20.07.2016, 13:06 Uhr

Ars Electronica Center erlebt Besucheransturm

Das Ars Electronica Center Linz erlebt einen starken Besucherzuwachs. (Foto: Michael Hintermüller)
Das Ars Electronica Center ist sowohl bei den Linzern als auch bei Touristen sehr beliebt. Im ersten Halbjahr 2016 verzeichnete das Museum der Zukunft 87.027 Besucher, das entspricht einem Zuwachs von 6.624 Besuchern oder 8,2 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres – trotz zwei Öffnungstagen weniger. Generell liegt der Besucherschnitt des AEC höher als 2015: Pro Öffnungstag kommen durchschnittlich 588 Besucher, ebenfalls ein Plus von 9,7 Prozent. „Sowohl die Besucherzahlen als auch die Einnahmenentwicklung des Ars Electronica Center können sich sehen lassen“, sagt Bernhard Baier, Vizebürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender. Denn auch die Einnahmen haben sich mit rund 495.000 Euro um fast 16 Prozent gesteigert.

Die positiven Zahlen zeigen sich auch bei der Zufriedenheit der Besucher. Etwa 96 Prozent der Besucher sind mit dem Ausstellungsangebot zufrieden und würden das AEC weiterempfehlen. Verantwortlich dafür ist unter anderem der Publikumsmagnet Nummer Eins, der „Deep Space 8K". In dem interaktiven Raum erstrahlen hochauflösende Bilder dreidimensional, die verschiedensten Orte können virtuell erkundet werden. Der Deep Space wird zudem auch für spezielle Vorträge genutzt.

Weltraum-Kooperation
Im Juni ist das Ars Elektronica Center offiziell zum österreichischen „European Space Education Ressource Office“, kurz ESERO, ernannt worden. Die neue Zweigstelle der Europäischen Weltraumagentur ESA soll junge Menschen für den Weltraum sowie technologische Themen begeistern. ESERO Österreich bietet Schülern zudem die Möglichkeit, sich mit Weltraumexperten auszutauschen und Einblicke in die Weltraumforschung zu erhalten.

Mehr Information zu den aktuellen Ausstellungen im Ars Electronica Center, dem Deep Space 8K sowie dem ESERO Programm finden Sie unter www.AEC.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.