Veit mit zwei Minuten Vorsprung auf Rang zwei.

Sehr starke Lokalmatadore

Auf den Rängen vier und fünf landeten mit Markus Riegler und Markus Schwaiger zwei Läufer der Naturfreunde St. Veit.
Der schnellste Athlet des Veranstaltervereins ASKÖ Hainfeld war Kevin Wallner, der sich als Siebenter der Gesamtwertung über den dritten Rang in seiner Altersklasse M20 freuen durfte. Bei den Damen sicherte sich die Amerikanerin Sarah Billingsley den Sieg in einer Zeit von 28:46. Mit einem Respektabstand von vier Minuten folgte Mitorganisatorin Melitta Schädl vom ASKÖ Hainfeld auf dem zweiten Rang.

Knirpse liefen in der Stadt

Bereits einen Tag zuvor organisierte der ASKÖ Hainfeld einen Knirpsenlauf im Rahmen der Langen Einkaufsnacht in der Stadt. Bereits die Kleinsten hatten jede Menge Spaß an der Bewegung und durften sich allesamt über eine Finishermedaille in Gold freuen. "Wir konnten am vergangenen Wochenenden allen Sportbegeisterten von jung bis alt sowie schnell und langsam entsprechende Bewerbe in Hainfeld bieten", freut sich Organisator Gabriel Kurtansky.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.