18.04.2016, 14:13 Uhr

350 Mal Krimispannung pur

Eine Riesen-Freude macht Edwin Haberfellner den Bücherei-Mitarbeiterin mit seiner Spende. (Foto: Wolfgang Hagn)

Schriftsteller Edwin Haberfellner übergab Geschenk an Dombücherei in Linz.

Ein besonderes Geschenk erhielt die Linzer Dombücherei vom Kriminalschriftsteller Edwin Haberfellner. Der Linzer Autor übergab mehr als 350 Kriminalromane namhafter Verlage – allesamt im Vorjahr herausgegeben – an die Mitarbeiter der Dombücherei. Haberfellner, der 2015 schon zum zweiten Mal Mitglied der sechsköpfigen international besetzten Roman-Jury zur Vergabe des Friedrich-Glauser-Preises angehörte, verschenkte bereits vor zwei Jahren seine Jury-Bücher. Damals erhielt die Stadtbibliothek Linz etwa dieselbe Anzahl von Krimis wie heuer. Der Friedrich-Glauser-Preis ist neben dem Deutschen Krimi Preis die wichtigste Auszeichnung für Kriminalliteratur im deutschsprachigen Raum.

Im kommenden Juni wird Edwin Haberfellner seine Fans wieder mit einem neuen Roman erfreuen. Dann kommt der sechste Band rund um den Münchner BND-Mitarbeiter und Kriminalhauptkommissar Schröck in die Buchläden. "Tod im Salzkammergut" spielt im oberösterreichischen Hallstatt und erscheint wieder im renommierten Verlag Emons.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.