10.05.2016, 14:59 Uhr

Von Bergsee zu Bergsee und von Tal zu Tal im Salzburger Lungau

Das Göriacher Hüttendorf. Weiter hinten im Tal gelangt man zu den Landwierseen und zur Landwierseehütte.

Von der eintägigen Familientour bis zur Acht-Tages-Tour über zehn Gipfel im UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau.

LUNGAU (pjw). „Von Bergsee zu Bergsee und von Tal zu Tal": unter diesem Slogan stellt die Ferienregion Salzburger Lungau einige der schönsten Touren des UNESCO Biosphärenparks im Süden von Salzburg vor. "Von der eintägigen Familientour bis zur Acht-Tages-Tour über zehn Gipfel gehen unsere Vorschläge auf die verschiedenen Ansprüche der Wanderer ein", erklärt Madeleine Pritz von der Ferienregion. Im Folgenden werden drei Touren näher beschrieben.

Ab ins hintere Göriachtal!

"Eine gemütliche Ein-Tages-Tour führt zum Beispiel zum Talschluss des Göriachtals mit dem Unteren und dem Oberen Landwiersee auf 2.047 Metern Seehöhe. Die Gesamtgehzeit beträgt je nach Ausgangs- und Zielpunkt etwa fünf bis sechs Stunden, unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten", schildert Pritz.

Von Muhr ins Riedingtal

Pritz fährt fort: "Eine Drei-Tages-Tour von Muhr bis ins Riedingtal führt an sechs Bergseen, herrlichen Bergpanoramen und seltenen Alpenblumen vorbei. Unterwegs übernachtet man ganz urig und romantisch auf der Königalm und der Jakoberalm."

Die achttägige "Nockrunde"

Wem das immer noch nicht reicht, dem sei die "Nockrunde“ empfohlen. Gleich acht Tage ist man hier unterwegs. Pritz: "Ausgangspunkt und Ziel ist St. Margarethen im Lungau: auf leicht begehbaren Wegen wandert man durch Zirbenwälder und über Almböden und überschreitet dabei zehn Gipfel, von denen der kleine Königstuhl mit 2.254 m der Höchste ist. Rund 89 km legt man insgesamt zu Fuß zurück und bewältigt dabei 4.000 Höhenmeter." Die Mitarbeiterin der Ferienregion Salzburger Lungau betont: "Alle Touren sind mit passenden Übernachtungspauschalen und verschiedenen Serviceleistungen wie Wanderinfopaket und Fahrten mit dem Wandertaxi buchbar. Zur Nockrunde gehören zum Beispiel sieben Übernachtungen inklusive Halbpension im Gasthof bzw. Berggasthof, täglicher Gepäcktransport und Lunchpaket für unterwegs sowie pro Zimmer eine Wanderkarte. Und: Jeder Teilnehmer erhält eine Lungauer Wandernadel", so Pritz abschließend.

Mehr Infos auf der Ferienregion Salzburger Lungau
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.